Kaufberatung Daunenjacke Nylon

1 Antwort

Bei Daunenjacken finde ich einen festeren, dickeren Oberstoff schöner, er zerknittert nicht so schnell. Dünnere Stoffe sind dafür wesentlich leichter.

Ich habe selbst Daunenjacken in Wetlook- Glanzoptik mit dicken und sehr dünnen Oberstoff.

Der dünne Oberstoff ist zwar atmungsaktiv, aber bei Regen und Schnee nicht wasserdicht, die Daunen werden nass und man friert dann auch. Und die Jacke bekommt auch schneller Löcher und Risse.

Es gibt sehr verschiedene Arten von Nylonstoffen, je nach Geschmack:

Glanzoptik oder matt, Textil ,baumwollähnlich rau im Griff. Oder sehr Gattes glänzendes Nylon, so ähnlich, wie die früheren K-WAY Regenjacken.Mit oder ohne raschelnden, knisternden Traggeräuschen, aber da gibt es auch unterschiedliche Geschmacksrichtungen, den einen stört es, dem anderen ist es egal.

Mir ist es auch egal...

Wenn Nylon mit Polyurethan (PU)  beschichtet ist, dann ist die Jacke auch wasserdicht. Im Sportbereich gibt es fast immer atmungsaktive Beschichtungen bzw. Membrane (z.B. Gorertex). 

Was möchtest Du wissen?