Katzen rauslassen oder lieber nicht? Pro und Kontra

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich würde es immer von Art und Temperament abhängig machen.

Ich habe 4 Tiger die überhaupt keine Anstalten machen, hinaus zu wollen - selbst wenn die Wohnungstür mal offen steht.

Meine Stieftochter hingegen hat 2 Exemplare, die sich "eingesperrt" regelrecht gegenseitig angegangen sind, der Kater die Katze sogar mobbte, bis sie unsauber wurde.

Seit sie Freigang genießen herrscht allgemeiner FRIEDE. Sie futtern nebeneinander, gehen gemeinsam aus und kommen ebenso im Duett wieder, schlafen gemeinsam im Kratzbaum und eng angekuschelt auf dem Sofa.

Mann kann nicht verallgemeinern und sagen: NUR Freigang macht Katzen glücklich.

Es gibt unter allen Lebewesen dieses Planeten unterschiedlich Typen und unsere Aufgabe ist es, jedes individuelle Bedürfnis unserer Tiger zu erkennen und entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Und an der Altersthematik möchte ich auch nicht festhalten, denn es können auch Freigänger 17 Jahre und älter werden, ebenso wie Stubenkatzen bei schlechter Ernährung und tierärztlicher "Überfürsorge" bereits früh chronisch erkranken und sterben können.

Übergewicht bei Stubenkatzen ist auch eine Frage der (artgerecht hochwertigen oder minderwertigen) Ernährung und nicht die Ursache der Haltung.

Es kann dir keiner wirklich die ultimativ richtige Antwort auf deine Frage geben, denn wir sind nicht vor Ort und kennen deine Katzen nur aus deinen Schilderungen.

Nur du kannst beurteilen ob sie raus wollen oder nicht und nur dementsprechend kannst du entscheiden.

LG DaRi und die 4 (glücklichen, verspielten, schlanken und gesunden) Stubenhocker.

VIEELEN DANK :-)))

0

Also (auch wenn jetzt viele wieder aufschreien): Katzen müssen nicht raus! Und ich finde sogar, daß in der "Freiheit" draußen gar kein Platz mehr für sie ist. In unserem Ökosystem ist kein Platz mehr für einen Jäger mit Killerinstinkt, der keine natürlich Feinde (mehr) hat, jagt und tötet und heimkehrt zu seinem stets gefüllten Napf! (In ländlichen Bereichen, wo die Katze tatsächlich als Mäusejager ihren "Lebensunterhalt verdienen muß", mag es ein klein wenig anders sein.) Ach ja, übrigens: ich hatte über 23 Jahre sehr glückliche Katzen (partiell 7 Stück auf einmal), die gesund und fröhlich zum Teil sehr alt wurden und keine Defizite (auch das kann ich tatsächlich beurteilen....) hatten. Meine Katzen waren zum Teil "normale" Stubentiger und auch Norwegische Waldkatzen, lebten in der Wohnung (obwohl es ein Häuschen mit Garten war), auf dem Balkon und konnten aufs Dach. Nur halt nicht in den Garten... So hatte ich Freude an den (brütenden) Singvögeln und die Miezen Platz und Spaß im ganzen Haus.

Das hört sich ja gut an, aber leider kann ich meinen Katzen diese Möglichkeit mit dem Häusschen nicht bieten. Mein Kater MUSS raus, habe ich das Gefühl, denn sonst würde er nicht an der Haustüre kratzen und rummiauen oder?? Er kann so glücklich dann ja nicht sein als Stubentiger.

Klar ist es schade wenn eine Maus oder ein Vogel gefangen und gefressen wird, aber das ist doch die Natur, der ewige Kreis des Lebens. Fressen & gefressen werden, das ist die Natur der Katze.

0
@TheDesilein

Wenn es denn ein Kreislauf wäre... die Miezen haben keine natürlichen Feinde mehr und töten nicht aus Hunger...und wenn Du Deinem Kater "Beschäftigung" bieten würdest? Daß er an der Tür kratzt und miaut, bedeutet vielleicht nicht, daß er unbedingt raus will. Unseren Hund haben generell geschlossene Türen gestört - raus wollte er nicht unbedingt. Zerkratzt er die Türe? Ansonsten lenke ihn an einer anderen Türe mit Spielzeug, Katzenminze oder so ab... Wir müssen aufpassen, daß wir unsere Gedanken und Vorstellungen nicht auf die Tiere projezieren - vielleicht hat er gelernt, daß er mit diesem Verhalten z.B. Leckerlie-Kriegen (wenn Du ihn aus "Mitleid" weglocken willst) erreicht?

0
@Barbara58

Nun ja, wenn die Tiere über mehrere Tage wegsind, würde ich mal schon behaupten das sie aus "hunger" töten. Außerdem gehört das jagen ja auch zu ihrer Natur. Mein Kater will gar nicht von mir beschäftigt werden, wenn ich mit ihm spielen will zieht er einfach von dannen ohne mich nur anzuschauen, und streicheln lassen tut er sich eigentlich auch nur wenn ich neben ihm sitze und esse weil er denkt er kriegt dann auch was ab :D Meinen Kater haben geschlossene Türen nie gestört, das ist erst neuerdings so. Bei meiner Mutter war das mit ihrem Kater damals dasselbe, der Kater war so unglücklich das er nicht rauskonnte das er richtig krank davon wurde....Sie haben ihn dann doch rausgelassen, leider ist er vor kurzem an einer Vergiftung zu Grunde gegangen.

Er bekommt von mir nie Leckerlies wenn er an der Türe kratzt, meistens ignoriere ich ihn dann einfach aber es nervt mich schon extrem.

Manchmal rufe ich auch einfach in einem etwas lauteren bestimmten Ton seinen Namen, aber das bringt eigentlich rein gar nichts.

Ich fürchte meinen Katzen würde es mit Freigang besser gehen...

0

Solang beide ein Halsband haben wird kein Fänger die holen. Fänger sind auch nicht ziellos unterwegs nur wenn wer anruft und ein verweistes Tier meldet. Was den auslauf betrifft warum nicht? Meine Tante hat ne Wohnungskater und der is nun auch immer draußen. Somit bekommen die Tiere neue Erfahrungen und aus reiner Angst vor Fahrzeugen werden sie diese sicher meiden. Also keine Sorge. Mein Kater war plötzlich auch schonmal ne woche weg -.- aber normal kommen die Tiere zur Essens Zeit sicher zurück.

Okay aber Halsbänder sind ja auch gefährlich.

1

Halsband ist für Katzen lebensgefährlich und die Fänger stört das gar nicht , die Tiere sollten gechippt sein!

3

Kater lieber abgeben damit er raus kann? Was soll ich tun?

Hallo also ich habe hier ja schon öfter fragen gestellt. Aber nun bin ich doch der Überzeugung das mein Kater sich hier nicht wohl fühlt das er lieber freigang haben sollte da er so ein riesen Bewegungsdrang hat was ich bei vielen anderen Katzen in dem Maße nicht kenne.

Ich habe ja 2 Katzen den Kater und die kleine Katze

Der Kater ist einfach nicht zu bremsen und macht die Wohnung kurz und klein und baut nur Mist

Ich denke ihm ist es viel zu langweilig in der Wohnung.

Nur ich kann ihm kein Freigang geben da ich aufn Dachgeschoss wohne. Und hier bei mir sind auch alles belebte Hauptstraßen sollte ich ihn dann lieber abgeben und ihm damit dann freigang ermöglichen das er es woanderes besser hat??

...zur Frage

Wohungskatzen an Freigang gewöhnen?

Hallo,

Ich hatte bisher entweder immer reine Freigänger oder Wohnungskatzen (je nach Wohnsituation) momentan habe ich drei Katzen, die bei mir in reiner Wohnungshaltung leben, da ich leider an einer Hauptstraße wohne.
Mein ältester Kater ist jetzt knapp über ein jahr alt und lebt seit April 2012 bei mir (zunächst mit seinem Bruder doch der ist gestorben) mein Jüngerer Kater ist jetzt ein halbes Jahr alt und lebt seit Ende Mai bei mir und meine Kleine Diva ist jetzt etwa 11 Wochen alt und mir vor gut einem Monat zugelaufen.
Nun ziehe ich in eine lädlichere Gegend, wo ich nur Felder und Wiesen um mich herum habe, ich fände es gradzu unfair ihnen da den Freigang zu verwehren. Hat jemand Tipps wie man Katzen die nur die Wohnung kennen, am besten an die Freiheit gewöhnt? Ich würde mich über jeden Ratschlag freuen :)
Lg, FrozenSoul

...zur Frage

Was würdet ihr tun wenn ihr eines Morgens in einer Diktatur aufwachen würdet?

Stellt euch den fiktiven Fall vor, dass sich Deutschland über Nacht vollkommen verändert und dass ihr eines Morgens in einer Diktatur aufwachen würdet. Diese Diktatur wäre stabil und würde nicht den Eindruck erwecken, dass sie bald zusammenbricht. Sie hätte alle Nachteile eines Unterdrückungsstaates, keine Meinungsfreiheit, zensierte Medien, eingeschränkte Reisefreiheit, Arbeitsplatzbindung und vieles mehr. Man könnte nur dann aufsteigen wenn man das richtige Parteibuch in der Tasche hat und wenn man einen Witz über die Regierung erzählt, dann landet man im Gefängnis.

Es gäbe jedoch hervorragende Aufstiegsmöglichkeiten innerhalb des Staates, wenn man auf der Linie der Regierung bleibt

Was würdet ihr tun? Würdet ihr euch mit der Zeit arrangieren oder nur Faust in der Tasche ballen? Würdet ihr dem Diktator zu Diensten sein oder würdet ihr offen Widerstand leisten?

...zur Frage

Wohnungskatze an Freigänger Katzen gewöhnen?

Guten Abend ihr Lieben

Ich bin seit einem halben Jahr in Deutschland für ein Praktikum und habe mir hier eine Katze geholt, die hier aber eine reine Wohnungskatze ist. In 3 Monaten gehe ich mit ihr zurück in die Schweiz zu meinen Eltern. Dort haben wir bereits 2 Katzen die aber uneingeschränkten Freigang (Katzenklappe) haben.

Wüsstet ihr, wie ich meine Wohnungskatze am besten einleben kann, ohne dass sie direkt abhaut und nie wieder kommt? Soll ich die Klappe mal für einen Monat für alle abschliessen?

Danke und Liebe Grüsse :)

Anja

...zur Frage

sollte man katzen generell zu zweit als haustier halten?

hi

ich bin 14 und ich habe 2 katzen als haustiere.es waren vorher hauskatzen aber es sind jetzt freigänger. ich halte 2 katzen weil ich glaube dass katzen immer einen artgenossen brauchen egal ob freigang oder wohnungshaltung.auf jedem fall sind meine miezen glücklich,es sind geschwister ein kater und eine katze.sie trennen sich beim freigang fast nie.ich habe jetzt 2 fragen an euch liebe community.1.wäre es am besten wenn man 2 katzen hält egal ob freigänger oder wohnung?2.haben sich meine katzengeschwister lieb? denn sie kuscheln gerne und trennen sich fast nie beim freigang und wenn die eine drinnen ist ist die andere draussen nie mehr als ein paar meter entfernt.lg

...zur Frage

Katze, Freigänger oder lieber Wohnungskatze

Hallo, habe eine Frage. Bin nun Besitzer eines 12 Wochen alten Katerchens. Ich wohne recht schön am Wald, jedoch haben wir hinter dem Haus eine recht häufig befahrene Strasse. Bin nun am Überlegen, ob mein Kater ein Freigänger werden soll oder nicht. Natürlich denke ich, dass es in der Natur der Katzen liegt, dass sie Freigang haben müssen, habe aber richtige Angst , wegen der Straße.

Was soll ich machen, kann mir jemand Tipps geben, wie ich meinen Kater zu gegebener Zeit an die Straße gewöhnen kann, oder würdet ihr den Kater als reine Wohnungskatze aufziehen.

Hat jemand Erfahrung mit nur einer Katze in der Wohnung?

Wenn er Freigänger wird, wie sollte ich das mit der Strasse regeln? Hatte mir schon gedacht, jeden Abend mit der Katzenleine rauß, bis er sich an die Straße gewöhnt hat um ihn dann, wenn er alt genug ist, nur Nachts rauß zu lassen.

Würde mich freuen , wenn ihr mir Tipps geben könnt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?