Katzenbaby und feuchte Augen

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist Quatsch. Die Katze weint nicht. Wenn sie weint, dann äußert sich das in der Katzensprache. Ich denke, die Augen sind gereizt und du solltest noch mal zum Tierarzt gehen. Der hat dann evtl. Tropfen dafür. Manche Katzen (wie z.B. die Perser) neigen eher dazu als andere (z.B. Hauskatzen). Ich weiß nicht, zu welcher Gruppe die BKH eher gehört. Mußt dich mal im Internet schlau machen oder einen kompetenten Tierarzt, der selbst Katzen hat, fragen. Aber deine Züchterin scheint mir nicht seriös zu sein, wenn sie dir solche Empfehlungen gibt. Wende dich an einen Tierarzt!

Bei diesen Rassen ist es manchmal so das sie Probleme mit den Tränenkanal haben. Das ist bei dieser Rasse bekannt. Bei meiner hat Eine Kortisontherapie mit tropfen geholfen.

Könnte ein Hinweis auf Katzenschnupfen sein. Aber wenn der Arzt drüber geschaut hat. Einfach beobachten und wenn es schlimmer wird,würde ich nochmal einen Tierarzt aufsuchen.

LG

Ich habe die Erfahrung gemacht,das es bei Katzen,die noch sehr jung sind,häufiger vorkommt. Mit der Zeit hat es sich aber gegeben. Ansonsten wirklich noch einmal zu Arzt.

Wichtige Frage: Ist das Katzenbaby überhaupt gegen Katzenschnupfen geimpft und hat es bereits die "vielfach Impfung erhalten???

Andernfalls hört es sich so an, als wenn es erkältet ist - hoffentlich nur!!!

Was möchtest Du wissen?