Katzenbabys im Winter

13 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hatte in meinem Leben bisher mindestens 20 Katzen (nicht aufeinmal, nach einander). Sie sind alle, trotz Sommer- und Herbstgeburt, was geworden. Lass sie lange genug bei der Mutter, mindestens 12 Wochen. Danach mit hochwertigem Futter versorgen, evtl. zusätzlich ein Vitaminpräparat. Meinen habe ich im ersten Lebensjahr Vitakalk ins Futter gemischt. Entwurmen ist sehr, sehr wichtig. Die Würmer zerfressen die Katze von innen. Impfen auch nicht vergessen. Du wirst viel Freude an ihnen haben.

Ich habe dagegen mal gehört, dass im Winter/Herbst geborene Katzenkinder sehr widerstandsfähig seien, da sie die kalte Jahreszeit als Lütten überstehen müssen...also: nimm sie ruhig, ich denke nicht, das da was dran ist.

Denn sonst wären immens viele Katzen und Kater reine Schwächlinge :)

Meine beiden sind Sommer-Kater - und ständig krank :)

Oft sagt man auch, dass Herbstkatzen wegen der Kälte weniger draußen sind, daher den Straßenverkehr kaum kennen und wenn sie dann im Frühjahr rausdürfen, werden sie häufiger überfahren als die Katzen, die im Frühjahr geboren wurden und den Verkehr von Anfang an gewohnt sind. Außerdem sind auch wir Menschen im Winter anfälliger für Viren und Bakterien - bei kleinen Katzen funktionert das Imunsystem auch im Sommer besser als im Winter. Wenn du die Katzen in der Wohnung hältst, spielt es wohl eher keine Rolle, ob sie Herbstkatzen sind. Wir hatten auch schon mehrere Katzen und die älteste hat mein Vater damals als Babykatze im späten, kalten Herbst auf der Straße neben der toten Mutter gefunden: Der Kater wurde 17 Jahre alt !!!

stimmt nur eingeschränkt, herbstkatzen sind meiner ansicht nach etwas schmusiger, saugen länger bei mamakatze und sind anfangs etwas kleiner, aber anfälliger glaub' ich nicht

Es ist Blödsinn.

Früher, als Katzen mehr wild als im Haus lebten, da war es vielleicht ein Unterschied, weil die Versorgung der Winterkätzchen schlechter war. Wenn sie aber durch Menschen versorgt werden, gibt es keinen Unterschied (meiner Meinung nach).

Ich hatte selbst eine "Herbstkatze", die laut einiger Dorfmitbewohner "nix taugen kann". Sie war nie krank, bis auf ganz zum Schluss halt :o( Jedenfalls war sie nicht anfälliger als andere. Hol dir die Kätzchen, du wirst viel Freude damit haben!

Katzenfrage logo
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?