Katzenbiss von kranker, wilder Katze. Wie lange kann ich warten um zum Arzt zu gehen?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hmmmm... schwierige Frage.

Grundsätzlich muss man unterscheiden, ob ein Tierbiss sich in einem Tollwut-Gebiet ereignet oder außerhalb und wie tief der Biss in die Haut eindrang.

Kein Tollwut-Gebiet:

  • keine Maßnahmen erforderlich

Tollwut-Gebiet und Biss, der die Haut komplett penetriert:

  • Aktivimpfung am Tag des Bisses (Tag 0) und Tag 3, 7, 14 , 28 sowie Passive Immunsubstanzgabe am Tag des Bisses.
  • Tier 10 Tage lang beobachten. Ist das Tier nach 10 Tagen noch symptomfrei, kann die Behandlung abgebrochen werden. Eine Infektion ist nicht erfolgt.

Kroatien ist kein Tollwut-Gebiet. Dort kommen in der Wildbahn zur Zeit keine tollwutinfizierten Tiere vor.
https://www.blv.admin.ch/dam/blv/de/dokumente/import-export/import/laenderliste-tollwut-db.pdf.download.pdf/Stand\_September\_2016\_-\_Staaten\_und\_Territorien\_mit\_Status\_bezueglich\_Tollwut\_DE.pdf

Daher kann meines Verständnisses nach auf weitere Maßnahmen verzichtet werden.

Bei lokalen Infektionszeichen (unabhängig von Tollwut), solltest du dennoch sofort einen Arzt konsultieren.

Offensichtlich haben das die kroatischen Ärzte genauso gesehen und korrekt gehandelt. Sie haben es nur nicht gut verkauft. ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxxismo
11.07.2017, 23:42

Dazu kommt natürlich, dass es sich nicht um einen unprovozierten Biss handelte. Das Tier hat zugebissen, weil du ihm zu nahe gekommen bist (wertungsfrei, deine Absicht war ja ehrbar).

0
Kommentar von Maxxismo
12.07.2017, 00:06

Nochmal nachgeschaut:

Seit 1987 ist dort kein Fall beim Menschen berichtet worden.

2013 gab es 2 Haustiere und 35 Wildtiere mit Tollwut, 2014 noch ein Wildtier. Seitdem ist keine Infektion mehr gemeldet worden.

Du kannst also beruhigt sein!

http://www.who-rabies-bulletin.org/
Unter "Data base queries" => "Surveillance" => "Croatia"

0

Das entzündete Auge der Katze lässt auf Katzenschnupfen schliessen und der ist nicht auf Menschen übertragbar.

Tollwut gibt es hier in Kroatien schon lange nicht mehr und solange sich die Wunde nicht entzündet oder anschwillt, brauchst Du keine Angst zu haben und musst auch nicht zum Arzt.

Da die Wunde ja desinfiziert wurde, brauchst Du Dir also keine Sorgen mehr zu machen. Ich denke nicht, dass da noch was nachkommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leechest
12.07.2017, 10:57

Hey, lieben Dank für deine Antwort! Wie schaut es aus mit Tetanus? Wir sind heut auf dem Weg zurück nach Deutschland und bisher habe ich nur Pech, meine Krankenkasse kennt meinen impfstatus nicht und der Hausarzt bei dem Ich die letzten 4 Jahre war ist im Urlaub und seine Vertretung erst ab 14 Uhr zu erreichen, wird aber mit ziemlicher Sicherheit nicht auf meine Daten zugreifen können oder? Gibt es noch irgendwelche Viren oder Krankheiten, die ohne Entzündung der Wunde auftreten können, über die ich mir noch sorgen machen muss? 

0

Ich würde mich auf alle Fälle auf Tetanus und Tollwut impfen lassen.

Gerade tollwutimpfung ist heutzutage problemlos im Vergleich zu früher. 

Kann Wochen, theoretisch Monate dauern bis Du absolut sicher sein kannst, dass die Katze keine hatte bzw. Du nicht infiziert bist.

Infektion kl. Problem. Kann etwas warten. Sieht man ja wie sich Wunde entwickelt und dann das wirksamste Breitband Antibiotika benutzen. (Tetanus, Tollwut absolut tödlich wenn mal ausgebrochen) 

 Interessanter Weise übertragen Menschen, wenn die einen anderen Menschen beißen ( soll vorkommen ) mehr infektiöses Material in die Bissstelle. 

Am besten ist Du gehst in einer großen Stadt in D auf das Gesundheitsamt.

Ich hab schon viele Reisen in die endlegendensten gebiete gemacht und wurde in München am Gesundheitsamt bestens informiert und dann vor Ort  geimpft. Von Gelbfieber bis hin zur Tollwut alles bekommen, alles exzellent vertragen, obwohl manchmal 3 verschiedene auf einmal.

Nur Anthrax ( Milzbrand ) fehlt. Gab bei vielen US Soldaten vor dem Golfkriegen viele Nebenwirkungen........

Was Impfungen betrifft bin ich am laufenden, bin Hypochonder. 

Auch wenn es noch so unwahrscheinlich ist, vllt nur 0,001 % wahrscheinlich, dass Du dich mit Tollwut infiziert hast, ich könnte monatelang nicht schlafen.....

Aber gut, du bist nicht ich, sei froh :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde lieber nicht zur Selbstbehandlung greifen und direkt zum Arzt gehen. Ein geschultes Auge ist immer am besten, wenn es um die eigene Gesundheit geht. Insbesondere wegen der komischen Gefühle und des Schwindels, sowie der Übelkeit ist mit dem Biss vermutlich nicht zu spaßen. Natürlich kann das auch die Angst sein, aber sicher ist sicher.

Und wenn du "umsonst" zum Arzt gegangen bist und nichts hast, weißt du wenigstens sicher, dass du gesund bist ;D.

Ich wünsche eine gute Genesung!

LG Zaladusadu

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Tetanus oder Tollwut-Infektion bemerkst du nicht bevor es für Nachimpfen zu spät ist. Eine kurze google-Suche hat ergeben, dass die terrestische Tollwut in Kroatien durchaus verbreitet ist. Tetanus ist quasi überall möglicherweise im Boden vorhanden.

Bei Tollwut hast du Zeit fürs Nachimpfen bis die Erreger im Gehirn ankommen, je nachdem welche Blutgefäße erwischt wurden 24-70h.

Tetanus weiß ich gerade nichts zu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxxismo
12.07.2017, 00:02

Eine kurze google-Suche hat ergeben, dass die terrestische Tollwut in Kroatien durchaus verbreitet ist.

Eine mittelkurze Suche bei der WHO hat ergeben, dass der letzte Tollwut-Fund in Kroatien 2014 war. Das war genau ein Wildtier. Seitdem ist keine Infektion mit Tollwut mehr bekannt.

Im Beobachtungszeitraum seit 1987 ist kein einziger Mensch in Kroatien mit Tollwut berichtet worden.

http://www.who-rabies-bulletin.org/
Unter "Data base queries" => "Surveillance"

0

Was hätte ein deutscher Arzt denn tun sollen außer die Wunde zu reinigen?
Wenn sich die Wunde rötet, erwärmt und/oder eitert muss natürlich antibiotisch behandelt werden.

Eine hämatogene Streuung kann kein Arzt verhindern. Und nur weil die Katze eine Bindehautentzündung hat bedeutet das nicht, dass sie schwere Krankheiten überträgt. Ein Katzenbiss ist halt einfach dreckig, weshalb die Wunde sich entzünden kann.

Check Deinen Impfstatus und gehe bei konkreten Beschwerden zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maxxismo
11.07.2017, 23:47

Bei einer Tetanus-Infektion ist es bei Beschwerden schon zu spät. Die Krankheit verläuft dann auch unter intensivmedizinischen Bedingungen oft tödlich.

Entscheidend ist, ob es sich um einen unprovozierten Biss eines möglicherweise infizierten Tieres gehandelt hat. In dem Fall ist unverzüglich eine Aktivimpfung an fünf Terminen innerhalb eines Monats und sofortige einmalige passive Immunglobulingabe angezeigt.

Das Virus muss eliminiert werden, bevor es zur Erkrankung kommt.

0

Was möchtest Du wissen?