Katzenflöhe auf Menschen ohne Katze?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine regelmäßige VORsorge gegen Flöhe ist bei Freigängern unerlässlich. Wer schon mal eine richtige Flohplage hatte sagt bestimmt nicht mehr, dass man der Katze so viel Chemie auf dem Fell nicht zumuten sollte, glaub mir , denn DAS will man garantiert nicht nochmal erleben. Die üblichen SpotOn wie Frontline, Advantage und Konsorten aus dem Laden sind mittlerweile übrigens schon bei vielen Katzen wirkungslos. Bei uns hilft nur Program, das verhindert, dass sich eingeschleppte Flöhe vermehren können, ihre Brut ist dadurch nicht mehr überlebensfähig. 

Ob ne Katze Flöhe hat, kann man ganz einfach so testen:

Bürste Deine Katze auf einer weissen Unterlage (es geht auch ein Blatt Papier) und wenn die schwarzen Punkte, die aus dem Fell der Katze fallen sich nach dem Beträufeln mit Wasser rötlichbraun verfärben, dann ist das Katzenkot und Du solltest was unternehmen.

Teste Deine Katzen einfach mal und wenn nichts ist, musst Du auch nichts weiter unternehmen.

Leider gibt es keine Vorsorge gegen die lästigen Viecher und Spot-ons und so Zeug sollte nur benutzt werden, wenn es gebraucht wird, sonst belastest Du die Katzen unnötig mit Gift.

Müssten gereicht haben deine Vorsichtsmaßnahmen ! Kannst also beruhigt in Bett gehen ! Gute Nacht ! 

Super, danke für die schnelle Antwort. Flöhe in der Bude sind glaub ich echt kein Spaß. Dir auch ne gute Nacht!

0

Was möchtest Du wissen?