Katzen umzug in neue Umgebung

6 Antworten

Das braucht viel Zeit. Meine Katze hat damals fast 2 Wochen gebraucht um sich an die neue Umgebung zu gewöhnen. Stell ihr das Fressen so hin, dass sie es gut erreichen kann und auch das Katzenklo. Und dann lass sie in Ruhe. Wenn sie Hunger hat, wird sie schon fressen und auch das Klo benutzen. In der ersten Zeit geschah das bei meiner Katze nur nachts bzw. in sehr ruhigen Zeiten. Irgendwann lugte dann mal ein Köpfchen um die Ecke - dann kam sie vorsichtig ins Zimmer - immer auf dem Sprung in die mögliche Flucht. Das schlimmste was Du machen kannst, ist sie unter dem Bett hervorzujagen. Sie wird nicht verhungern.

Natürlich werde ich nicht die Katze unter dem Bett hervorjagen. Das Klo und fressen kann sie ja ohne probleme erreichen aber sie sieht das klo und fressen vom schlafzimmer aus nicht. ok ich werde ihr viel zeit geben und versuchen mit viel viel liebe ihr vertrauen zu geben und ihre angst zu mindern. Nur ein problem gibt es ja noch. Ich und meine freundinn sind berufstätig und haben gott sei dank diese woche frei damit die katze nicht allein ist. Ab Montag müssen wir wieder arbeiten und dann wäre die katze mind.4-5 std allein. Ich hoffe das sie das übersteht.

0
@mw1990

Ich war damals auch allein und vollzeit berufstätig. Die Katze hat das ohne Probleme überstanden. Es ist mir zwar schwer gefallen, sie in Ruhe zu lassen, weil sie soo niedlich war. Es war eine Katze, die der Tierschutz aus einer Messie-Wohnung befreit hat. Sie war sehr scheu. Heute - 11 Jahre später - ist sie zutraulich und verschmust - ein 17jähriger Senior!

0
@mw1990

überstehen? klar. gut finden? nein. sie war noch nie in ihrem leben allein. sie wird sehr einsam sein. sie braucht dringend einen gleichaltrigen spielgefährten. und am besten wäre wenn ihre alte freundin wiederkommt denn auch die wird ohne ihre freundin sehr, sehr einsam werden :(

1
@palusa

@mw1990: Die Katze wird ganz alleine ohne ihre Katzenfreundin sehr leiden. Bitte holt unbedingt die zweite Katze dazu und gebt sie der Mutter zurück. Eine kleine Wohnung ist besser als eine einsames Leben in Einzelhaft.

Wenn ihr Pech habt, fängt sie aus lauter Frust an, überall hinzupinkeln oder Zerstörungswut zu entwickeln.

Beide Katzen dürften jetzt extrem traurig sein, es war wirklich keine gute Idee, sie zu trennen. Macht das bitte rückgängig!

0

wenn die beiden Tiere zusammen gut harmoniert haben , oder sich sogar mögen , ist das ganz schlimm , wenn ihr die jetzt trennt . Beide Tiere werden unglücklich . sozialisierte Tiere alleine zu halten ist grausam! es sollte kein Grund sein , wegen einer kleineren Wohnung zwei Katzen auseinander zureissen ! bitte überdenkt das nochmal . es ist wirklich ganz furchtbar für die Tiere . die leiden ! .. entweder hol die andere auch zu dir , oder deine Mutter holt deine zurück ! ... ps . wie klein/groß ist die Wohnung denn ? ... Faustregel : ein Zimmer -Eine Katze ! ... und wenn auch jetzt etwas weniger Platz vorhanden ist , ist es immer noch besser , als das zwei Katzen unglücklich werden.

oh gott. 2 katzen die ein prima leben hatte, mit artgenossen und allem, stecken nun beide in wohnungseinzelhalft :( die katzen zu trennen war eine ganz ganz blöde idee, es wäre das beste für beide wenn ihr irgendwie eine möglichkeit findet dass sie zusammen leben können, denn was ihnen nun bevorsteht ist eine recht grausame existenz in einsamkeit

klound futter ins schlafzimmer stellen, warten, fertig^^ dass die geräusche nur draußen sind und nicht hereinkommen muss sie slebst feststellen, wird ein paar tage dauern. außerdem ist es normal dass katzen in eienr fremden umgebung, nach dem verlust von allem was ihr wichtig war, erstmal so reagieren

Was möchtest Du wissen?