Wer kennt eine gute Katzenpension in Düsseldorf?

2 Antworten

Da gibt es noch Marion´s Tierparadies in Grefrath, eine Katzenpension mit vielen Möglichkeiten. Sowohl Einzel- als auch Gruppenbetreuung ist möglich. Freigänger können nach Draußen in große Außengehege. Echt klasse... ich war schon mehrere Male mit meinem Tino dort und bin immer wieder begeistert. Schaut sie Euch doch einmal an: www.marionstierparadies.de

Es gibt eine Hunde- und Katzenpension Scharfetter-Jäger in Düsseldorf-Unterbach, die ich empfehlen kann. Genauere Infos wie Preise, Kontakte oder Pflege findest Du unter http://www.dietierpension.de.

Wer kann eine gute Katzenpension im Raum Aschaffenburg empfehlen?

...zur Frage

Kann ich katze über Urlaubszeit daheim lassen?

Mir wurde jetzt schon öfters vorgeschlagen, ich soll meine Katze daheim lassen und jemanden ein paar mal am Tag kommen lassen, der füttert und streichelt usw. Meine Katze ist diabeteskrank, dementsprechend lässt sich nichts finden. Keine Katzenpension und auch sonst keiner traut es sich zu oder hat die Möglichkeit, sich so um die Katze daheim zu kümmern. Es gibt jedoch ein paar wenige Freiwillige, die zu mir nachhause kommen würden, um sich dort um die Katze zu kümmern. Ist das wirklich eine gute Idee?

...zur Frage

Mutter will nicht das beste für meine Katze bezüglich Futter und Gesundheit. Was machen?

Hallo.Ich habe seit längeren eine Katze die 3 Monate alt ist.Meine Mutter meint das whiskas und der ganze Müll reicht,und das meine Katze auch ohne einen bescheuerten Trinkbrunnen und Riesenkratzbaum und 2.Katze auskommt.Ich finde sie braucht das alles DAMIT sie nicht krank wird.Sie darf ja auch auf gar keinen Fall in die Wohnung kotzen.Ganz ehrlich dann hätten wir uns gar keine Katze holen brauchen

...zur Frage

Wer kann einen guten Psychotherapeuten in Düsseldorf empfehlen?

Wer kennt einen und kann ihn empfehlen bzw. hat einen Link?

...zur Frage

1,5 Wochen weg. Wohin mit dem Kater?

Hallo!

Ich fliege bald in den Urlaub und muss daher meinen Kater - Hauskatze; Einzelkatze; 3,5 Jahre alt - in eine Pension geben.

4 Tage lang kann sich ein Bekannter um ihn kümmern. Die restlichen 10 Tage muss ich ihn in eine Katzenpension geben, da ich niemanden zum Aufpassen mehr haben werde.

Nun gebe ich ihn zum 1. Mal ab und mache mir Sorgen. Es gibt zu viele Meinungen darüber:

1. Lass die Katze einfach zu Hause. Wenn jemand 1x am Tag vorbeikommt zum Füttern etc. reicht das völlig aus.

2. Bloß nicht abgeben! Der kriegt einen Knacks! Lass ihn lieber zu Hause. Fremde Umgebungen sind für Katzen ganz schlimm. Zudem kennt er es nicht mit anderen Katzen zusammenzuleben (insgesamt nimmt die Betreuerin 6 Katzen auf)

3. Gib ab, passiert nichts.

Ich muss sagen: mein Kater mag Gesellschaft, aber keine Nähe wie streicheln usw... Er ist recht aktiv, wird in der Pension erstmals im Käfig gehalten, sodass die Betreuerin ihn bzw sein Verhalten einschätzen kann... wenn er sich nicht so kooperativ zeigt; heisst das wohl, dass er so lange 7 Tage im Käfig bleiben muss. Zum Schutz für sich und andere Katzen. Die weiteren 5 Kater in der Pension sollen recht sozial sein.

Die Betreuerin macht dies bei sich zu hause, angemeldet und hat eine Lizenz erworben. Die Pension betreibt sie seit 4 oder 5 Jahren. Leider kann ich das Verhalten meines Vaters ebenfalls nicht einschätzen :(

Bitte um hilfreiche Antworten. Danke im Voraus!

...zur Frage

Reha bei OP an Spinalkanal?

Bekommt man bei einer OP am Spinalkanal und an der Bandscheibe 4+5 Wirbel eine Reha anschliessend verschrieben ? Wer kann ein gute Rehaklinik im Umkreis von 300 km von Düsseldorf empfehlen

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?