Katzenbiss - KEIN Tetanusschutz?

7 Antworten

Keine Panik! Desinfiziert die Bisswunden mit viel Alkohol und wartet erstmal ab. Nicht jede Verletzung führt gleich zu einer Sepsis oder Tetanusinfektion.

Wenn die Wunde nicht richtig heilen will, anschwillt oder sich Eiter bildet, muss dein Vater zum Arzt. Sonst ist das nicht erforderlich.

Ich habe schon zahllose Katzenkratzer und -Bisse überlebt, mit und ohne Tetanusschutz. So wie Millionen von Menschen. Beim Arzt war ich deswegen noch nie.

Vielen Dank - er ist jetzt trotzdem mal zum Arzt und hat Tetanus auffrischen lassen, schadet ja nicht.

0

Nur Katzen, die regelmässig ausserhalb der Wohnung sind, können Tetanus übertragen. Reine "Stubentieger" aber nicht. Aber dennoch solltest du zum Arzt, der soll die Wunde spülen und desinfizieren, damit du keine schlimme Katzenbiss-Infektion bekommst.

Ein Stubentieger ist er eigentlich nicht, wir sehen ihn oft draußen rum schleichen. Die Wunden sind eigentlich auch echt klein und wachsen bereits zu, außerdem befinden sie sich am Fuß. Für meinen Vater halt absolut kein Grund zum Arzt zu gehen....

0

Katzenbisse wachsen schnell zu, da die Sichkanäle sehr schmal sind. Aber im Innern kann sich ein Infektionsherd bilden, dann ist eine richtige Operation nötig.

Was möchtest Du wissen?