Kauf verpachtetes Grundstück

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Als erstes würde ich mir mal den Pachtvertrag zeigen lasse. Zum zweiten - was steht in Deinem Kaufvertrag? Wenn da steht "gekauft wie gesehen" oder "gekauft wie es steht und liegt" dann hast du schlechte Karten. Weil das bedeutet, dass Du alles so übernimmst, wie es im Moment des Kaufes ist. Die Frage wäre, was in dem Pachtvertrag steht. Weiterhin würde ich den Verkäufer auf evtl. arlistige Täuschung ansprechen - so dass Dir bei einem evtl. Rücktritt vom Kauf keine Nachteile entstehen. Der Pachtvertrag muss auch eine Laufzeit beinhalten, lass Dir das Original vom Verpächter geben - damit Du sicher gehst, dass der Pachtvertrag nicht getürkt ist. Und dann kannst Du ja immer noch den bestehenden Pachtvertrag in der Summe erhöhen und darauf warten, dass der Pächter von dem Vertrag zurücktritt. Den bei Übergang des Grundstücks auf einen anderen Besitzer - darfst Du auch den Pachtvertrag umschreiben und verändern. Aber im Notfall frag Deinen Anwalt. (Kosten gehen nach Wert)Im übrigen muss es eine Ursache haben, dass Dir der Verkäufer die Verpachtung verheimlicht hat. Vielleicht ist mit dem Pächter nicht gut "Kirschen essen". Aber in dem Pachtvertrag muss was von Kündigung stehen. Wie schon geschrieben - lass dir das Original geben.

erstmal soll dir der angebliche Pächter den Pachvertrag vorlegen, der kann nämlich viel behaupten. Eine Pacht ist ja immer zeitlich befristet und es ist ja möglich das der Verkäufer des Grundstücks dem Pächter gekündigt und um Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands aufgefordert hat. Der Pächter is natürlich clever und versucht von die Kohle für das alte Gehötsch abzuzwacken, weil er zudem auch noch zu faul ist das Grundstück zu räumen.

Meiner Meinung nach erlischt nach dem Verkauf der Pachtvertrag, so dass der Pächter weder Ansprüche an Dich stellen kann noch das er irgendwas gegen den Kauf unternehmen kann. Du hast gekauft wie gesehen, das heißt ein Stück Wiese + 1 Stück Scheune und diese normalerweise einschließlich sämtlichen Inventars.

Schwieriger ist es, wenn ggf. Wieseneigentümer und Scheuneneigentümer nicht ein und dieselbe Person sind/waren...

Haus mit Anbau ohne Baugenehmigung gekauft?

Hallo an alle Erfahrene! Wir haben im September ein Haus mit Nebengebäude als Wohnfläche gekauft. Laut Exposé: 7 Zimmer, 2 Bäder, 130qm. Das Nebengebäude ist zwar renovierungsbedürftig, wurde uns aber als Wohnfläche gezeigt. Jetzt hat sich rausgestellt, dass dies nur eine Scheune ist und zu Wohnzwecken nicht genutzt werden darf (Schwarzbau). Also: minus 3 Zimmer, ein Bad und ca. 45qm Wohnfläche. Im Kaufvertrag sind alle Haftungen des Verkäufers ausgeschlossen. Der Verkäufer wisse von dem Schwarzbau nichts, da das Gebäude von seinem Verkäufer umgebaut und bewohnt wurde. Laut Kaufvertrag müssen wir alle Sachmangel "dulden"... Wir hätten das Haus aber nicht gekauft ohne dieser Nebenwohnung. Es ist auch finanziell für uns fast nicht tragbar ohne den Mieteinnahmen von unseren Eltern, die nach der Renovierung in dieses Nebengebäude einziehen würden. Nachträgliche Baugenehmigung ist unmöglich. Haben Chancen auf Preiminderung? Trotz Haftungsausschluss? Danke im voraus für Ihre hilfreiche Antworten.

...zur Frage

Kaufpreisfälligkeit Immobilienerwerb - welche Fristen sind die Regel?

In dem mir vorliegenden Kaufvertragsentwurf ist die Zahlung des Kaufpreises innerhalb von 14 Tagen nach Unterzeichnung zu leisten. Ich hätte hier aber gern etwas mehr Zeit, da womöglich noch einmal mit der Bank ein besserer Zinssatz nachverhandelt werden soll. Welche Frist wird für die Kaufpreiszahlung ist denn in so einem Kaufvertrag die Regel?

...zur Frage

Privat Garten Verkauf

Hab mal ne frage muß ich über einen Notar den privaten Garten verkaufen oder reicht ein einfacher Kaufvertrag da ich ja im Grundbuch als Besitzer dieses Grundstücks stehe? Wer kann mir Tipps geben? Danke schonmal im vorraus

...zur Frage

Hallo Muss ich eine vom Notar angefertigten blanko Kaufvertrag beim Notar bezahlen ?

Meine Frau und ich wollten uns ein Haus kaufen. Unser Baufinanzierer wollte einen Kaufvertrag von einem Notar, den er bei den Banken mit vorlegen kann. Wir haben per Telefon einen Notar beauftragt das er uns einen Kaufvertrag zukommen lassen sollte den er dann per e-mail an uns schickte. Das mit dem Haus und der Bank hat nicht funktioniert und der Kauf kam nicht zustande. Nun nach einem halben Jahr kam dann die Rechnung vom Notar mit knapp 700.-€. Kann ein Notar für ein erstellten Kaufvertrag, der nicht zustande kam und nicht unterzeichnet worden ist, soviel Geld verlangen????

...zur Frage

Grundstück aufschütten auch wenn die Nachbarsgarage dann im Dreck steht?

Hallo,

unser Grundstück liegt 80cm höher als das des Nachbarn. Wir sind beide in der Bauphase.

Am seitlichen Rand meines Grundstücks klafft ein 60cm breiter und 80cm tiefer "Graben" da dort die Garage des Nachbarn steht. (Die Garage liegt also 80cm unter meinem Grundstück). Die Garage von Ihm ist unten nicht gegen Feuchtigkeit abgedichtet. Ich möchte aber nun die 80cm aufschütten um meine volle Grundstücksbreite ausnutzen zu können, da ich den Platz jetzt brauche, weil wir ein Gerüst aufbauen müssen und Material dort abstellen müssen. Da brauchen wir jeden Centimeter.

Laut Bebauungsplan ist das gar kein Problem, aber dann würde halt die Garage des Nachbarn 80 tief in der Erde stehen.

Ich hänge ein Schematisches Bild an, daraus wird es klar.

Der Nachbar macht aber Stress - Ich dürfte das nicht. (Grundstück ist in Südbayern). Aber es ist doch mein Grundstück ?!

...zur Frage

Kann man den Vertragspartner zur Erfüllung des Kaufvertrages zwingen, wenn dieser die notwendige Unterschrift beim Notar verweigert?

Willenserklärung für Verkauf von Gesellschafteranteil von GmbH & Co KG getätigt, Verhandlungen und Einigung über Konditionen, Gesellschafterbeschluss und Kaufvertrag über Gesellschaftsanteile wird unterschrieben. Da GmbH & Co KG ist die Unterschrift beim Notar zwingend, diese anschließend verweigert und Vertrag wird als nichtig erklärt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?