Katzen wieder zurückgeben wegen Allergie?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Wenn alle Stricke reißen such bitte selbst liebe Menschen für die Katzen!!! Zeitungsannonce, ebay Kleinanzeigen ect. Wenn sie wieder im Heim landen werden sie sicher einen Knacks kriegen. Allerdings kenne ich jemanden mit Katzenallergie die er medikamentös in den Griff bekommen hat. Seine Freundin hat ebenfalls 2 Katzen und würde sie auch für den schönsten und reichsten Prinzen nicht weg geben ;-)

Also einen Nachweis vom Arzt brauchst du fürs Tierheim nicht. Aber ich habe schon von Leuten gehört, die sich gegen Katzenallergie haben impfen lassen. Müsstest du mal den Arzt fragen. Ich hatte mal vor Jahren eine Katzenallergie obwohl ich schon lange mit Katzen zusammen gelebt habe. Die kam ganz plötzlich. Oftmals sind da noch andere Faktoren ausschlaggebend wie Stress usw. Das ging so 4 Wochen und danach war es wieder weg. Also wenn´s wirklich schlimmer wird bei dir hat es keinen Wert. Kann aber auch sein, dass sich der Körper daran gewöhnt.

Zuhause bei meinen Eltern haben wir 2 Hunde, ich habe schon von klein auf mit Hunden zusammengelebt. Und letztes jahr trat plötzlich diese Allergie auf und es wurden viele Allergien bei mir bekannt (Hundehaare, Milben, Hausstaub, Schimmelpilz, Birke und mehrere)Katzenhaarallergie hat er nicht getestet. Dann zog ich aus und die Allergie ist abgeklungen auch mit Hilfe von etwas cortisoncreme. Das sah wirklich schlimm aus, musste sogar in eine Hautlinik. jetzt habe ich mir die katzen angeschafft und es wird jeden tag schlimmer, sobald ich cortison drauf mache wieder etwas besser, dann wieder so schlimm wie vorher. Bin total verzweifelt..

0
@SenoraLoca

Glaub ich dir, dass du verzweifelt bist. Cortison ist ja auch keine Dauerlösung. Interessant ist, dass ich damals zur Katzenallergie zeitgleich auch eine Allergie gegen Hausstaub und Milben hatte. Hoffe, es geht dir bald wieder besser.

0

Wie alt sind denn die Katzen? Denn Katzenkinder verurachen normalerweise die Allergie nicht, da sie sich selber nicht putzen. Erst der Schleim vom Putzen verursacht meist die Allergien, die beim Menschen auftreten. Vielleicht ist es ja auch was anderes auf das du reagierst?

das Tierheim nimmt die mehr oder minder problemlos wieder mit dem Allergie vermerk. Hast Du aber nicht vielleicht jemanden den Du gut kennst der die katzen nehmen würde? Tierheim find ich immer so traurig!

Was meinst du mit Vermerk? Muss ich einen Allergietest vom Arzt mitbringen ?

0

such einen lieben Menschen, dem man die Tierchen anvertrauen kann. Nicht in Eile, sondern mit Augenmaß. Und dann erstmal keine mehr anschaffen! Viel Glück!

Hast Du schon an eine Hyposensibilisierung gedacht? Dein Arzt kann dich da beraten!

http://katzenhaltung.suite101.de/article.cfm/wastunbei_katzenallergie

Was möchtest Du wissen?