Katzenbabys Züchten/Bekommen

9 Antworten

Du solltest davon Abstand nehmen, Katzen als Handelsware zu produzieren. Tiervermehrer gibt es bereits genug und ihren "Erzeugnissen" geht es überwiegend nicht besonders gut. Wenn Du etwas Sinnvolles machen möchtest, dann gib ungewollten Katzenbabys ein vorübergehendes Zuhause, laß sie sterilisieren und vermittele sie an Interessenten, damit diese nicht die Geschäfte der "Vermehrer" noch ankurbeln.

Weil ihre/seine Katzen einmalig Babys bekommen sollen heisst das noch lange nicht dass seine/ihre Katzen Handelsware wären.

Und wieso sterilisieren? Wollen wir nicht gleich alle Katzen vernichten? Sind ja doch nur Schädlinge in den Augen vieler...... kopfschüttel

1
@user2431

allein in berlin leben geschätzt 100.000 wilde katzen-und in deutschland ist das katzenstreuner-problem noch klein. katzen sind so weit von der ausrottung entfernt wie ratten

4
@user2431

Das Kind spricht aber nicht von einmalig, sondern von "züchten" ohne die geringste Ahnung zu haben, was das bedeutet, darauf verwette ich meine kastrierten Katzen. Und es spricht von verkaufen, also will es Handelsware produzieren.

Katzen sind extrem weit von der Ausrottung entfernt. Oder kennst du ein Tierheim, das Katzenmangel gemeldet hat?

2
@Terezza

"Das Kind spricht aber nicht von einmalig..."

a) Wieso wertest du ihn/sie mit der Kind anrede denn so ab? b) Dann lies doch mal genau: "Aber nur einmalig und nicht immer wieder." Für mich steht da eindeutig einmalig!

"Katzen sind extrem weit von der Ausrottung entfernt."

Habe ich je was anderes behauptet?

"Oder kennst du ein Tierheim, das Katzenmangel gemeldet hat?"

Na das is mal ne Aussage... Tierheime haben auch noch nie Regenwurmmangel gemeldet. Oh man so ein Blödsinn wirklich :-D

0
@kuechentiger

Willst du nun eine umfassende Antwort auf deinen kurzen link? ^^

Ich kenne die Argumente schon, aber die ziehen bei mir nicht.

Aber okay... nehmen wir mal ein paar Gründe und gucken was dahintersteckt.

"Jeden Tag klingeln die Telefone der Tierheime und Tierschutzvereine und Menschen rufen an, die ihre Katzen abgeben wollen wegen Allergien, aus Zeitgründen, weil ein Baby kommt, weil die Katze die Kinder gekratzt hat oder den Mann gebissen und der meist genannte Grund: ... weil die Katze unsauber geworden ist."

Und das ist nun die Schuld der Katzen oder die des Menschen? Und was würde es helfen, wenn man freilaufende Katzen kastriert? Nichts, Menschen würden ihre Katzen trotzdem aussetzen/weggeben/töten.

"Tatsache ist: ALLE SIND ÜBERBELEGT MIT KATZEN! Überall wird gleichermaßen geklagt."

Ja warum fängt man sie dann ein? Man muss sich wirklich nicht wundern, wenn Tierheime voll sind wenn man alle Katzen einfängt die man wo rumlaufen sieht.

"Dies alles hat zur Folge, dass die Tierschutzvereine immense Beträge für den Katzentierschutz ausgeben müssen - insbesondere an Tierarztkosten. Viele Bakterien sind inzwischen resistent gegen die wenigen Antibiotika, die es auf dem Markt gibt. Viren mutieren mit der Zeit und verändern sich. "

Ach ne, wer hätte das gedacht. Da greift man in die Natur ein und dann wundert man sich warum es nach hinten losgeht. Wenn man sich ansieht wie Menschen Antibiotika zu sich nehmen als wären es Hustenbonbons, dann muss man sich aber nichtmehr wundern.

Auf der nächsten Seite wird blos berichtet man solle Katzen doch kastrieren, weil wenn es weniger gäbe, dann würde man sie nicht qualvoll einfangen (müssen). Ja, ha ha? Wie wäre es wenn man die Katzen einfach in Ruhe lässt? Dann hätte man auch kein Problem mit Katzen welche man einfängt...

Auf der dritten Seite wird über kranke oder verletzte Katzen berichtet. Klingt gut das Argument, aber da steht nichts dahinter. 1) Man kann garnicht alle Katzen einfangen und kastrieren, niemals. 2) Es wird immer Tiere geben die verhungern oderr sich verletzen. Auch dagegen kann man rein garnichts tun! 3) Das ist die Natur! Die stärksten überleben, die schwächsten sterben. Am Ende passen sich die Katzen so der Umgebung an. Je mehr wir da eingreifen, desto schwächer machen wir die Katzen! Das ist eine Spirale die nur nach unten geht.

Nächste Seite: "Zigtausend Streuner werden jährlich abgeschossen; mehrere Hunderttausend werden ertränkt, erschlagen oder sonst wie getötet."

Wieder: Ist das unsere Schuld oder die der Katze? Das Vorgehen Katzen zu kastrieren ist einfach falsch. Wir sind Schuld an der Misere, also müssen wir die Lösung auch bei uns ansetzen. Also Strafen für Tötungen und Quälereien stark erhöhen bis es auch der letzte kapiert.

Egal welche Argumente ich bisher gelesen habe: Alle waren von uns hausgemacht!! Die Katze kann in keinem Fall was für.

Wir sind die Übeltäter, nicht die Katzen. Wir sollten uns eher fragen warum niemandem was passiert wenn er ein Kätzchen tötet?

0
@user2431

dass ich die Kleinen dann auch verkaufen kann?

Wenn das nicht einen Hinweis auf "Handelsware" darstellt, was denn dann?

1
@Zyogen

Es war nur eine Frage von jemandem der einmalig Katzenbabys haben wollte. Da gehts nicht um das grosse Geschäft.

0
@user2431

Das Kind ist 13. ja, sie hat einmalig geschrieben, aber der Rest der Formulierung ist halt sehr kindlich. 13-Jährige projezieren schon mal ihr Hormonchaos auf Tierbabywünsche, deshalb hab ich auch geschrieben "werd älter"

1
@user2431

Ja, "Katzenbabys züchten" sie züchtet "Babys", die Katzen kommen dann von woanders her :)) ein Kind halt.

0
@user2431

niemand behauptet, die Katzen wären die Übeltäter. (Deine Argumentation hier zeigt, daß du nicht mal genau lesen kannst und Dinge in die Antworten hineininterpretierst, weils dir in den Kram passt.). Wir sind das und wir müssen es besser machen und das bedeutet: Nicht sinnlos vemheren, nur weil man mal Katzenbabys will.

1
@Terezza

Wenn eine Katze einmalig Kinder bekommt in einem Gebiet wo nichtmal Streuner ein Problem zu sein scheinen kannst du deine Argumentation vergessen.

" (Deine Argumentation hier zeigt, daß du nicht mal genau lesen kannst und Dinge in die Antworten hineininterpretierst, weils dir in den Kram passt.)"

Das kannst du dir auch schenken. Diese Antwort war nicht auf dich bezogen sondern ging an Kuechentiger.

0
@Terezza

Ok, 13 ist noch jung. Habe hier gerade den Zusammenhang verloren.

:-)

0
@Terezza

Danke, aber ich weiß sehrwohl was züchten heißt. Ich bin ein Kind, aber kein Idiot. dann mal her mit deinen Katzen -.-

0

Ich bin erst heute dazu gekommen eure zahlreichen Antworten nach zu lesen. Und ich muss es wirklich sagen: ich danke Gott dafür, dass solche ignoranten - anscheinend nur ums Recht und nicht um die Sache gehende - Antwort-Geber wie SoniXXX in der Minderheit sind!!! Inhaltlich kann ich Palusa, Kuechentiger, Terezza und October2011 nur Recht geben. Danke, danke,danke, dass es noch Menschen gibt, denen das Wohl der Tiere nicht egal zu sein scheint!

das hat nichts mit züchten zu tun. das nennt man vermehren. gute züchter wählen die katzen sehr sorgfältig aus, testen sie auf erbkranheiten, berechnen anhand der stammbäume den verwandschaftsgrad der katzen, bereiten alles sehr sorgfältig vor. und investieren ein vermögen in die kittenaufzucht

was du hast ist geplante vermehrerei. eins der größten probleme die der tierschutz hat denn katzenbabies gitb es viel zu viele. wenn du nicht so sehr für tierschutz bist und das trotzdem machen möchtest gibts ein paar dinge die du unbedingt beachten solltest

erstens, das alter des katers ist realtiv egal aber die katez darf nicht vor dem ersten lebensjahr schwanger werden. sie muss selbst erst erwachsen werden. das problem ist dass sie vorher rollig werden wird aber nicht gedeckt werden darf. entweder du gibst ihr die pille oder du holst erstmal 2 weibliche katzen und setzt den kater später dazu.

kontakt zu anderen potenten katern sollte sie nciht bekommen. es gitb auch bei katzen geschlechtskrankheiten, ein paar davon (zb katzenaids-fiv) sollte sie sich besser nciht einfachen

du merkst dir genau den decktermin und lässt später per ultraschall die zahl der kitten bestimmen. so kannst du komplikationen bei de rgeburt rechtzeitig bemerken und die mama zum arzt bringen. jedes kitten sollte entwurmt und 2fach geimpt werden, abgabe dann mit 12 wochen. rechne pro kitten mit ca 150 euro kosten, als schutzgebühr wirst aber maximal 100 bekommen (das nehmen auch die tierheime). unterm strich ist das also ein verlustgeschäft, bei einem wurf von 8 ktiten sogar ein recht großes

du brauchst die möglichkeit zur not ne handaufzucht zu machen. wenn die mama den wurf nicht annimmt musst du alle 2h fläschchen geben. sprich es muss rund um die uhr jemand zu hause sein.

die kitten sollten nur zu zweit oder zu einer vorhandenen katze gehen. und du solltest bei den käufern ein gutes gefühl haben, optimalerweise ne vorkontrolle machen

der kater sollte kastriert werden sobald die katze gedeckt ist. sie kann nämlich mit pech direkt nach der geburt wieder schwanger werden und dann wird sie ihren aktuellen wurf verstoßen. mal abgesehen davon dass zwischen 2 würfen immer mindestens ein jahr liegen muss. die kastra (nicht sterilisation. kastration) der katze kommt dann später wenn die kitten nicht mehr so sehr auf mama angewiesen sind

ach edith:wenn du nur gern einmal katzenbabies aufwachsen sehen möchtest frage mal im tierschutzverein nach. die haben jedes jahr schwangere katzen oder katzen mit kitten die irgendwo ausgesetzt wurden und evtl kannst du eine davon übernehmen.

3

Katzenbabys verschwunden?

Also, unsere Katze in dem Garten hat Kinder bekommen, alles lief super, können auch schon laufen usw.. Gestern abend haben sie noch mit ihrer Mutter gespielt uns gekuschelt, doch heute Morgen sind alle spurlos verschwunden. Die Mutter läuft in dem ganzen Garten rum, miaut und heult. Wo sind die Katzenbabys hin? Aufgefressen? Selbstständig gemacht/abgehauen?

...zur Frage

Katzenmutter beißt ihre Katzenbaby! Was tun?

Hallo, meine Katze hat vor drei Wochen 4 Katzenbabys bekommen. Sie entwickeln sich meines erachtends sehr gut. Nun, fangen sie an herumzulaufen und werden sehr aktiv. Die Mutter fängt jetzt komischerweise damit an sie herumzuschupsen und sie zu beißen (nicht nur in den Nacken) und zu kratzen, sie geht also sehr grob mit ihnen um. Was soll ich machen? Ist das normal? Benötige dringend Hilfe!!!

...zur Frage

wo kann man preisgünstig katzenbabys kaufen?

Auf welcher Internet Seite könnte ich preisgünstig ein rel. junges Katzenbaby kaufen? Ich finde nur Seiten, wo die Katzen schon älter sind und/oder die Kosten im 3Stelligen Bereich sind. Ich möchte nicht zwingend eine Rassenkatze

...zur Frage

Brauche Hilfe bei meinen Katzenbabys?

Hallo; Unsere Katzenbabys (13 Tage alt) haben Flöhe. Das Zeugs gegen Flöhe haben wir nicht auf die kleinen gemacht weil wir denken das das nicht gut ist. Aber wir haben Giftfreies Flohzeugs auf die Decke und alles gemacht. Aber ich hoffe hier eine gute Antwort zu bekommen da die Flöhe nicht weg gehen.

Danke schon mal im voraus :)

...zur Frage

Wo bekomm ich katzenbabys in Berlin?

Frage steht eig. Schon oben mich würde es interessieren wo ich eine babykatze her bekomme. Kann man die auch in Tierheimen bekommen oder sind da nur ausgewachsene tiere?

LG

...zur Frage

Ist es besser sich ein Weibchen oder ein Männchen zu holen? ( Katzen )

Meine Mutter meint das Weibchen vielleicht lieber sind. Stimmt das ? Was wäre besser ein Männchen oder ein Weibchen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?