Katzenfutter 5kg schwere Katze

4 Antworten

So ganz pauschal kann man die Frage nicht 100%ig beantworten. Ist die Katze Freigänger? Ist sie sehr aktiv oder eher träge? Und um was für ein Futter handelt es sich? Von einem sehr hochwertigem Futter benötigt eine Katze weniger als von einem Futter, was z.B. nur einen geringen Fleischanteil hat.

Meine Katze, eher ruhig und (leider) reine Wohnungshaltung, bekommt am Tag 100 g Nassfutter. Dazu steht ihr noch Trockenfutter zur Verfügung. An das Trockenfutter geht sie aber weniger dran, so dass der Napf drei bis vier Tage lang reicht.

Mit einer reinen Trockenfutter-Ernährung tust du deinem Tier nichts Gutes. Informiere dich bitte über eine gesunde Ernährung für Katzen, sonst "züchtest" du dir nur Krankheiten heran.

......Hier sollten Sie auf eine getreidefreie Nassnahrung mit hohem Fleischanteil zurückgreifen. Trockenfutter ist für Katzen ungeeignet, da sie aufgrund Ihrer Abstammung (ehemaliger Wüstenbewohner) schlechte Trinker sind und die benötigte Flüssigkeitsmenge bei Trockenfutter auf Dauer nicht kompensieren können. Außerdem enthält es viel zu viel an Getreide, was die Katze nicht braucht. Von etwaigen Zusatzstoffen etc. ganz zu schweigen.

Quelle: http://www.dr-vet-ziegler.com/index.php/katzen/25-katzen.html

Was die Menge angeht: für gewöhnlich steht auf jedem Futter eine Fütterungsempfehlung, bezogen auf das Körpergewicht der Katze. Die benötigte Menge hängt von der Qualität des Futters ab - je besser das Futter, desto geringer die benötigte Menge. Auszurechnen, wie lange dann 2 kg reichen, sollte nicht zu schwer sein ;)

Hallo,

Wie meinst du das, 2000g? Es gibt doch keine so großen Dosen, oder?

Wie viel deine Katze am Tag fressen muss kommt ganz drauf an:

  • Wie alt ist die Katze denn? Katzen unter einem Jahr dürfen fressen wie sie lustig sind.

  • Welches Nassfutter fütterst du? Je hochwertiger das Nassfutter, desto weniger braucht sie. So brauch deine Katze von minderwertigem Futter wie Whiskas, Felix, Kitekat, Sheba, Gourmet Gold, Fit+Fun, Dm-dein bestes, Discounterfutter, Winston, IAMS, Hills, Royal Canin, Bozita (usw...) sicherlich 400-500g am Tag.

  • von einem hochwertigen Nassfutter benötigt deine Katze viel weniger. So reichen bei Real Nature, Select Gold, Om Nom Nom, Catz Finefood, Macs, Ropocat locker 200g am Tag, bei Hermanns sogar etwas über 85g

Falls die 2000g auf Trockenfutter bezogen sind:

  • Trockenfutter ist ungesund, ja sogar schädlich. Es macht dick, kann Diabetes auslösen, verursacht Zahnstein und durch die ständige Dehydrierung und das (vermutlich vorhandene) Getreide im Futter wird die mit Trockenfutter ernährte Katze vermutlich Nierenkrankheiten wie z.B. Steine oder Nierenversagen erleiden.

  • Als Leckerchen, also zum werfen, clickern, fürs Fummelbrett oder den Snackball ist Trockenfutter ok. Aber das sollten nicht mehr als 40g in der Woche (!!!) sein. -> Die 2000g Tüte reicht dann also 50 Wochen, also fast ein Jahr.

  • Du solltest das Trockenfutter lieber einfrieren, damit sich keine Futtermilben ausbreiten, und das Fett im Futter nicht ranzig wird.

Ich hoffe ich konnte dir helfen.

Was möchtest Du wissen?