Katzenstreu entsorgen-Bio-Tonne oder graue Tonne?

Das Ergebnis basiert auf 28 Abstimmungen

graue-Tonne 60%
Bio-Tonne 28%
sonstiges... 10%

8 Antworten

graue-Tonne

Kann nur verweisen auf die Müllentsorgungsinformation unserer Gemeinde: Keinesfalls in die Biotonne. Hab mich auch gewundert, kann es mir nicht so ganz erklären, da ja das Material Bentonit eine Erde ist. Könnte mir aber vorstellen, daß es einen dicken, nassen, stinkigen Klumpen ergibt, der sich nicht zur Kompostierung eignet. Bei unseren zwei Katern ist das Katzenstreu mittlerweile Hauptinhalt der Restmülltonne...

Katzenstreu ist überwiegend ein Aufsauggranulat ähnlich wie Ölbinder und gehört benutzt in die graue Tonne, da biologisch nicht abbaubar. Man kann Beides fürs Katzenklo nutzen. Umgekehrt ist Katzenstreu auch für ausgelaufenes Öl, Benzin und Diesel bestens geeignet. Damit kontaminiert, muss es bei einer Annahmestelle für Sonderabfälle abgegeben werden.

0
graue-Tonne

Typischer Hausmüll gehört in die graue Tonne - das kann beispielsweise sein: Katzenstreu, Tapetenreste, Wegwerfwindeln, Zigarettenkippen, kalte Asche, Staubsaugerbeutel, Spielsachen, Hygieneartikel, Spültücher

Nicht in die graue Tonne gehören zum Beispiel diese Abfälle: Batterien und Akkus, Lacke und Farben, Papier und Pappe, Bauschutt, Elektrogeräte, Bildschirme und Computer, Altmetall, Gasentladungs- und Energiesparlampen

Quelle: http://www.albagroup.de/branche/recycling-ratgeber/fragen/was-darf-in-die-graue-tonne.html

graue-Tonne

Katzenstreu ist überwiegend ein Aufsauggranulat ähnlich wie Ölbinder und gehört benutzt in die graue Tonne, da biologisch nicht abbaubar. Man kann Beides fürs Katzenklo nutzen. Umgekehrt ist Katzenstreu auch für ausgelaufenes Öl, Benzin und Diesel bestens geeignet. Damit kontaminiert, muss es bei einer Annahmestelle für Sonderabfälle abgegeben werden.

Was möchtest Du wissen?