katzenfutterempfehlung?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Virginia,

super dass Du dir Gedanken machst. Almo Nature, Cosma und Porta 21 sind Ergänzungsfuttermittel. Ein weiteres, wenn Du bewusst Ergänzungsfuttermittel füttern möchtest, welches hier dazu passen würde, wäre Applaws. Auch ein Ergänzungsfutter und von der Zusammensetzung auch wie Porta, Almo etc. Diese Sorten gibt es alle bei zooplus.de, da ist immer mal wieder eines im Angebot, so kann man durch Abwechslung der Sorten ganz gut sparen.

Ich gebe diese Döschen nur selten mal zwischen durch, hauptsächlich füttere ich Alleinfuttermittel. Da hast Du ja Grau schon genannt, Animonda Carney gehört auch dazu... ich würde Dir noch ein anderes Alleinfuttermittel empfehlen wollen. Meine Katzen vertragen es sehr gut: Herrmann's Katzenfutter. Es ist zwar etwas teurer als deine Kostengrenze von 6 Euro, um genau zu sein liegt das Futter bei 9 Euro, ABER: Eine ausgewachsene Katze wie dein Kater braucht davon nur 1 Beutel a 85g am Tag um satt zu werden. Es ist sehr hochwertiges Futter mit einem kaum schlagbaren Fleischanteil von 96%. Es steht genau drauf was drin ist und meine Katzen fressen es auch sehr gerne - was nicht bei allen hochwertigen Futtersorten der Fall ist. Grau z.B. ist immer ein harter Kampf.

Das mit deiner Kg-Kostengrenze ist in sofern etwas schwierig, als dass man die Futtermittel so schlecht vergleichen kann, denn die Fütterungsempfehlung ist recht unterschiedlich. Ich hab deshalb mal anhand eines Beispiels für dich die Sorten Grau Schlemmertöpfchen getreidefrei und Herrmann's verglichen, und zwar gemessen auf Kosten für eine erwachsene Katze pro TAg:

Grau: 6x 200g Schlemmertöpfchen Getreidefrei kosten z.B. bei zooplus 8,94 Euro. Fütterungsempfehlung ist für eine 3 - 5 kg schwere Katze ca 210 bis 400 g am Tag. Damit es einfacher wird rechne ich jetzt einfach mal mit 200g/Tag. Du zahlst für eine Katze also ca. 1,49 Euro täglich bei diesem Futter (von kleinen Schwankungen wg. unterschiedlicher Preise, Futterdosengröße etc. mal abgesehen)

Herrmann's: 14x85g-Beutel 7 Sorten gemischt (Rind, Reh, Ente usw.) kosten bei zooplus 10,99 Euro. Eine 4kg-Katze braucht am Tag einen Beutel, also 85g. Somit, leichte Rechnung, wären das 0,79 Euro am Tag.

Wär in dem Beispiel also sogar günstiger. Natürlich kann sich das etwas ändern wenn Du von Grau z.B. 400g-Dosen nimmst usw. Aber das kannst Du dir ja selbst ausrechnen und dann überlegen ob es eine Alternative für dich ist.

Zu deiner Frage mit der Futtermenge würde ich noch kurz gern was sagen: Am besten orientierst Du dich etwas an den Richtwerten der Hersteller. Steht meist auf der Dose oder findest Du auch super im Internet (z.B. beim entsprechenden Futter auf der Seite von zooplus ist das immer abgedruckt). Es kann immer mal ein paar Abweichungen nach oben oder unten geben. Wenn der Kater weng weniger frisst ist das okay und wenn du das Gefühl hast er ist noch nicht satt, kannst ihm auch ein wenig mehr geben. Es sind ja nur Richtwerte. Achte darauf dass das Gewicht des Katers halbwegs konstant bleibt und solang er kein Bäuchlein bekommt oder zu dürr wird ist alles in Ordnung. Fütterung zweimal am Tag ist super für den Kater.

Dein 6monatiges Kitten ist noch im Wachstum. Es darf somit noch so viel futtern wie es möchte. Eine Fütterung dreimal am Tag finde ich im Alter von 6 Monaten auch gut, bereitet es schon etwas auf die Umstellung in ein paar Monaten vor. Ist das Kitten schon kastriert? Das wirst Du ja wahrscheinlich demnächst irgendwann machen. Dann solltest Du das Gewicht des Kätzchens gut im Auge behalten, durch die Kastration werden einige Katzen etwas fauler und legen somit auch schneller an Gewicht zu. Wenn Du merkst dass die kleine Katze also etwas dicker wird, gleiche die Futtermenge langsam an die des Katers an. Ab ca. 9 Monaten sollte er dann ähnlich wie der Kater futtern, vllt noch etwas mehr aber 2 Mahlzeiten am Tag ist mit 9 Monaten dann schon okay.

Kleine Katzen haben oft einen recht empfindlichen Magen. Sie vertragen sehr häufiges Wechseln der Futtersorten bzw. Fütterungsumstellungen nicht so gut und man sollte das behutsam machen. Wenn Du das Gefühl hast das Kitten könne das Futter nicht so gut verarbeiten, würde ich es tatsächlich mal mit Herrmanns probieren, wegen des sehr hohen Fleischanteils sollte es gut verwertbar sein für das Kätzchen. Leg dich aber mal ein bisschen auf ein- oder zwei Futtersorten fest und misch nicht ständig durch, vielleicht wirds dann auch mit dem Kot besser. (entwurmt ist das Kitten ja sicher!?)

Die Zufütterung von rohem Fleisch oder Eintagsküken ist auch super für die Katzen.

Hoffe ich konnte Dir etwas helfen? Alles Gute für Euch!

vielen dank für die ausführliche antwort..

ehrlichgesagt kann ich es mir garnicht vorstellen, dass nur 85 g reichen sollen :O das ist wirklich sehr wenig, denn z.b. von den eintagsküken bekommt mein kater 4 stück, also ca. 110 g. ich kann mir nicht vorstellen, dass tüte mehr gewicht hat als rohfutter, um ehrlich zu sein..

zu den richtwerten: ich habe schon öfter gehört, dass die hersteller mehr darauf schreiben, als eigentlich nötig.. hatte mich bei 200g am tag ganz gut eingependelt, da er hierbei auch sein gewicht hält. ich muss dazu sagen, er ist wohnungskater, von daher auch nicht unbedingt der aktivste, trotz der kleinen, die ihn auf trab hält ;)

kastriert ist die kleine noch nicht, werde ich nach dem ersten mal rollig-sein machen, damit ich weiss, dass auch alles ok ist. habe schon oft gehört, dass bei zu früher kastration noch nicht alles ausgebildet war und das dann zu komplikationen geführt hat. ich habe mich ja festgelegt, wiegesagt, hauptsächlich animonda und smilla, wobei ich letzteres eigentlich nicht so toll finde..die kleine pupst auch andauernd, haha. immer wieder ein spaß :D

0
@virginia2105

Okay das mit der Kastra sehe ich ein wenig anders, aber solang der Kater schon kastriert ist und nix passieren kann mach' das mal so wie Du es für richtig hälst :)

Naja, also das ist die offizielle Fütterungsempfehlung des Herstellers und meine Miezen bekommen morgens einen Beutel zusammen und abends und damit sind sie glücklich. Sie sind auch Wohnungskatzen. Gut sie bekommen beim Spielen halt auch noch ein paar Leckerchen dazu aber so reicht ihnen das. Kannst es ja mal ausprobieren ;)

0
@Maddi86

ja, ich denk halt lieber zu spät als zu früh ... ja, das passt schon :)

okay, hätte ich nicht gedacht, vlt probier ichs ja bei der nächsten bestellung mal.. :)

0

Wenn du eh schon Eintagsküken fütterst, solltest du mal darüber nachdenken zu barfen. Du kannst auf Vorrat vorbereiten und einfrieren. Im Vorfeld must du dich halt etwas mit Supplementierung etc. auseinandersetzen, aber dazu gibt es jede Menge Seiten im Netz.

die frage ist, wo bekomme ich das fleisch her? manchmal bekommen die beiden auch ein paar hühnerherzen, oder mal pute etc. was von mir übrig geblieben ist aus dem supermarkt. die küken hatte ich im 10kg pack per ebay bestellt.. vor allem, wie siehts preislich gesehen aus? ich hätte glaube ich angst, irgendwie etwas zu vergessen bei der supplementierung..

0
@virginia2105

Eine Bekannte von mir barft nach http://dubarfst.eu/ . Wenn du dir da alles sauber rausschreibst und dich an die Vorgaben hältst, kannst du wenig falsch machen. Beim Fleisch musst du eben gucken, ob du nicht einen Metzger hast, bei dem du einkaufen kannst. Bei den Preisen kann ich leider nicht helfen, aber ich bin sicher, auf der verlinkten Seite wirst du schlauer.

0
@virginia2105

wenn barfen für dich ne option ist kann ich das verlinkte forum, den kalki und die scripte dort nur empfehlen. einen guten überblick bekommst du auf http://blaue-samtpfote.de/barf/barf.html

an fleisch kannst alles nehmen was im supermarkt in der theke ist, abgesehen von rohem schwein oder wildschwein

0
@virginia2105

Z.B. beim Online Fleischversand. Das sind Schlachtreste, also einfach das was von unseren Filets abgeschnitten wird, weils zu fettig ist. Nix minderwertiges.

Schaumal bei Futterfleisch-Sachsen, Haustierkost usw. Google mal ne Weile nach Futterfleisch ;)

0

pass auf mit filetfutter. porta ist welches und cosma thai meine ich auch. amlo sowieso. diese futter ist aufgrund des für katzen zu geringen fettgehalts nur ergänzungsfutter, ein alleinfuttermittel. probelmatisch ist es weil es filetfutterjunkies gibt, also katzend ie außer filetfutter nix mehr anrühren. das kann problematisch werden wenn die katze mal spezialfutter brauchen sollte

grau ist super. versuchen könntest du noch macs oder real nature

nein an der futtermenge liegt das nicht. gib ihm ruhig mehr.beim kater würd ich gukcn ob du ihm mehr geben kannst ohne dass er aus dem leim geht. solang er sein gewicht hält darf er gern mehr haben

macs und real nature gibts bei bitiba leider nicht..

zu dem filetfutter, das ist kein problem. die fressen alles, nur die kleine rafft (gerade bei den eintagsküken) noch nicht, dass das flauschige etwas auch was zu fressen sein könnte :D

okay, dann versuch ich das mal :)

0
@virginia2105

immerhin, aber gib nicht zuviel davon. es ist nur ergänzungsfutter, auf dauer fehlt da was in der ernährung.

real nature ist hausmarke fressnapf, das gibts nur da. die haben aber auch nen onlineversand meine ich. macs bekommst auch am besten online, im laden hab ichs noch nie gesehen

0
@palusa

hab jetzt mal ein paar dosen real nature bestellt. bin mal gespannt :)

0

Was möchtest Du wissen?