Katzenbetreuung für einen Monat - was verlangen?

6 Antworten

Professionelle Katzenbetreuung in der Pension kostet im Schnitt 8,- € am Tag. Da ist Futter, Streu und Beschmusung incl. Mit 300,- € für diesen Zeitraum, all inclusive bist Du SEHR gut dabei. Du machst das nebenher, ohne Anmeldung, überspann den Bogen nicht! Mach einen Vertrag, falls Tierarztbesuche notwendig werden. Tierbetreuung sollte nicht primär des Geldes wegen ausgerichtet sein. Die Qualität und das Vertrauen ist ausschlaggebend.

Ich habe mir in meiner 15- jährigen Tätigkeit als Tierpensionsbetreiber mehr Gedanken über das Wohl der Tiere gemacht als ums Geld. Das Geld war ein positiver Nebeneffekt. Zufriedene, ausgeglichene Tiere lagen mir mehr am Herzen. Die Stammkundschaft hat mich in meiner Arbeit bestätigt.

Ich weiß dass es in der Pension nur 8€ kostet, aber doch je Katze.. würde also für 2 Katzen auf 16€ am tag kommen. Also Verglichen mit meinem Preis schlägt die Pension noch 6€ am tag für Versorgung drauf, wobei Futter und Streu in der Pension billiger kommen, da dort mehrere Katzen versorgt werden und sich das aufrechnet.

Außerdem würden die Katzen bei mir ja wesentlich mehr Aufmerksamkeit bekommen da ich mich ja nur um sie und nicht um mehrere kümmern muss. :)

Aber wie gesagt 300 finde ich eben auch etwas viel :/ obwohl 10€ am tag für 2 Katzen wiederum nicht so viel klingt.

1

Also ich würde da von mir aus 50,-€ für nehmen, 100,- würde ich auch gern annehmen, aber 300,- finde ich völlig überzogen. Wenn´s reiche Leut sind, denen das Geld egal ist, ok., andere werden es wohl auch nicht zahlen, es sei denn, es handelt sich um einen Notfall.

Also ich finde 100€ da schon ein bisschen wenig im vergleich zu dem was ich für 12 Tage bekomme. Ich kümmere mich nämlich für 12 Tage um 2 Katzen die bei mir direkt um die ecke wohnen. Ich soll dort 2 mal am tag für ne halbe Stunde hin und bekomme dafür schon 100€. und für hundebetreuung für's Wochenende (ca.12stunden) habe ich 150 bekommen. (Okay waren aber auch 5 Hunde)

0

Ein Monat sind bei meinen Katzen kosten mich 22€ Streu und ~65€ für gutes Futter für 2 große Katzen. Ich würde mir Futter und Streu geben lassen, damit sie ihr gewöhntes Futter und Streu haben.

Ansonsten habe ich bisher immer so zwischen 20-50€ bekommen, wenn ich andere Tiere aufgenommen haben, bei 3-4 Wochen habe ich immer 50€ bekommen, die Unkosten würde ich abdecken lassen, auf jeden Fall festlegen was bei Krankheit geschehen soll, im Notfall muss man schnell handeln und da wäre es gut zuvor alles abzusprechen.

Katzen können auch mal was kaputt machen und ohne Kratzbaum auch mal die Wände zerkratzen, das sollte man sich gut überlegen und auch absprechen, wer für Sachschäden aufkommt.

Katzenbetreuung bei Urlaub, Krankheit usw - Wer kennt sich aus?

Ich würde gerne Katzen betreunen wenn Besitzer in den Urlaub fahren oder ins Krankenhaus müssen . Ich würde dafür ein klein bisschen Geld dafür verlangen. Wie viel Geld könnte ich dafür verlangen ? Muss man diese Tätigkeit anmelden ? Muss man dafür Steuern zahlen ?

...zur Frage

Gefangen in der eigenen Wohnung?

Hallo, ich wohne in einem Block wo es nicht gerade die dicksten Wände hat. Meine Nachbarn sind so ein etwa 30 Jähriges Päärchen. Die machen jeden Tag von morgen um etwa 7 Uhr bis 23Uhr non stop lärm. Tag täglich (Geht eigentlich schon länger so, aber jeden Monat wirds noch ein bisschen lauter) Ich kann gar nicht mehr richtig schlafen, oder fernseh schauen oder Musik hören etc. Wenn es ab und zu mal ein bisschen lauter ist, kein Problem, bin ich ja manchmal auch wenn z.b Kollegen bei mir sind, aber wenn du keine 10minutem am Stück mehr Ruhe hast, drehst du durch. Es gab mal eine Zeit, da wars eigentlich leise, aber mittlerweile ist es schlimmer als unter einer Autobahnbrücke. Ich will gar nicht mehr nach Hause kommen, weil ich hier nurnoch Depressiv bin. Wir haben schon zig mal miteinander gesprochen, dass es zu laut ist und er sich doch ein bisschen zurückhalten soll. (Schreien, Lachen, Türe schletzen etc...). Für ein paar Tage geht es dann vlt, aber dann nach spätistens einer Woche geht es wieder von vorne los! Was kann man da machen? Ich werde am Montag den Vermieter kontaktieren (obwohl das überhaupt nicht mein natural ist, aber wenns nicht mehr anderst geht) Ich sage dem Vermieter wenn das so weitergeht, werde ich ab nächsten Monat keinen Cent mehr Miete zahlen, eher Geld verlangen wegen Körperverletzung und Schadensersatz -.- Das Päärchen das unten dran wohnt, hat sich glaub auchschon mal über den lärm beschwert, bin mir aber nicht sicher. Ich würde eigentlich sonst eine neue Wohnung suchen, aber mir gefällts ja eigentlich hier ganz gut und habe momentan leider eh keinen festen job bzw. festes einkommen... Ich fühle mich hier also Gefangen in der eigenen Wohnung! Mein Kumpel wohnt im Block nebendran und da sind eigentlich nur Kinder und der hat da nichtmal ein Bruchteil so viel lärm wie als bei mir mit meinem Nachbar. Der Vermieter darf auch gerne mal in meine Wohnung kommen, damit er es sich selbst anhören kann.

Bitte helft mir, ich weiss echt nichtmehr weiter, am liebsten wärs mir ehrlich gesagt wenn der Vermieter meinem Nachbarn die Wohnung kündigen würde.

Danke

...zur Frage

meine Katze (1,Hauskatze) geht aufs Katzenklo und schmeißt sein streu raus um es in der Wohnung zu verteilen habe auch neues streu geholt aber nichts hilft?

Katzen spielt mit Katzenstreu

...zur Frage

Wieviel Liter Katzenstreu benötigen 2 Katzen im Monat?

Wollte fragen wieviel Liter KAtzenstreu im MOnat etwa gekauft werden muss für zwei reine Wohnungskatzen?

...zur Frage

Kann mann freilaufende Katzen erziehen, ihr Geschäft zu Hause auf dem Katzenklo zu verrichten und nicht in (anderen) Gärten?

...zur Frage

Work & Travel Australien - tägliche Kosten/Einnahmen

Guten Tag :)

Ich habe vor 2016 eventuell ein Jahr nach Australien zu gehen, Work & Travel, ich habe da aber noch eine finanzielle Frage. Das Dinge wie das Visum, Flugticket, Versicherung etc. Geld kosten ist mit schon klar, nur lassen sich diese Kosten vor der eigentlichen Reise decken.

Was mich hingehen eher etwas, sagen wir mal "beunruhigt", sind die laufenden Kosten. Von mehreren Websites habe ich Erfahrung, das man schonmal 50$ täglich allein für Hostel u. Verpflegung einplanen muss. Da man einen durchschnittlichen Stundenlohn beim Jobben von 10-15$ erwarten sollte, davon circa 1/3 Steuern abgezogen werden und man ja mit dem Working Holiday Visum auch nur 6 Monate aktiv arbeiten darf; wie soll man da vernünftig seine Umkosten decken? Nicht zu vergessen das Transporte, Souvenirs, Kleidung, Attraktionen etc. auch noch extra Geld kosten?

Nach meiner Rechnung könnte man seine Reise so niemals durch die dort verrichtete Arbeit bezahlen, oder habe ich nur einen Denkfehler bzw. falsche Informationen aufgeschnappt?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?