Kaufen über Ebay Kleinanzeigen?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

In der nutzungsanweisung von ebay-Kleinanzeigen schreibt der Betreiber selbst, dass diese Plattform dafür gedacht ist die Dinge persönlich abzuholen, in Augenschein zu nehmen und das Geld persönlich zu übergeben.

Denn viel zu oft kommt es dazu, dass Leute aus purer Begeisterung etwas überweisen und dann niemals die Ware sehen.

Insofern wird dich der größte Teil der User hier davor warnen, das Geld an irgendjemanden zu überweisen den du persönlich nicht getroffen hast, und wo du überhaupt nicht überprüfen kannst ob die Ware überhaupt existiert, und in welchem Zustand sie ist.

GoodFella2306 16.07.2017, 14:56

und wenn du selbst überweist, dann gibt es keinen Käuferschutz. Ebay-Kleinanzeigen ist etwas völlig anderes als eBay.

3

"Wenn ich das Geld überwiessen haben und das Produkt nicht ankommt wie bekomme ich mein Geld zurück?"

Überhaupt nicht.

Auf Ebay Kleinanzeigen treiben sich nahezu nur Betrüger bei den Verkäufern rum. Man soll dort nur gegen ABHOLUNG die Ware kaufen und das hat auch seinen Grund

Du brauchst den Namen des Empfängers und die Iban Nummer zur Überweisung. Wenn du nichts bekommst, dann hast du Pech gehabt, dann ist das Geld weg. Deshalb soll man bei kleinanzeigen immer abholen und bar zahlen. Es gibt beim Versenden keinerlei Garantie. 

Wenn es nicht ankommt hast du Pech gehabt.Ebay Kleinanzeigen beruht auf persönlicher Abholung.

hier noch mal zum Mitschreiben:

BEI EBAY KLEINANZEIGEN WIRD DIE WARE ABGEHOLT UND BAR BEZAHLT.

Kann man nicht oft genug sagen!!!

Die Warnhinweise bei den Ebay-Kleinanzeigen sind unübersehbar. Es gilt immer: Ware gegen Bargeld! Das ist fair für beide! Wie kann man nur so dumm sein und sich über solche Warnungen hinwegsetzen?

Es kann sehr gut sein, dass du einem Betrüger begegnet bist und dein Geld weg ist. Dann beschwere dich hier jedoch nicht über deinen Leichtsinn.

Du kannst Dich auf Paypal Zahlung einigen. Die 1,9% wäre es mir an Gebühren wert, dann kannst Du jederzeit Dein Geld wieder zurück bekommen, wenn die Ware nicht geliefert wird. 

Sonst bleibt das Risiko bei Dir, wenn Du eine Überweisung tätigst. Das würde ich nur machen, wenn ich dem Verkäufer vertraue , aber dafür gibt es keine Garantie! 

Hatte auch schon den Fall, daß ein Verkäufer die Ware öfters verkauft hat als er eigentlich hat und somit betrogen hat. Das Geld wieder zu bekommen geht dann nur gerichtlich mit Anwalt und der Prozess kann dann Jahre dauern, wenn der Verkäufer pleite ist  bzw. es nichts zu holen gibt. 

reckeck 17.07.2017, 12:09

Eine paypal Zahlung wäre für den Verkäufer okay . Bin ich dann auch auf der sicheren Seite?

1
christl10 17.07.2017, 12:13
@reckeck

Zu 99,99% solltest Du auf der sicheren Seite sein.

Mir ist kein Fall bekannt, wo es mit Paypal schief gelaufen ist.

Paypal steht zu seinem Namen, daher wickeln viele über Payplal ab, weil es so sicher ist sein Geld wieder zu bekommen. 

0

Was möchtest Du wissen?