Katzenbaby von der Straße gerettet und nu?

9 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das war sozusagen der Wink des Schicksals :o) . Weil man eine Katze nicht alleine halten soll, ist dir heute dieses süße Wesen über den Weg gelaufen und ist jetzt dein neuer Mitbewohner :o) .

Das zwei Katzen, die sich nicht kennen, sich anfauchen ist völlig normal. Je nachdem, wie alt deine andere Katze ist, dauert es etwas, bis sich die beiden akzeptieren. Nachdem es sich bei der Neuen um ein Baby handelt, wird sie vermutlich relativ schnell akzeptiert werden, da die Babies noch keine Hemmschwelle haben und einfach auf die Große zugehen, um zu spielen.

Ich würde sie die erste Nacht mal trennen und gleich morgen zum Tierarzt fahren. Das Dingelchen muß geimpft und entwurmt werden, und dann ist es kein Problem, wenn du sie mit deiner anderen Katze zusammenläßt. Da deine Große sicher auch geimpft ist, sollte sie sich eventuelle Krankheiten auch nicht gleich einfangen.

Keine Angst, das klappt schon alles. Du mußt nur schnell zum Tierarzt mit der Kleinen.

Und herzlichen Glückwunsch zum Neuzugang :o) ! - Bitte nicht wieder abgeben!!!

Darum:

http://www.katzenmagazin.ch/cgi-bin/zcms5/skm/pdf/einzelkatze.pdf

Katzen sollen nicht alleine gehalten werden. Sie sind Gesellschaftstiere und brauchen ihresgleichen. Mindestens zwei sollte man haben. Ich habe seit meiner Kindheit Katzen und immer mehrere. Derzeit sind es drei :o) .

Meine ist 8 und war immer mit Hunden zusammen. Seit 9 Monaten wohn ich alleine und ihr fehlt was. Ja könnte Schicksal sein, aber wenn die was hat und die andere ansteckt? Ich wollt die heute Nacht nicht trennen damit die alte sich nicht zurückgestoßen fühlt.

0
@Naschatka

Naja, wenn sie was haben sollte, hätte sich die Große wahrscheinlich eh schon angesteckt. Dann lass mal, wie es ist. Wenn du keine Angst haben mußt, dass sie der Kleinen was macht... . Bei Katzen gibt es nämlich nicht wie bei Hunden einen Welpenschutz.... . Allerdings schauen die Großen doch meistens gnadenvoll über die Kleinen hinweg und nehmen sie nicht für voll ;o) .

Achte aber darauf, wenn die Kleine heute Nacht überall hin kann, dass du Gefahrenzonen beseitigst. Sonst hast du morgen früh das vollendete Chaos in deiner Wohnung ;o) .

Aber dass die Große schon die Hunde gewöhnt war, ist positiv. Dann war sie ja seither nicht ganz allein und kennt es schon, dich mit einem anderen Tier zu teilen.

0
@polarbaer64

Ja die beiden können 1 m voneinander schlafen, fauchen aber sonst noch. Die großé auch mich an. Ist aber normal oder?

0
@Naschatka

Warum denn? Weil du denkst, du hast der Großen was genommen? - Das hast du nicht. du hast ihr was geschenkt. Sie muß es nur noch begreifen :o) . Das kommt schon noch, warte nur ab. Sei einfach ganz lieb zu ihr, damit sie sich nicht vernachlässigt fühlt, dann wird alles gut :o) . Und um die Kleine brauchst du dich nicht zu sorgen, die packt das :o).

0
@polarbaer64

Ja die Kleine auf jeden Fall, die ist so offen, die stört das alles nciht. Die ist nur dankbar. :) Aber meine Große wendet sich viel von mir ab. Da ist es schwer ihr zu zeigen, dass ich sie noch lieb hab. Weißt?

0
@Naschatka

Ich weiß :o)! Habe selber seit 35 Jahren Katzen, und da hatte ich das Problem schon öfter ;o) . Aber es ist echt kein wirkliches Problem, nur eines auf Zeit. Warte mal, in 3 Monaten weiß deine Große gar nicht mehr, dass sie mal alleine war ;o) .

0
@polarbaer64

Cool. UNd wie kriege ich sie zum fressen? Hunger scheint sie ja zu haben.

0
@Naschatka

Wie wär´s mit Nassfutter hinstellen ;o) . Die wird schon fressen, wenn der Magen zu leer wird. Am Anfang ist die Aufregung zu groß. Meine neueste hat auch die ersten zwei Tage fast nichts gefressen. - Und stell das Futter der Kleinen anfangs woanders hin, wie das der Großen. Und mach ruhig während dem Füttern die Tür zu, damit sie in Ruhe fressen kann.

0

Der Tierarzt hat es hoffentlich entwurmt? Hat er denn geguckt, ob es vlt. gechippt ist? Du musst es auf jedenfall beim Tierheim melden, sonst machst du dich strafbar. Wer ein Fundtier nicht meldet, macht sich strafbar. Das heißt aber nicht, dass du es ins Tierheim bringen musst. Ich hatte schon zwei Fundkatzen, habe beide gemeldet. Bei der einen kam die Besitzerin raus, wollte sie aber nicht mehr und bei dem Kater hat sich nie ein Besitzer gemeldet, welcher ihn vermisst. Wenn sich nach 6 Monaten keiner gemeldet hat, dann gehört das Tier ganz dir. :) Ich hab die 6 Monate jetzt schon seit einem halben Jahr rum. :) Heute Nacht würde ich sie noch trennen, sonst kann es sein, dass sie sich unter Umständen die Augen auskratzen... Den Fall hatte ich erst, der Kater kam meiner Katze zu nahe, sie hat ihm ins Auge geratzt, das Auge hat geblutet und ich war total schockiert... Zum Glück hatte sie "nur" die Bindehaut erwischt und das Auge selbst war ganz heile. Trotzdem eine Menge an Tierarzt kosten und unnötigem Stress für alle dazu, ;)

vlg

Also ich war auf der Arbeit und hab das gemeldet. Also offizielle meine Kollegin und ich steh als Besitzerin drin, die wollten kein Fundtier aufnehmen in die Kartei. Bin da also hin und hab nach meiner entlaufenden Katze gefragt. 6 Monate erst? Also die haben alles gecheckt, kein Tatoo oder Chip, entwurmt und gegen Flöhe hat sie alles bekommen. Heute war ich beim Tierarzt, der sagte sie ist ca. 10 Monate nicht 10 Wochen und sollte bald kastriert werden, kann auch durchaus sein, dass sie trägt. Wenn das klappt soll ich in 4-6 Wochen zur Kastration oder eben halt nicht wenn sie schwanger ist. Ich weiß nicht wie ich mich verhalten soll, da meine mich auch noch anfaucht wenn ich mich ihr widme.

0

Bist du sicher, dass die Kleine niemanden gehört. Würde auf jeden Fall Zettel in der Nachbarschaft aufhängen, vielleicht wird sie ja schmerzlich vermisst. Auf den Zettel aber keine näheren Angaben machen, lass dir die Farbe und das Alter oder auch besondere Kennzeichnen vom evtl. Anrufer sagen, damit du weißt, dass er/sie auch wirklich der Besitzer ist.

Wenn du sie aber lieber behalten willst, lasse sie unbedingt noch vom Tierarzt untersuchen und impfen. hauspuma.de/Gesundheit/impfplan.htm Auch unser Kater hat die Neue am 1. und 2. Tag angeknurrt - sollte aber wahrscheinlich nur heißen "komm mir nicht zu nahe". Heute sind sie beste Kumpel und keiner mag ohne den anderen sein. Tipps für das Zusammengewöhnen: http://www.ciara.de/aggressiveskaetzchenkatzen_zusammengewoehnen.html
Der Beitrag Samstag, 25. Nov. 2006 könnte hilfreich sein.

Also es wurde nirgendwo hier eine Vermisstenmeldung aufgegeben, sie hat keinen Chip oder Tatoo. Danke das les ich mal eben. :)

0

Hilfeeee meine Katze faucht?

Ich hab jz eine 5 Monate alte Katze. Er war bis zum 4 Monat ganz lieb hat sich auf meinen Schoß gesetzt und geschmust aber seit dem er 5 Monate alt ist setzt er sich nicht mehr auf meinen Schoß sondern vor dem Sofa auf den Boden. Er ist auch immer frecher und macht Weihnachtsschmuck kaputt und sowas. Wir müssen ihm auch demnächst Kastrieren aber hier mein Hauptproblem... mein Kater Yuki mag es mit Wasser zu spielen und hat bis jetzt kein problem damit gehabt. Er setzt sich in die Badewanne (ohne Wasser) und Chile eben darin aber heute hat mein Vater aus spaß den Wasserhahn angemacht (nicht doll) und Yuki ist nass geworden. Danach habe ich ihn mit in mein Zimmer genommen und ihn versucht so gut es geht zu trocknen. Ich musste ihn festhalten damit er nicht wegrennt und auf einmal hat er ich angefaucht da hab ich ihn vor schreck losgelassen. Er hat mich vorher noch nie angefaucht. Er hat mal meine Freundin angefaucht aber das war was anderes. Ich hätte nie gedacht das auch mal mich anfauchen würde ? danach hat er mich auch so komisch angeguckt. Nicht böse sondern eher so als könnte er selbst nicht glauben das er das gerade gemacht hat ( Ja er kann so gucken , zum Beispiel wenn er gegen die Fensterscheibe läuft ;D ). Jedenfalls wollte ich fragen ob es daran liegt das er Kastriert werden muss ? er vorher echt eine ganz liebe Katze er hat mich nie angefaucht höchstens miaut. Oder liegt es daran das es Zeit für die Kastration ist ? ich bin irgendwie ziemlich empfindlich was das angeht.

...zur Frage

Meine alte Katze versteht sich nicht mit Neuzugang was tun?

Guten Abend ! Meine 1 Jahr alte Katze ist schon immer ne Diva gewesen. Sie mochte keine anderen Katzen.Seit 3 Monaten haben wir jetzt unseren Kater Flussy. Meine Schwester kuschelt nur mit ihm und nicht mit unserer älteren Bacon. Bacon kam früher jeden Abend machhause zum fressen kuscheln und schlafen, aber seit wir Flussy haben kommt er nurnoch selten nachhause. Ich suche ihn abends immer aber er kommt nicht mehr. Wenn er kommt, frisst er und schläft. Mehr nicht. Das Problem ist das die beiden sich garnicht verstehen. Wenn sie sich sehen fauchen sie sich direkt an und Bacon will am liebsten nach draußen. Sie attakoeren sich dauernd. Wir haben gehofft das es besser wird aber Flussy ist ja schon lange da. Es wird jetzt Winter und dann sind beide im Haus.Spätestens nach 20 Minutrn muss eine von beiden raus oder in ein anderes Zimmer. Es ist nicht auszuhalten. Kommt Flussy Bacon zu nah bekämpfen sie sich sofort. Bacon rennt dann immer nach draußen und lässt sich 2 Tage nicht blicken. So kann es nicht weitergehen. Ich mache mir immer Sorgen wenn Bacon nicht mehr kommt usw. Hat jemand eine Idee wie es besser wird?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?