Katzenbiss mit schweren Folgen

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

So eine schwere Infektion kommt selten vor, eher nach Bißverletzungen, aber leider ist der Verlauf gewißermaßen typisch. Entscheidend ist immer, wie radikal der Erstoperateur gehandelt hat. Zunähen darf man die Wunde schon, aber man muß engmaschig kontrollieren & beim kleinsten Verdacht sofort wieder öffnen & offen weiterbehandeln. In den "normalen" Krankenhäusern ist häufig das Problem, daß durch die Dienste kann es passieren, daß ein Patient jeden Tag von einem anderen Arzt behandelt wird. Man wäre auf einer Spezialabteilung (z.B. Handchirurgie) bei sowas besser aufgehoben, aber der Initialbefund wird häufig unterschätzt. Im schlimmsten Fall kann man nach so einer Verletzung in Sepsis (Blutvergiftung) sterben. * Wenn die Freudnin nachweislich darauf aufmerksam gemacht worden, daß die Katze agressiv ist & nicht gestreichelt werden darf & sie sich nicht daran gehalten hat, dann gibt es eigentlich keinen Grund Schmerzensgeld zu verlangen, das Malheur ist selbstverschuldet.

Du schreibst, dass die Katze gekratzt aber nicht gebissen hat. Kratzer sind i.d.R. nicht so gefährlich wie Bisse, da weniger keimbelastet. Mir scheint das Problem eher bei der Freundin zu liegen, die mit ihrem Immunsystem ein Problem zu haben scheint. Auf jeden Fall sollte sie keine Tiere mehr betreuen. Wird sie sicher auch von selbst nicht mehr machen. Ehrlich gesagt vermute ich aber, dass sie sich eher einen Krankenhauskeim eingefangen hat als dass das Problem von der Katze kommt. Eine solch heftige Reaktion auf einen Tierkratzer ist eher unwahrscheinlich. Das KH sollte auf jeden Fall eine Keimbestimmung machen.

Tut mir leid, ich hab es falsch geschrieben. Sie wurde gebissen.

0

die haftpflicht würde diesen schaden decken, aber aufgrund der tatsache, dass sie es wußte und vor allem auch, dass die katze in der obhut war...würde ich sagen....eher nicht....im gegensatz dazu wenn es bei dir einfach daheim passiert wäre...die andere zu besuch dann auf jeden fall zum 95%...würde ich sagen ;)

Zahnfleisch aufgeschnitten - Rauchen?

Hi Leute, bei mir wurde heute das Zahnfleisch im Oberkiefer aufgeschnitten. Es war voller Eiter jetzt hat er die Wunde offen gelassen und ich muss in drei Tagen wieder hin.

Darf ich jetzt Rauchen oder nicht?

...zur Frage

Wann Fäden ziehen?

Ich wurde an der Lippe aufgeschnitten und mit drei Stichen zugenäht. Ist jetzt ne Woche her, fühlt sich eigentlich verheilt an. Wann kann ich die Fäden ziehen?

...zur Frage

Arbeiten mit frisch genähter Wunde am Ohr?

Hallo, Ich werde am Montag auf meinen Ohr genäht. Ein "ehemaliger Tunnel" wird neu aufgeschnitten und danach wieder zugenäht. Ich arbeite in einer Metallfirma als Fräser. Kann ich da trotz der neu genähten Wunde arbeiten gehen? Oder ist das aufgrund der doch eher schlechten Metall und Kühlmitteluft nicht so von vorteil? Liebe Grüße

...zur Frage

Nach dem Weisheitszahn-Ziehen: Ist es normal das die Wunde nicht genährt wird?

Ich kannte das bisher so das die Wunde immer zugenäht wird, damit keine Essensreste oder die spielende Zunge reingeraten, bei einem Bekannten von mir wurde die Wunde (oben) allerdings einfach offen gelassen. Ist das nicht irgendwie schädlich oder ist das häufiger verbreitet?

...zur Frage

Großes Loch nach Backenzahn-Extraktion

Muss ein großes Loch zugenäht werden, auch wenn nivhts aufgeschnitten wurde? Mein Zahnarzt hat es nicht zu genäht. Ich mach mir Gedanken, weil es ein wirklich ziemlich großes Loch ist...

...zur Frage

Was tun wegen Katzenbiss, harmlos?

Hier streunt eine Katze, weshalb ich sie fütter. Sie war eigentlich lieb, lies sich streicheln, aber ich glaub etwas hat ihr nicht gefallen, weshalb sie mich kurz an Handgelenk gebissen hat. Ich finde es sieht harmlos aus, aber das Internet macht mir irgendwie Angst.

was meint ihr?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?