Katzenbiss unbemerkt infiziert?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

pft. von allen bissen, die ich hatte, hat sich bisher genau einer(!) infiziert. und in 30 jahren hatte ich ne menge bisse. das passiert einfach, wie du ja gemerkt hast^^

das normale ist wirklich, dass es einfach abheilt. ich rate allerdings dazu, in zukunft wunddesinfektionsmittel im haus zu behalten. denn immun bist du nicht.. und desinfizieren macht bei bissen definitiv sinn. mehr würde ein arzt im moment übrigens auch nicht tun. naja nen verband drum machen.

kontrolliere bitte deine tetanusimpfung. tetanus kann man sich bei jeder verletzung holen, auch bei nem biss. und die krankheit ist gefährlich.

nein, ne infektion merkst du. es wird dick, fühlt sich irgendwie gespannt an, tut weh und ist feuerrot. das wird genaus abheilen wie alle anderen bisse vorher, keine sorge ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man muss nicht direkt wegen einem Katzenbiß ins Krankenhaus. Unsere Immunsystem kommt mit dem meißten, was wir uns einfangen, sehr gut klar.

Es ist nicht der Speichel der infektiös ist, sondern die darin enthaltenen Bakterien und Viren. Wenn die Katze Freigänger ist dann hat sie auch Krankheitserreger von Mäusen und Vögeln im Speichel.

Da ihr schon so lange zusammen lebt und du schon so viel abbekommen hast wirst du gegen die meißten Erreger wohl auch immun sein.

Eine Entzündung äußert sich in der Regel darin dass die Bißstelle rot wird, anschwillt und warm wird. Wenn es nur ein wenig rot ist dann ist das ein Zeichen dafür dass dein Körper mit der Abwehr beschäftigt ist.. Einfach gehen lassen.

Weitet sich die Rötung aus und wird es dick, dann solltest du zum Arzt gehen.

Und für die Zukunft: Es gibt Desinfektionsmittel zum Auftragen auf die Haut zu kaufen. Als Tierbesitzer (u.a. auch zwei Katzen) habe ich das immer zu Hause. Wenn mich eine der Stubentiger mal tiefer kratzen oder beißen sollte mache ich davon auf die Wunde, das brennt im ersten Moment, aber dann ist gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
28.09.2016, 11:23

Ein Katzenbiss entzündet sich zu 50%.
Heisst zu 50% kommt unser Immunsystem nicht damit klar, wie Du es behauptest.

Entzünden tun sich Katzenbisse von Freigängern ebenso wie von Stubentigern, bei geimpften Personen ebenso wie bei ungeimpften, unabhängig davon, ob man nun 50 Jahre lang mit Katzen zusammenlebt oder noch nie eine berührt hat.

0

Wenn ich bei jedem Kratzer oder Biss meiner Katzen zum Arzt rennen würde, hätte ich ne Menge zu tun.

Desinfizier die Stelle und gut ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Innerhalb von nur 8 Stunden passiert da auch nichts. Da vergeht durchaus eine längere Zeit, bis sich Zeichen einer Infektion finden.

Zeichen einer Infektion sind Schwellung, Rötung, Schmerzen, Wundausfluss bis hin zum Eiter, Hitze. Ist die Infektion schon in den gesamten Körper übergegangen, kommen Fieber, Schweißausbrüche, Schüttelfrost, allgemeine Schwäche und Abgeschlagenheit hinzu.

Ich weiß jetzt nicht, wie tief dieser Biss ist und durch wieviele Hautschichten er gegangen ist. Ist er wirklich nur oberflächlich, würde ich einfach abwarten. Ist es aber doch ein tieferer Biss, würde ich schon mal einen Arzt draufschauen lassen.

Ist der Tetanus-Schutz bei Dir aktiv? Das wäre noch wichtig zu wissen. Wenn nämlich nicht, dann sollte dies ganz schleunigst nachgeholt werden ... heute!!!

Wenn Du nicht zum Arzt gehst, rate ich Dir dazu, einen desinfizierenden Verband aufzutragen. Gut dazu geeignet ist die Betaisodonna-Salbe (bekommst Du in der Apotheke). Wenn Du allerdings gegen Jod allergisch bist, ist das nicht die richtige Salbe. In dem Fall lass Dich einfach in der Apotheke beraten.

Ich wünsche Dir alles Gute und sende auch liebe Grüße an den Stubentiger. Der hat den Schreck hoffentlich unbeschadet überstanden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NameKeinPlanlw
28.09.2016, 11:32

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort.

Ich habe am Morgen schnell in meinen Impfpass geschaut aber nichts über Tetanus gefunden.. Steht da vielleicht eine andere Bezeichnung? 

0
Kommentar von Sternenmami
28.09.2016, 11:32

Du schreibst, dass Du nach der Arbeit ins Krankenhaus gehen möchtest. Das Krankenhaus ist für solche Fälle ganz sicher NICHT der richtige Ort. Ins Krankenhaus geht man in einem Notfall. Ein Katzenbiss, der schon viele Stunden her ist, ist aber definitiv kein Notfall. Du blockierst da für eine Lappalie Ärzte, welche vermutlich von anderen schwerkranken Menschen wesentlich dringender gebraucht würden.

Bitte gehe schlicht und einfach zu Deinem Hausarzt. Der ist absolut dazu in der Lage, die Wunde zu desinfizieren und Dir eine Tetanus-Impfung zu verpassen.

Ist der Hausarzt nicht zu erreichen, dann rufe die Telefonnummer 116 117 an. Dort kann man Dir sagen, wo in Deiner Nähe der nächste Arzt Bereitschaftsdienst hat.

Bitte gehe nicht in eine Notaufnahme. Du bist KEIN Notfall. Mitunter setzt man Dich dort einfach ins Wartezimmer und dann darfst Du dort bis zu 10 Stunden warten. Es geht dort nicht der Reihenfolge nach, sondern nach Dringlichkeit ... und fast alles ist in einer Notaufnahme dringender als Dein Katzenbiss.

0

Ähnliches hatte ich vor einigen Jahren , Wunde sah ok aus ..... Nach 1,5 Tagen bemerkte ich einen "  Strich " .... Zeigte diesen meinem Chef ( Arzt ) ,
UNGEHENDST veranlasste er eine komplette Impfung - stationär .
Impfstoffe wurden vom Tropen Institut in Klinik geflogen .
Diese geballte Ladung Impfungen setzten mich Tage lang außer Gefecht .

Lass das bitte angucken !!!🍀🐞🐛

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Holla, das sind aber zu viele Fragen nur wegen einem Katenbiss von einer Katze was du schon 17 Jahre besitzt. Da müsstest du dich doch eher gut auskennen.

Also, wenn deine Katze geimpft ist und aktuell nicht krank ist, wird nichts passieren. Einfach abwaschen und gut ist. Vielleicht, weil du so panisch reagirst, eine Wundsalbe draufklatschen, das war´s dann aber auch mit der Aufmerksamkeit auf die Bisswunde. Wenn bis jetzt nochn nichts passiert ist, wird auch nichts weiter passieren.

Mach dich nicht verrückt. Wenn es dicker wird und anschwillt und blau wird und oder sich anfängt zu entzünden. ja dann, dann gehst du zum Hautarzt oder Hausarzt.

Bleib locker:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Menuett
28.09.2016, 10:54

Infektionen nach einem Biss haben nix damit zu tun, ob die Katze nun geimpft oder krank ist.

1

ich würde es halt einfach weiterhin beobachten!
normal bist du ja geimpft , jeder biss von einem tier kan nachwirkungen haben , aber in den meisten fällen passiert wahrscheinlich nichts... wen du dir unsicher bist gehst du am besten zum arzt .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
28.09.2016, 11:16

aber in den meisten fällen passiert wahrscheinlich nichts

50% aller Katzenbisse entzünden sich.
Bitte informieren, bevor Du solche Aussagen triffst.

0
Kommentar von weasle20
28.09.2016, 11:19

ich sag ja wen man sich unsicher ist sollt man zum arzt gehn ...

0

Du bist gegen Tetanus geimpft?

Wenn nicht, mußt du wegen einer einfach Wunde nicht zum Arzt.

Desinfizieren und gut ist es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ne Tetanus_Impfung sollte ja Standard sein,w enn man Tiere hat.

Dann brauchst Du nicht in Panik ausbrechen. Und wegen einem Katzenbiss in dei Notaufnahme, ist absolut überzogen, falls es nicht grad ein Löwe war und der Arm ab.

Beobachte  es und beruhige Dich wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NameKeinPlanlw
28.09.2016, 11:09

Nur weil ich schon oft gelesen habe dass wenn man nichts macht und es anschwillt man die Hand verlieren kann O.o

Habe am Morgen schnell wegen Tetanus nachgeschaut aber auf die Schnelle nichts gefunden.. Werde wohl nach der Arbeit ins Krankenhaus fahren. :)

0
Kommentar von apophis
28.09.2016, 11:15

Der Fragesteller hat nie etwas von der Notaufnahme geschrieben. Er schrieb Krankenhaus.

Sollte die Hand bei einem Biss anschwellen, sollte man aber durchaus, möglihst schnell, in die Notaufnahme fahren.

Ich habe den Link schon unter einer anderen Antwort gepostet, aber Du sollst ihn auch unabhängig von dieser sehen.
http://www.katzen-links.de/forum/anfaengerfragen/katzenbiss-menschen-t117207.html

Nur mal so als Beispiel, dass eine Entzündung  durch einen Katzenbiss keineswegs auf die leichte Schulter genommen werden sollte.
Schließlich entzünden sich 50% aller Katzenbisse. Eine Tetanusimpfung hat damit übrigens nichts zu tun.

0

Wegen eines Katzenbisses muss man sicher nicht gleich in die Notaufnahme fahren.

Ich halte seit mehr als 40 Jahren Katzen. Dazu waren das immer Freigänger, die Kontakt zu anderen Katzen hatten, Mäuse gefangen und gefressen haben usw.

In dieser Zeit habe ich viele Bisse und Kratzer abbekommen, aber nie hat sich da irgendwas entzündet oder infiziert.

Das hat aber nichts damit zu tun, wie lange man schon mit der/den Katze /n  zusammen ist.

Ein gesundes Immunsystem wird normalerweise sehr gut damit fertig.

Eine Entzündung bzw. Infektion bekommst du übrigens nicht vom Speichel der Katze, sondern von darin enthaltenen Bakterien.

Komisch finde ich aber, dass du in 17 Jahren noch nie von der Katze gebissen/gekratzt wurdest und dich jetzt so verrückt machst.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von apophis
28.09.2016, 11:10

Krankenhaus heisst nicht gleich Notaufnahme. Man kann sich da auch normal anmelden.

Und Katzenbisse können durchaus gefährlich werden, auch wenn Dir persönlich 40 Jahre lang nichts passiert ist.
Immerhin infizieren sich 50% aller Katzenbisse.

Wenn man bedenkt, dass man deswegen Finger, Hand und sogar das Leben verlieren kann, ist es das kurze Durchchecken beim Arzt/Krankenhaus durchaus wert.

Mal als kleine Anregung:

http://www.katzen-links.de/forum/anfaengerfragen/katzenbiss-menschen-t117207.html

0

Wegen einem Katzenbiss muss man nicht ins Krankenhaus etc. fahren. Einfaches desinfizieren sollte da ausreichen. Eventuell noch eine Heilsalbe benutzen. 

Ein funktionierendes Immunsystem wird damit fertig im Regelfall, mach dir also nicht zu viele Gedanken darüber. Solange die Wunde nicht warm wird oder die Rötung größer wird ist alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bist du gegen Tetanus geimpft? Schau in deinem Impfbuch nach.

Ansonsten ab zum Arzt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NameKeinPlanlw
28.09.2016, 11:14

Hab am Morgen kurz nachgeschuat aber auf die Schnelle nichts über Tetanus gefunden.. Steht es vielleicht anders da? ALso eine andere Bezeichnung?

0

Was möchtest Du wissen?