Katzen Trainerin gesucht?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da du das Ganze anscheinend mit dem Gartenzaun-Zusammenstoß verbindest, scheint sich die Katze damals innerlich verletzt zu haben.

Habt ihr sie damals denn Röntgen lassen oder sonstige Untersuchungen vom Tierarzt machen lassen? Möglicher Weise hatte sie eine unbehandelte Hirnblutung oder etwas gefährliches in der Art... . 

Dass sie deinen Freund anfaucht, muss ja nun aber auch nichts mit dem Zaununfall zu tun haben. Sie kann ihn vielleicht einfach nicht leiden, weil er etwas ausstrahlt, was ihr suspekt ist... . Auch Katzen haben das Recht, Leute nicht zu mögen. Zumal der Freund ja ein Eindringling ist, der ja anscheinend nicht bei euch wohnt... . 

Darf die Katze denn weiterhin raus, oder hat sich seither irgendwas geändert? Solch ein aggressives Verhalten ist eine Verhaltensstörung, die eigentlich auf ganz anderen Sachen basiert.  Nicht artgerechte Einzelhaltung ausschließlich in der Wohnung führt z.B. dazu, oder wenn man die Katze entsprechend behandelt, dass sie den Menschen nicht vertrauen kann... . 

Auf keinen Fall ist die Katze schuld an diesem Verhalten. Entweder hat sie tatsächlich etwas mit dem Gehirn (dafür hat man einen Tierarzt) oder es stimmt bei euch etwas nicht. Aggressionen bei Katzen sind, wenn sie nichts mit einer Erkrankung zu tun haben, menschgemacht.

Fauchen ist übrigens ein Zeichen von Angst, nur so nebenbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?