Katzenalltag

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo, AnonymerName. Zu 1. ich würde es in der Form einer Uhr versuchen dar zu stellen oder dein Bruder muß eine Art Tagebuch anlegen, in dem er eben aufschreibt, was Katz grade tut, kann er ggf. noch jeweils ein Bild dazu zeichnen. Ansonsten versuche ich es jetzt mal: Alltag einer Freigängerkatze: 4 Uhr ein Häppchen Trockenfutter im Keller 4.03. Abflug durch Katzenklappe ins Revier - kurzes Gezänk mit Nachbars Mulle, neue Marke an Hausecke setzen, da Rasputin, Kater von Gegenüber sich verewigte ( darf nicht geduldet werden! ) Schlückchen Wasser am Dorfbach + Fischimbiss - gepflegte Katzenmusik in Mitkatzenrunde 5:30 nach Hause - schlafen bis um 7 - Dienerschaft wecken - jetzt muß Dosenmampf = nicht so aufwändig wie Mäusejagd 7:15 gemütliches Dösen bis 10 - nächster Ausflug zum Sonne tanken im Garten - Mausimbiss - Amsel leider nicht erwischt - ab 12 gepflegter Tiefschlaf bis 12:30, erneuter Reviergang + Treffen mit der kätzischen Ortsgemeinde 13 Uhr Mausimbiss + Wasser vom Dorfbach - 13.15 Häppchen Rinderhack von Dosenöffnerin - brüten auf der Fensterbank + Tiefschlaf = Absturz - Dosenöffnerin mußte mich auf lesen, trösten - 16 Uhr Reviergang - Wasser am Bach, Fischimbiss, Ausflug in den nahen Wald: Haselmaus sehr lecker - 18:30 Rückkehr in den Garten und ausgiebiges Dösen 20 Uhr ausgiebige Streichelsitzung mit Dosenöffnerin + ein Döschen 20:15 gemütlich auf ihrem Schoß vor TV brüten 22:00 noch mal raus - Nachttreff mit der Katzengemeinde - warum nur werfen die Menschen immer mit Sachen nach uns, wenn wir grade so schön singen - besonders Singh, der Siamkater der Paschulkes, tut sich hervor - ohrenbetäubend wunderbar, was er da immer so bietet - schnurr, da verstummt sogar Rasputin vor Achtung 24 Uhr zu Bett...

Was möchtest Du wissen?