Katzen schlafen tagsüber und sind nachts aktiv

12 Antworten

Hallo Gogeta23! :-)

Ein hinlänglich bekanntes Problem. Sei ein wenig geduldig, auch anhaltend ;-) Wenn sie sich eingewöhnt haben, kannst du abends noch eine ausgedehnte Spielzeit einführen, danach möglicherweise die letzte Mahlzeit...Das kann helfen, zumindest ein Weilchen :-)

Genieße dennoch deine "Halbstarken"!

Grüße von

Jason

Erstmal sind die moch jung, da ist das normal, und zweitens: Katzen gehören nicht in die Wohnung! Also, nicht nur! Das sind Tiere mit einem großen Bewegungsdrang und viel Energie, den sie drinnen einfach nicht ausleben können. Wenn du die rauslässt, und das tust du, wenn du sie liebst, dann werden sie die Wohnung bald als Ort der Sicherheit ubd Ruhe verstehen. 

ja.. gängiges problem. katzen sind dämmerungsaktiv. die meisten katzenhalter verschlafen sowas irgendwann

du kannst ne katze dazu bringen dass sie nachts schläft. dazu muss es lonender sein tagsüber wach zu sein. sprich sie müssten tagsüber ausgelastet werden

dass sie tagsüber nicht rauskommen wollen kann dmit zusammenhängen dass sie noch neu bei dir sind. tagsübr trauen sich katzen weniger ud vllt bleiben sie deswegen lieber in ihrem versteck. versuch mal was passiert wenn du ein leckerchen wirfst ioder anbietest, ob sie dafür rauskommen und danach für spiele zu haben sind. trauen sie dir schon, lassen sie sich abends und nachts anfassen?

zu versuchen zu klettern ist relativ normal. das wird bleiben. im moment erkunden sie ein neues revier, da muss man sich alles ganz genau ansehen.. aber katzen mögen erhöhte sitzpätze

Allerdings. Von Natur aus sind Katzen dämmerungs- und nachtaktiv. Eine Möglichkeit wäre am Abend einfach eine ausgedehnte Spielsession zu veranstalten, bei der viel gelaufen und gerannt wird, damit die Damen und Herren ausgelastet sind. Eine gänzliche Umgewöhnung ist nicht sehr wahrscheinlich, aber durch die Spielstunde lässt sich die Aktivität vorverlegen, sodass du von der eigentlichen 'Katzendisko' gar nichts mehr mitbekommst.

0

Katzen sind halt einmal nachtaktive "Schichtarbeiter", das liegt in ihrer Natur. Vielleicht hast Du ja die Möglichkeit, sie abends raus zu lassen, damit sie ihrer Arbeit nachgehen können. Unsere Katze möchte dann nach Mitternacht so ab 1 Uhr oder frühmorgens wieder herein gelassen werden. Sie holt sich dann ihre Streicheleinheiten und legt sich schlafen, bis wir aufstehen.

Allerdings. Von Natur aus sind Katzen dämmerungs- und nachtaktiv. Eine Möglichkeit wäre am Abend einfach eine ausgedehnte Spielsession zu veranstalten, bei der viel gelaufen und gerannt wird, damit die Damen und Herren ausgelastet sind. Eine gänzliche Umgewöhnung ist nicht sehr wahrscheinlich, aber durch die Spielstunde lässt sich die Aktivität vorverlegen, sodass du von der eigentlichen 'Katzendisko' gar nichts mehr mitbekommst.

0

Völlig normal. Das legt sich aber mit der Zeit, da reine Wohnungskatzen sich an den Besitzer anpassen, schläft dieser schlafen die Katzen auch.

Das kann ich zu 100 % bestätigen.

Wir erleben am Wochenende, dass unsere Stubentiger zu der Zeit munter und aktiv werden, wenn wir unter der Woche von der Arbeit kommen.

Die eine der beiden übernachtet im Schlafzimmer - manchmal finden wir sie morgens am Fußende  statt in ihrem Katzenkorb.

Sie weiß ganz genau, wann wir uns zum Schlafen fertigmachen - sie sitzt vor der (offenen) Zimmertür und wartet quasi auf uns.

Sie sind nur in der Zeit zwischen 4 und ca.6 Uhr ein wenig aktiver - danach wird wieder geschlafen.

0

Was möchtest Du wissen?