Katzen zusammengeführt - großer Kater greift kleine Katze andauernd an

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi erstmal und gleich zum Thema.

Ich glaube nicht dass sich das ändern wird, wo wie du es beschreibst.

Meine Eltern hielten 3 Katzen, zwei Weibchen und einen kastrierten Kater. Der älteste, der Kater, konnte die zwei nicht leiden und er blieb immer länger weg, irgendwann für fast ne Woche. Als dann die beiden Katzen verstarben, wurde er fast zur Wohnungskatze. Er konnte ihnen aus dem Weg gehen, aber im Haus wurde es vor allem für die schüchternste Katze zum Horror.

Auch wenn du alle vier richtig lieb hast, ist es echt besser du trennst dich von einer oder von zwei, wenn du eine Partei nicht trennen willst. Es ist nicht nur Stress für die zwei betroffenen Katzen. Auch die zwei andren Katzen fühlen sich bald nicht mehr wohl. Ich befürchte wenn du sie nicht trennst, gibts erst richtig Zoff. Der Kater wird wahrscheinlich ein Verhalten an den Tag zeigen, was dir zeigen soll dass er sauer ist und ihm was nicht passt. Die andre Katze wird mit Pech für ihr Leben gezeichnet werden und richtig ernst leiden.

Also überleg dirs gut. Red dir nicht ein, dass sie in nem andren zuhause vllt schlecht behandelt werden könnten oä.

Viel Gück, ich hoffe dass es sich trotzdem wieder normalisiert

lg Westi

Hi,

Also ich denke es ist die Rangordnung... Das war bei unseren Freunden auch so die eine Katze hat sie SOFORT angegriffen, aber nach ein paar Wochen war dann alles gut sie haben gekuschelt, gespielt,... Oder es ist auch das die kleine Katze in das Revier eingedrungen ist. Habt ihr vielleicht mit der kleinen mehr gemacht als mit der großen? wurde sie dann eiverrsüchtig?

Rangordnung: Einfach kämpfen lasse... ich weiß das klingt fies,aber es wir dann bald vorbei sein.

Revier:Der kleinen Katze ein eigenes kleines Revier machen und der großen Katze zeigen das die kleine Katze nun dazugehört!

Eiversüchtig: auch wieder mehr mit der großen Katze machen! Einfach mit beiden gleich viel machen...

Lg

Fia711

Ihr solltet die Katzen trennen und eine von den beiden abgeben. Das ist für die Katzen Stress pur und wenn sich das nach 6 Wochen noch nicht gebessert hat, wird es wohl auch nichts mehr.

du musst genau das gegenteil tun und ihn bestärken und auf keinen fall bestrafen!

er hat angst um seine stellung und das wird durch dein verhalten noch verstärkt.

wenn es stress zwischen beiden gibt, schlendere ganz gemütlich rüber und plaudere nett mit ihm, gib ihm beiläufig ein leckerchen, lenk ihn ab und ignoriere die jüngere mietz.

er merkt dann, dass er die nummer eins ist und muss seine position nicht mehr verteidigen.

ich hatte eine ähnliches problem und so hat das wunderbar geklappt. inzwischen reicht ein böser blick von ihm und die katze weiß was los ist. sie ist mit ihrer position aber sehr zufrieden und findet den kater nicht einschüchternd sondern ziemlich spannend.

du musst nur darauf achten, dass es zwischen den beiden nicht ernst wird und dich natürlich auch um sie kümmern aber immer erst um ihn.

viel erfolg!

Was möchtest Du wissen?