Katzenfutter für einen Hund?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Natürlich kannst Du das. Es ist ja nicht giftig und wenn Du Dir mal die Zusammensetzung (bei gleichwertigen Futter) ansiehst wirst Du feststellen das der Unterschied zwischen Katzen- und Hundefutter gar nicht so groß ist.

Meine Hunde freuen sich wenn meine Katzen ein bisschen übrig lassen.

Auf die Dauer würde ich es nicht geben aber bei einer Ausnahme musst Du Dir keine Sorgen machen. Meine Tierärztin hat da auch keine Bedenken und hat mir erzählt das aus irgendeinem Grund die meisten Hunde lieber Katzenfutter fressen. Wahrscheinlich schmeckt es einfach besser.

Übrigens gibt es sogar Kochbücher darüber wie man aus Katzenfutter ein schmackhaftes Gericht für Menschen macht. Kein Scherz.

https://www.amazon.de/Spaghetti-Shebanese-Delikate-Gerichte-Katzenfutter/dp/3821835354/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1468953216&sr=1-2&keywords=Kochbuch+f%C3%BCr+Katzenfutter

Guten Appetit. 😉

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

erst willst du den Hund vegan ernähren - jetzt kaufst du Katzenfutter??

Hat deine Schwester kein Futter mitgegeben? Es ist überhaupt nicht gut, dem Hund irgendein Futter zu geben - das kann zu massiven Verdauungsstörungen führen.

UND: Katzenfutter ist ganz anders in der Zusammensetzung als Hundefutter

Katzenfutter ist sehr viel eiweißreicher und enthält sehr viel Taurin. Katzen können diese Aminosäure nämlich nicht selbst herstellen, anders als beim Hund. Hunde brauchen nicht so viel Eiweiß, aber mehr Kohlenhydrate und weniger Taurin.

Sorry, aber über dein Verantwortungsbewusstein - und auch das deiner Schwester - kann ich wirklich nur den Kopf schütteln.

Es geht hier um ein Lebewesen, das völlig von euch abhängig ist - auch gesundheitlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist eh nahezu das gleiche drin.

Vergleich mal Animonda Carno und Animonda Carni.

Der unterschied ist lächerlich.

Was hast du den gekauft? Warum hast du nicht deine Schwester gefragt, welche Marke sie normalerweise kauft, dann wär das doch ganz einfach gewesen.

Aber eigendlich sind die Dosen idiotensicher Beschriftet. Auf fast allen Dosen ist auch irgendwo ein Hund abgebildet oder eine Katze.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das futter kannst du vorerst füttern bis du richtiges gekauft hast der unterschied beim futter ist nicht weltbedeutend (streunder fressen alles und sie leben trotzdem :) da werden hude bei uns nicht nein sagen solang es schmeckt denke gerade an den Labrador vom nachbarn ein mal kurz umgedreht hat er der katze das futter geklaut *grins* staubsauger phenomen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?