Wird die Katzenhaarallergie ausgelöst, weil die Katze im Bett schläft?

5 Antworten

Nachdem du bereits andere Allergien hast, ist die Wahrscheinlichkeit einer Katztenallergie bei Dir recht groß.

Die Katze muss dazu nicht in Deinem Bett schlafen, sondern in der Wohnung ihre Haare verteilen.

Diu kannst das aber leicht selbst testen. Besuche einen Freund/Freundin, der eine Katze besitzt. Und wenn es Dir nach ein paar Stunden noch gut geht ===> fein, sonst = Pech.

Wenn das so schnell geht, dann habe ich keine. Ich habe nämlich einen guten Freund, der eine Katze hat und bei dem wahr ich schon sehr oft, auch über Nacht und keinerlei Anzeichen

0
@Nebork

du musst nicht gegen jede Katze allergisch sein. Dies kann man nicht pauschal beantworten. Aber die Gefahr ist schon recht groß.  Ich entwickelte gegen meine beiden Katzen nach 2 Jahren eine starke Allergie. Ich bekam Asthma. Meine Freundin hatte damals auch eine Katze, da durfte ich nicht mal in den Hausflur kommen, ohne das mein Gaumen und meine Augen zuschwollen. Bei der Katze meiner Mutter hatte ich so gut wie keine Beschwerden.

0
@Nebork

Ja, da hast Du recht. Wenn Du auf die Katze deines Freundes nicht allergisch reagierst, dann hast Du gute Chancen, dass Du keine Katzenalletrgie besitzt.

Einen besseren Test kenne ich nicht.

0

Du kannst ja mal bei Freunden übernachten, die eine Katze haben oder du arbeitest versuchsweise im Tierheim. Nur weil man gegen ein was allergisch ist, heißt das ja nicht, dass man sofort auch gegen was anderes allergisch sein muss.

Erstmal vielen Dank für die (schnelle :D ) Antwort. Mein Freund hat eine Katze und bei dem habe ich schon einige Male übernachtet und keine Allergie. Reicht das denn aus, um sagen zu können, dass da kein Risko mehr besteht. Bzw wie hoch ist das Risiko generell?

1

Naja, das Risiko besteht irgendwie immer. Wir haben jetzt seit 1 Jahr Katzen und seit 2 Wochen reagiert mein Freund allergisch auf die Miezen. Vorher war das nie ein Problem. Man steckt also nicht drin... 

OK, danke. :) Wie schlimm zeigen sich die allergischen Reaktionen denn?

0
@Nebork

Er hat Ausschlag am ganzen Körper, wenn er sich kratzt entstehen Quaddeln, feuerrote juckende Kopfhaut und wenn er eine Kralle abbekommt, dann schwillt die Haut extrem an... Also nicht sehr schön. Mit Allergie Tabletten hat er das zwar ganz gut im Griff, aber ich finde, das muss nicht sein. 

0

Ja, dass stimmt. Tut mir auch leid, wenn man dann ein Jahr so Tiere hat, die ins Herz geschlossen hat und dann so was kommt. Nicht schön :(

0

Ist es möglich, dass ich eine Hundehaarallergie habe?

Hallo. Wir wollen und bald einen Hund kaufen, aber ich habe Angst, dass ich auf Hundehaare allergisch reagieren könnte! Also meine Mutter und Bruder haben nie Symptome dagegen aufgezeigt, aber ich denke dass ich auf jeden Fall auch noch mal einen Allergietest machen will! Also ich war früher ziemlich schlimm auf Hausstaubmilben allergisch, wurde aber mit Spritzen hypersensibilisiert. Seit dem habe ich diese Allergie nur noch ein wenig, immer wenn ich wo anders übernachte, kann es passieren, dass meine Nase leicht verstopft, aber nicht schlimm. Jetzt weiß ich nicht genau aber ich meine, diese Hausstaubmilben wären auch auf Vogelfedern und Katzenhaaren, bei Hundehaaren bin ich mir unsicher! Meine Freundin hat eine Katze, habe heut Nacht bei ihr geschlafen. Als wir uns hingelegt haben, war meine Nase leicht zu, aber nicht störend. Morgens, als ihre Katze ins Haus kam, hab ich mit ihr geschmust und die Symptome wurden jetzt nicht groß schlimmer, 5 Minuten danach hab ich ein mal geniesst. Was mir aber auch auffällt: Immer wenn mich ihre Katze kratzt, wird die Stelle direkt rot, dick und juckt!! Bei Hunden kann ich es kaum sagen, denn ich kenne keine Leute mit Hunden bzw bin nicht in deren Wohnung. Im Tierheim habe ich jetzt gar nichts von einer Allergie bemerken können, auch nicht früher bei meiner alten Freundin, die 2 Labradors hatten. Jetzt bin ich mir unsicher, was meint ihr? Und sind auch Hausstaubmilben auf Hundehaaren? Bei dem Allergietest vor schätze 2 Jahren, war ich auf irgendwelche Gräser allergisch (was ich aber nie bemerkt habe). Hausstaubmilben war auch noch, aber nur geringfügig, Katzen und Hundehaar hat der entweder nicht getetstet oder ich erinnere mich nicht erwähnswert daran... da ich mir aber schon lange einen Hund wünsche hätte ich darauf geachtet. Was kann man dagegen tun, sollte ich doch allergisch sein? Denn einen Hund würde ich mir früher oder später sowieso anschaffen, allergie hin oder her, solange ich nicht fast ersticke (was nicht der Fall ist). Der HNO Arzt riet mir damals vor jeglichen Haustieren ab, n Jahr nach der hypersensibilisierung hatte ich aber Meerschweinchen und bei diesen gar keine Symptome aufgewiesen.

...zur Frage

Plötzlich Katzenhaarallergie! Q_Q

Hay... Ich habe seit kurzem eine Katzenhaarallergie! Das ist nicht weiter schlimm, nur habe ich voriges Jahr eine Katze gefunden und aufgenommen. Sie ist mir SEHR ans Herz gewachsen und ich WILL sie einfach nicht weggeben müssen. Leider wollen meine Eltern, wenn es bestätigt wurde das ich allergisch bin, Lucy (meine Katze) weggeben. Nun die Frage: Gibt es eine Möglichkeit trotz Tierhaarallergie meine Lucy zu behalten? Ich will Lucy nicht weggeben, ich will aber genauso wenig an Asthma erkranken. Kann mir jemand helfen?

...zur Frage

Leichte Katzenhaarallergie diagnostiziert. Habe aber eine Katze. Was nun?

Wir haben einen ganz lieben Hauskater, den wir auf keinen Fall abgeben möchten. In der letzten Wochen war ich beim Hautarzt. Dort wurde mir Blut abgenommen, da der Verdacht bestand, dass ich auf Gräser und Roggen allergisch reagiere. Das hatte ich schon vermutet, da es in den Monaten April-Juni unerträglich für mich ist. Den Rest des Jahres bin ich beschwerdefrei. Deshalb schockte mich die Diagnose Gräser und Roggenallergie sowie Leichte KATZENALLERGIE total. Ich habe eigentlich nichts bemerkt. Der Kater darf ins Schlafzimmer usw. Ich hab aber weder Schnupfen noch Jucken o.ä. (Außer hal von April-Juli) Kann das mit der Katzenallergie denn noch schlimmer werden, sodass ich ernsthafte Probleme bekomme? Kann ich irgendwas machen? Ich möchte den Kater auf keinen Fall abgeben.

...zur Frage

Katze soll ins Bett kommen! Oder ist das überhaupt gut?

Ich fände es schön wenn meine Katze bei mir im Bett schläft das tut sie aber nicht ... Gibt es irgendwelche Tipps oder Tricks das die Katze das Bett mag und freiwillig ins Bett geht und man sie nicht zwingen muss ???

Oder ist es überhaupt gut das die Katze im Bett schläft ??? Irgenwie gesungheitsschädlich oder ähnliche sachen. Eine katzenhaarallergie habe ich logischerweise nicht !

Also was sagt ihr dazu `?

...zur Frage

Katzenhaarallergie: Gastfamilie mit Katzen?

Hallo ihr lieben, vielleicht könnt ihr mir ja helfen: Und zwar habe ich jetzt endlich meine Gastfamilie in den USA mit der ich 10 Monate zusammen leben werde. Jedoch habe ich eine Katzenhaarallergie und die Familie hat eine Katze. Die Katze ist meist in einem separaten Raum und nie in den Schlafbereichen. In Küche und Wohnzimmer sind keine Teppiche wo die Haare festhängen könnten und meine Katzenhaarallergie ist nicht sehr stark ausgeprägt, d.h. sie bricht nur bei manchen Katzen aus und äußert sich in Juckreiz der Haut (ich habe ohnehin bereits Neurodermitis) und z.T. Schnupfen... Jetzt meine Frage:

Was kann man gegen die Katzenhaarallergie machen ?
Von den Katzen fern halten, dauerhaft Antihystaminikum (Cetirizin) einnehmen oder in den USA eine eine   Desensibilisierung beginnen (falls es dort so etwas gibt) ??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?