Katzenhaarallergie-wie bekämpfen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  • In der Regel macht sich eine Katzenallergie genau wie jede Pollenallergie bemerkbar. Die Augen jucken, schwellen an, tränen - die Nase kribbelt, läuft, du musst niesen - es kitzelt am Gaumen - evtl. hast du Probleme mit der Atmung (Asthma) und dir kann evtl. schwindelig sein.

  • Du meinst wahrscheinlich den Ablauf einer Desensibilisierung beim Arzt? Zuerst wird ein Allergietest gemacht, gegen was du wie stark allergisch bist. Die schlimmsten Allergene werden in ein Spritzmedikament zusammen gemixt (von einem entsprechenden Institut, nicht vom Arzt), und diese bekommst du dann über 3 Jahre jede Woche einmal gespritzt. Das fängt an mit einer winzig kleinen Menge und steigert sich langsam. - Wenn du beim Arzt die Spritze in den Oberarm bekommen hast (die übrigens nicht weh tut, da sie ganz klein ist), musst du eine halbe Stunde noch im Wartezimmer warten, um der Gefahr zu entgehen, falls du einen anaphylaktischen Schock erleidest. Das passiert aber nur in sehr wenigen Fällen. Mir ist keiner bekannt.

Ich habe selber seit meiner Kindheit eine Katzenallergie und habe eine Desensibilisierung gemacht. Es ist etwas besser geworden, aber aufgrund meiner vielen anderen Allergien nicht weg. Trotzdem halte ich seit 35 Jahren Katzen. Lass dich daher wegen der Allergie nicht von der Katzenhaltung abbringen. Der Körper gewöhnt sich mit der Zeit an EIGENE Katzen. Das funktioniert wie die Desensibilisierung beim Arzt, nämlich durch den ständigen Kontakt mit dem Allergen. Wenn ich einen neue Katze habe, kommen auch wieder die allergischen Symptome. Spätestens nach einem halben Jahr merke ich fast nichts mehr. Nur meine schwarze Tigerin, die leider nicht mehr lebt, machte mir zeitlebens Probleme, wenn ich sie intensiv streichelte oder bürstete. Dazu muss man aber sagen, dass amerikanische Wissenschaftler festgestellt haben, dass schwarze Katzen die meisten Allergene haben.

Derzeit lebe ich mit drei Tigern zusammen :o) .

Lieben Dank für´s Sternchen und für dein Kompliment :o) .

0

Ich glaub man niest dann ziemlich viel. Oder muss sich die Nase ziemlich oft putzen. Vielleicht auch ein Juckreiz. Wie man das bekämpft weiß ich selber nicht so genau. Einer meiner Bekannten hat Katzenhaarallergie. Ist aber nachdem der ne Katze hatte weg gegangen. Hoff ich konnt weiter helfen :)

Rote Augen, Nießreflexe, Tränende Augen, Schwindel im Extremfall.

Welche Krankheiten kann man mit Ketamin bekämpfen?

Welche Krankheiten kann man mit Ketamin bekämpfen?

...zur Frage

Leichte Katzenhaarallergie - Erfahrungen mit Verlauf?

Hallo ihr Lieben, ich habe eine Frage die mich beschäftigt. Ich habe zwei Katzen, an denen ich sehr hänge. Kürzlich war ich beim Arzt und dieser hat eine leichte Katzenhaarallergie festgestellt und mir geraten, die Katzen wegzugeben, da sich eine Allergie verschlimmern kann. Natürlich möchte ich sie nicht weggeben, nur beschäftigt mich die Frage, wie solch eine Verschlimmerung verläuft? Im Moment habe ich nur stets eine leicht verstopfte Nase, stört mich nicht weiter. Hat jemand Erfahrungen mit einer leichten Allergie, die dann schlimmer wurde? Ich bin für jeden Erfahrungswert dankbar, also bitte her mit den Antworten ;) Besten Dank im Voraus!

...zur Frage

Allergie oder Infekt?

ich habe seit jahren, eigentlich schon mein ganzes Leben eine Allergie gegen Pollen. Aber noch nie so schlimm wie dieses Jahr. Ich habe die ganz normalen Symptome einer Allergie aber jedoch auch Fieber. Habe ich einen Infekt oder eine Allergie?

...zur Frage

Kann man eine Katzenhaarallergie bekämpfen?

Hallo liebe Community, Mein Name ist Georg und ich bin 14 Jahre alt (falls das alter etwas zur Sache tut).

Mein Problem (wie schon oben angemerkt): Ich habe eine Katzenhaarallergie. Einer meiner größten Wünsche ist es jedoch, dass ich eine Katze oder einen Kater als Haustier habe. Nun wollte ich fragen, ob sich jemand damit auskennt bzw Erfahrungen damit hat diese Allergie langzeitig zu "beseitigen".

Ich freue mich sehr über Antworten, Georg

...zur Frage

Welche Symthome hat man bei einer Katzenhaarallergie?

Hallo. Wir haben seid ca.2 Monaten einen Kater und meine Mutter hat seid 4 Tagen starken Husten,Fieber,Schweißausbrüche,Heiser,usw..
Ist das eine Allergie?

...zur Frage

Gegenmittel gegen Katzenhaarallergie?

Bzw. eine Unverträglichkeit von Katzenhaaren. Jedes Mal, wenn ich Katzen zu nahe komme, fühle ich mich wie als hätte ich eine Erkältung. Mein Hausarzt hat mir den Verdacht auf Allergie bestätigt. Gibt es gegen Katzenhaarallergien Impfstoffe, Gegenmittel oder Medikamente? Denn ich würde gerne mir eine Katze irgendwann anschaffen und wenn ich mich ständing blank fühle, wird dies zum dauerhaften Problem.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?