Katzen streiten sich wenn wir nicht daheim sind

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Für Katzen ist jeder Ortswechsel mit Stress verbunden, auch wenn Du der Meinung bist, sie seien das gewohnt. Aber auch Katzen werden älter und reifer und machen nicht mehr so einfach alles mit. Da Ihr ja die Katzen nun mal habt und damit auch die volle Verantwortung für sie, solltet Ihr versuchen, eine Lösung zu finden, z.B. die Eltern weniger zu besuchen, oder ladet die Eltern zu Euch ein, (für mich die beste Lösung und muss ja nicht monatlich sein), dann könnt Ihr Euch um die Katzen kümmern und seht die Eltern trotzdem. Es ist klar, dass man auf vieles verzichten muss, wenn man Haustiere hat und wenn Ihr das nicht wollt, müsstet Ihr die Katzen halt weggeben.

Es ist laut deiner Beschreibung offensichtlich dass es am Ortswechsel liegt. Wie alt sind die Katzen, vielleicht sind sie jjung und sozusagen in der pubertierenden phase oder sie sind älter und fühlen sich nun gestresst, weil sie aus gewohnter Umgebung gerissen werden.

Das weibchen ist 2 jahre alt und das männchen ca. Ein jahr alt und wegen seiner epilepsie noch nicht kastriert. Aber er ist auch nicht aufdringlich, sondern sitzt nur da und sie knurrt ihn an. Er macht eigentlich nix böses... (Sie ist btw kastriert)

0

Und vor 3 monaten war das ja auch nich normal für sie. Dass sie wirklich so plötzlich so auf den ortswechsel reagiert?

0

Was möchtest Du wissen?