Katzen zusammenfĂŒhren 2.5 Jahre und 7-8 Wochen 😯?

7 Antworten

Danke für alle Antworten :)

Ich habe gewusst dass es nicht gut ist die Kätzchen so früh von der Mutter zu trennen, da sie jedoch so und so jemand nehmen würde und sie es bei mir sicher gut haben habe ich Jenny und Leo damals zu mir geholt. Ich habe aber nicht gewusst das das frühe Trennen der Kätzchen von der Mutter illegal ist! Deshalb bin ich auch über diese Antworten dankbar da ich auf keinenfall zusätzlich dazu dass es für das Kätchen nicht gut ist mir illegal ein Kätzchen hole. Ich werde aufjedenfall nocheinmal mit der Frau die mir das Kätzchen geben möchte sprechen ob sie das Kätzchen nicht doch noch bis es alt genug ist behalten kann. Und wenn nicht werde ich mich im Tierheim um ein kleines Kätzchen umsehen :) Danke trotzdem für alle Kommentare :p

LG: Katja 😊

Es ist nicht nur verboten, es ist auch schädlich für die katzen und für die katzenmutter, die dann erst mal ne sehr schmerzhafte Mastitis bekommt, weil sie noch Milch produziert.

0

Du und die Vermeherin (von einer Züchterin zu sprechen ist eine Beleidugung für alle Züchter) haben sich stafbar gemacht. Es ist gesetzlich verboten, die Katzen vor der 9. Woche von der Mutter zu trennen. Aber scheinbar ist das ja bei dir und bei der Vermererin Gang und gäbe. Hoffentlich zeigt euch bald mal jemand an.

Ich verstehe nicht, warum ihr euch schon wieder auf die kriminelle Vermehrerin einelassen habt - da schwillt mir der Hals.

Und wenn ich höre, "Jenny weinte mehr", bin ich geneigt, dich für einen Troll zu halten. Katzen weinen nicht.

Und was willst du jetzt wissen? ob du die viel zu jungen Welpen mit der Katze zusammenführen kannst? Du hast dich doch schon dazu entschieden. Wie es ausgeht, wissen nur die Katzen allein.

Bitte entschuldige wenn ich mich jetzt aufreg ĂŒber Deinen Kommentar, aber wie kannst Du das Kriminell nennen wenn die Katzenkinder mit 9 Wochen schon abgegeben werden. Ich sag immer, solange die kleinen schon alleine Fressen können  und das können sie schon, dann ist das nicht kriminell. Aber jeder hat eben seinen eigene Meinung.

0
@weissemaus66

Die ZĂŒchterin wollte die Katzen so schnell wie möglich los werden also bekamen wir sie mit 6! Wochen

Einfach mal den ganzen Text lesen, auf den sich meine Antwort bezieht, vielleicht verstehst du sie dann. Auch der Nachschub soll wieder mit 7 Wochen abgegeben werden. Ich hab niegendwo geschrieben, daß es kriminell ist, die Katzen mit 9 Wochen bzw. in der 9. woche abzugeben. Das ist zumindest gesetzmĂ€ĂŸig, wenn auch fĂŒr die Tiere immer noch zu frĂŒh.

0

Wir haben ihr noch nicht entgültig zugesagt :) Danke auch für dein Kommentar ich wusste nicht dass es auch illegal ist die Kätzchen zu holen. Da sie Frau ständig meinte, dass sie die Kätzchen hergibt sobald sie eigenständig fressen und trinken und ich habe mir natürlich keine Gedanken darüber gemacht dass es illegal sein könnte. Ich werde auf jedenfall mit der Frau sprechen das Kätzchen noch etwas länger zu behalten. Falls sie nicht zusagt werde ich mir ein Kätzchen aus dem Tierheim holen! Und ich wollte wissen ob ich irgendetwas machen kann um die Zusammenführung der beiden Kätzchen angenehmer zu gestalten ^^ Naja wie gesagt ich werde mich jetzt nocheinmal bei der Frau melden und mich ansonsten im Tierheim nach einem Kätzchen umsehen. 

Danke ^^

1
@Katja1503

Ja, im tirheim kannt du dann auch gleich Bescheid geben, daß diese Vermehrerin ihr Welpen viel zu früh abgibt. Die werden sich darum kümmern und zumindest mal aufklären.

Katzen brauchen je nach Entwickung 10-16 Wochen bei Mutter und Geschwistern. Eine frühe Wegnahme, auch mit 8 oder 9 Wochen, verhindert, daß sie ihr Immunssystem ordentlich aufbauen, sie haben dann öfter Umstellungs/Verdauungsprobleme, und sind ganz allgemein anfälliger für Krankheiten, entwickeln sich oft schlechter.

Die Ernährungsumstellung ist auch erst mit etwa 10 Wochen abgeschlossen. Die Katzenmutter hat Zeit zum entwöhnen, sie weist die Welpen dann immer öfter und immer nachdrücklicher ab ab und das Gesäuge kann sich auf natürliche Weise zurückbilden. das hat für alle Beteiligten nur Vorteile. Von der Katzenmutter lernen sie auch, z.B. ihren Kot zu vergraben (dann kacken sie später auch nicht auf Nachbars Rasen) und vieles mehr.

1

Aja: falls es wichtig sein sollte. Jenny ist weiblich (sagt der Name ja irgendwie schon 😂) und sterilisiert. Und das neue Kätzchen (wird höchstwarscheinlich Diego heißen) ist laut einschätzung von der Züchterin männlich und wir werden ihn auch kastrieren lassen :)

Wenn du jetzt bitte aufhören wĂŒrdest, von einer ZĂŒchterin zu reden! Das ist peinlich! Warum lĂ€ĂŸt du dich mit solchen Leuten ein? Leute wie du sorgen dafĂŒr, daß die Vermerherin immer mehr Nachschub produziert.

0

Was möchtest Du wissen?