Katzenfutter bei Katzenallergie

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit solch spezifischen Fragen musst du dich unbedingt an deinen Tierarzt wenden.

Wenn jemand weiß ob es es solches Futter gibt ... beziehungsweise ob kürzlich eines auf den Markt gekommen ist oder kommen wird, dann weiß dass dein Tierarzt, denn er wird von dein Spezialtierfutter-Produzenten ständig informiert und auf dem laufenden gehalten.

Ich persönlich denke, selbst wenn es ein solches Futter geben sollte, dass dies deiner Freundin nicht helfen können wird.

Aber ... was für deine Freundin selbst hilfreich sein wird ... ihre eigenen Ernährung überdenken und umstellen. Dazu sollte sie sich mit einer Diätologin (einem Diätologen) unterhalten.

Viele unserer Allergien werden durch unsere eigenen Ernährung ausgelöst, beziehungsweise "unterstützt".

Und ... dann gibt es auch für Tierhaar-Allergiker (dazu zählt auch die Allergie auf Katzenhaare ...) eine Hyposensibilisierung - Desensiblisierung. Aber das ist ein Thema für einen Facharzt, für einen Allergologen oder Pulmologen zu welchem deine Freundin gehen sollte.

Ich muss zum Thema Futter ein "Veto" einlegen.

Tierärzte sind leider sehr schlechte Berater bei Fragen zum Thema Futter!

Sie haben während des Studiums zu wenig Zeit um alles gründlich und wirklich ausführlich über artgerechte Ernährung zu lernen.

Sie plappern wirklich NUR das nach, was ihnen die Futtermittelindustrie ins Ohr flüstert.

Und diese widerum, ist nur an einer Win-Win-Situation interessiert:

Umsatz machen, wenn nötig auch auf Kosten der Gesundheit unserer Lieblinge...... - .... und die Tierärzte verdienen anschließend an den teuren Behandlungen der erkrankten Patienten.

Mit gesunden Tieren ist ja nix verdient.

Selber im Internet nach "artgerechter Katzennahrung" zu suchen und zu recherchieren ist in jedem Fall besser.

Zum Thema Allergie stimme ich dir voll und ganz zu.

Die eigene Gesundheit hinterfragen und sich um Bahndlungsmöglichkeiten kümmern - wobei eine Desensibilisierung leider nicht immer und bei jedem zu 100% anschlägt.

Ist aber allemal einen Versuch wert.

LG DaRi

1
@DaRi40

Ich habe auch nicht geschrieben, dass Tierärzte optimale Berater sind, wenn es um Katzenfutter geht ... ;-) Ich habe NUR darufhingewiesen, dass Tierärzte die ersten sind, welche über ein derartiges Futter, wie in der Frage erwähnt, überhaupt gibt.

Ich persönlich denke nicht, dass es so etwas gibt und wenn doch, dass es auch nützt. ... allerdings finde ich es wichtig, eine Antwort zu geben, welche sich auf die Frage bezieht.

0
@Entdeckung

Und ich finde, dass man sich mit Tierärzten grundsätzlich nicht über Futter unterhalten sollte....

......denn selbst wenn sie NIX von diesem Futter gehört haben sollten, wissen sie doch ganz gut wie sie einem ihre "Alternativen" stattdessen andrehen.

Und zudem haben sie überhaupt keine Ahnung über die riesige Pallette an Futtermitteln im Fachhandel und Supermarkt - deren Hersteller einem ALLES versprechen, wenn es dem Umsatz dient.

Und eine Antwort - konkret auf die Frage eingehend - finde ich auch wichtig und habe ich auch gegeben....als eigenständiger Beitrag.

0
@DaRi40

Fragen schadet nie ... besonders nicht in einem Fall, der das Futter betrifft ... es gibt nämlich auch Tierärzte, die sich sehr wohl mit der Ernährung ihrer "Schützlinge" beschäftigen ... nur ist es leider so, dass die meisten "Tierbesitzer" sich nicht darauf einlassen wollen ... und jede Beratung verloren Mühe ist. Und ... es gibt sogar einige "Uneinsichtige" ... welche den Tierarzt wechseln, weil sie nichts über eine Änderung ihrer Fütterungsgewohnheiten hören wollen.

Das mag auch einer der Gründe sein, weshalb Tierärzte sich erst gar nicht groß engagieren ...!

0

Meine Katze reagiert auch sehr allergisch auf Futter, besonders Trockenfutter. Bei Nassfutter haben wir festgestellt, dass er sehr stark mit Aggressionen reagiert. Im Nassfutter sind zusätzlich Zucker enthalten, die dieses Verhalten auslösen. Da nun beide Varianten wegfielen, das reine Fleischdosenfutter allerdings so hochpreisig ist, habe ich mich dazu entschieden meinen Kater zu barfen. Das ist eine Ernährungsform bei der die Katze gänzlich mit reinem Fleisch und einigen Supplementen (Taurin, ...) Sowie Ballaststoffen in Form von Rohkost ernährt wird. Das ist preislich gesehen sehr viel günstiger, gesundheitlich gesehen sehr viel optimaler und aus der Sicht und der Bedürfnisse des Tieres sehr viel natürlicher. Es gibt bei Facebook und auch so im Internet sehr viele interessante Seiten zu diesem Thema, die auch Rezeptvorschläge bieten. Ich richte einmal im Monat die Futterrationen für einen Monat vor und gefrieren diese ein. Das Granulom unter dem mein Kater leidet ist seither viel viel besser geworden.

Reagiert deine Freundin allergisch auf die Katze, sollte ihr einen Heilpraktiker aufsuchen um mit einer eventuellen Desensibilisierung zu beginnen. Leider ist es meist der Speichel der Katze, auf die der Mensch allergisch reagiert. Du könntest jedoch versuchen durch das Barfen einen Erfolg zu erzielen. Der Katze tust du in jedem Fall einen Gefallen.

2

gratulation, einen vermehrer unterstützt. die arme coonie darf mit etwas glück sofort wieder schwanger werden, von nem wilden vater der gott weiß was für krankheiten hat (und diese auch an mama und kinder weitergeben kann)

nein, so ein futter gibts nicht. sie reagiert auf proteine im speichel, darauf kann man mit ernährung keinen einflus nehmen.

findet in der nähe einen guten allergologen und lasst euch beraten

Haben Maine Coon Katzen spezielle Krankheiten?

Haben Maine Coon spezielle Krankheiten auf die man als Halter achten sollte, bzw. vorbeugen kann?

...zur Frage

welches futter soll ich meinen maine coon katzen geben?

hab 2 katzen und möchte gern wissen ob ich ihnen trockenfutter (royal canin , haubtfutter) oder lieber nassfutter aus dem supermarkt geben?

...zur Frage

Empfehlen sie animonda Katzenfutter?

Hat jemand mit diesem Futter Erfahrungen?wäre dieses Futter gut für katzen?

...zur Frage

Hat mein Tierarzt recht?

Es geht um Katzenfutter. Und zwar haben unsere beiden Katzen eine Futtermittelallergie. Nach langem ausprobieren von Kattovit Gastro haben sie dieses auch nicht mehr vertragen und bekommen nun Futter vom Tierarzt. Das Futter ist von Royal Canin, Sensitivity Control SC 27. Ich hab natürlich im Internet geschaut (wo ich auch vorher schon Futter bestellt habe) und da gibt es das gleiche Futter und natürlich billiger. Der Tierarzt aber meinte, dass es sein kann, dass da andere Zusätze drin sind, als von seinem Futter, was ich mir aber nicht vorstellen kann, weil es ein und das selbe Futter ist (von der Verpackung und teilweise, was ich jetzt rauslesen kann, auch von den Inhaltsstoffen). Hat jemand Erfahrung oder kann mir sicher sagen, dass das aus dem Internet das Gleiche ist? Falls ihr bilder von beiden Produkten braucht, gerne (bzw. vom Internet die Internetadresse).

...zur Frage

Was essen Katzen ( aber kein gekauftes Futter)?

Haben eine Baby Katze gefunden und wissen nicht was man der geben soll, haben jetzt auch nicht die Möglichkeit in ein Supermarkt zu fahren, was kann man der geben und was trinkt die

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?