Katzenbaby gefunden. Womit füttern?

...komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Das ist eine ziemlich anstrengende Aufgabe.

Zuerst mal muss das Kätzchen lernen, aus einer Pipette o.ä. zu trinken. Am besten Aufzuchtmilch (Apotheke). Für eine erste Notversorgung geht auch Kaffeesahne (Kondensmilch), halb und halb mit lauwarmem Wasser verdünnt. Später kann das Kätzchen nach und nach auch Nassfutter fressen. Zuerst immer nur ein winziges Häppchen.

Das Kätzchen braucht noch alle 3-4 Stunden Milch, auch nachts. So viel bis es satt ist. Nach dem Füttern immer das Bäuchlein massieren, von vorn nach hinten. Kotbröselchen wegwischen. Mit einer Zahnbürste vorsichtig das Fell kämmen, um Parasiten fernzuhalten.

Viel Glück!

Übrigens - diese Vorbesitzer würde ich anzeigen, Tiere aussetzen ist strafbar.


Der Besitzer des Katzenbabys kann sich nicht weigern sein Tier zurück zu nehmen, denn das Aussetzen von Tieren ist laut Tierschutzgesetz verboten !!!

Es ist ja sehr schön von euch, das ihr euch darum kümmern möchtet, doch da gehört auch einiges an Erfahrung mit Handaufzucht dazu und das Beste ist ihr geht erst mal mit der Kleinen zum Tierarzt, damit auch wirklich gesichert ist, ob alles in Ordnung ist und er wird euch auch beraten, was zu tun ist.

Ich würde aber den Tierbesitzer nicht ungeschoren davon kommen lassen, denn man kann so ein kleines Tier nicht einfach seinem Schicksal überlassen, denn wenn ihr es nicht aufgenommen hättet, wäre es qualvoll eingegangen.

Also, wenn ihr es wirklich aufziehen wollt solltet ihr euch Katzenaufziehmilch besorgen. Gibt ist im Zoofachhandel bzw. Internet. Babykatzen haben einen sehr kleinen Magen, das heißt ihr müsst sie wirklich regelmälig mit der Milch füttern. Am besten wäre ein Zeitplan. Ich vermute auch sie wird euch irgendwelche Signale geben, dass sie hungrig ist.

Später solltet ihr sie dann langsam an Trockenfutter gewöhnen.

Viel Glück

KEIN Trockenfutter als Hauptnahrung!!! Das ist für Katzen sehr schädlich. Lieber gutes Nassfutter. 

1

Erstens die Ernährung der Katzenbaby ist sehr wichtig. Sie sollten Katzenmilch und ein Feuchtfutter erhalten. 

Zweitens: Meldet die Person beim Veterinäramt Bereich Tierschutz an. Diese Haltung ist strafbar. Eine normale Entwicklung der Kitten kann schon gestört sein.

Gefunden? Besitzer nimmt es nicht zurück? Sorry, klingt eher nach “rausgeschmissen“.
Was außer füttern auch wichtig ist, sollte das Kleine noch nicht von allein koten/pinkeln können, dann müßt ihr das Bäuchlein vorsichtig massieren und mit einem Tempo/Küchenrollenblatt die Afterregion reiben bis Stuhl und Urin kommt. Das macht die Mutter normal, indem Bereich leckt. Schaut auch nach, ob der Kot Würmer enthält. Die bekommen die Kleinen schon durch die Muttermilch, falls die Kätzin nicht entwurmt ist.
Viel Glück mit der Aufzucht.

zum TA erstmal. Wer weiß, was sie sonst noch braucht

Ihr solltet damit sofort zum Tierarzt.

In der Tierhandlung sollte es alles für solche Fälle geben. Katzenmilch und Feuchtfutter sollten reichen. Wenn die kleine noch nicht selbst frisst und trinkt, muss mit der Flasche gefüttert werden. Auch solche Katzenbabyflaschen gibts in der Tierhandlung. 

Ich würde jetzt im ersten Moment sagen mit einem Fläschen und Mutterersatzmilch. Je nachdem wie alt genau das Kitten ist.

Bring es lieber ins Tierheim, die kennen sich damit aus.

Am besten Katzenmilch und noch etwas nassfutter aber ich kanns dir nicht zu 100% sagen

Was möchtest Du wissen?