Katzenpaarung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Eine Katze wird rollig und schreit und hebt ihren Hintern hoch und den Schwanz. Dabei gibt sie so gurrende Geräusche von sich. Der Kater beisst sie in den Nacken bevor er sie besteigt damit sie ihn nicht beisst und Kratzt weil es der Katze weg tut. Und wenn die Paarung statt gefunden hat rollt sich die Katze meist am Boden und der Kater sucht erst mal das Weite. Kommt aber dann später wieder weil sich Katzen mehrmals paaren.

Die Katze an sich lässt sich nicht gerne vergewaltigen. Ist eine Katze nicht mit dem potentiellen Vater ihrer Kinder einverstanden, wird sie ihn mit aller Macht vertreiben.

Die Paarung an sich läuft sehr eigenwillig ab. Der Kater packt die rollige Katze im Nacken, diese setzt sich dann auch "freiwillig" hin und bewegt sich nach dem Nackenbiss auch nicht mehr. Sie bietet sich ihm an, indem sie ihren Schwanz zur Seite legt.

Allerdings kann der Akt sich über eine ziemlich lange Zeit hinziehen. Der Kater bleibt nämlich nach dem Befruchten noch eine ganze Zeit "in der Katze" gefangen (Widerhaken am Penis), bevor er sich wieder befreien kann und beide ihrer Wege gehen.

Die Katze schreit und miaut und wälzt sich am Boden,wenn sie dann soweit ist drückt sie sich flach auf den Boden und hebt ihr Hinterteil hoch , das ist das Zeichen für den Kater das sie soweit ist.

such einfach nach katzen doku

wenn katze rollig ist,ist sie bereit

Was möchtest Du wissen?