Kaufabsichtserklährung bindend?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich würde hier direkt und ohne Umweg empfehlen einen Anwalt einzuschalten. Vorstehende Erklärung ist ja ein Vertrag zugunsten des Maklers, damit dessen Aufwendungen abgerechnet werden können. Es ist noch kein Kaufvertrag. Der würde erst bei notarieller Beurkundung enstehen. Das ein Makler gerne mit zum Makler geht ist seine Sache. Müssen tut er nicht. Wenn er besondere Reisekosten hat ist das seine Sache. Ihr braucht ihn nicht. Der Makler will sich absichern, dass er auch Geld bekommt wenn kein Gebäudekauf erfolgt. Allerdings gehört genau das zum allgemeinen Risiko eines Maklers.
Deshalb würde ich die Rücktrittserklärung unbedingt von einem Anwalt formulieren lassen.

Wenn in einem Text zugesicherte wesentliche Eigenschaften definitiv nicht zutreffen, ist der Vorvertrag nichtig. Sicherheitshalber würde ich zu einem Fachanwalt gehen.

Und welcher Fachanwalt wäre das ?

0

Was möchtest Du wissen?