Katzen ohne Auslauf unglücklich?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Das ist ganz sicher hart für die Miezen, aber nicht unmöglich.

Überleg es dir vorher sehr genau, auch wie du das mit einem eventuellen Freilauf bewerkstelligen würdest (2. Stock). Hast du einen Balkon, den du mit Katzenschutznetz absichern könntest, so dass sie zumindest nach draussen können? Und bist du bereit, sämtliche Fenster zu sichern? Kippfenster sind im Katzenhaushalt ja eh tabu.

Wie weit entfernt ist denn die neue Wohnung von der alten? Bei entsprechender Nähe würden sie im Freigang evt in ihr altes Revier zurückkehren.

Gibt es keinerlei Möglichkeit, dass die Katzen bei deinem Mann bleiben? Für die Tiere wäre es sicher die sinnvollste Lösung, aber ich weiss ja nicht, ob das für deinen Mann überhaupt eine Option ist.

Ich kann dir hier leider auch nur Denkansätze bieten und keine Lösung, denn ich kann dein Dilemma gut nachvollziehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von OstseeFan1989
14.06.2011, 18:32

Hallo, danke für eure Antworten!

Also ich wohne in Rostock, da gibt es bezahlbare Wohnungen nur in der "Platte".Mein Block ist zwar ruhig und am Rande von Rostock aber wohl ist mir bei der Sache nicht.Einen kleinen Balkon habe ich, den würde ich auch mit einem Katzennetz sichern. Die Frage ist nur ob meinen beiden Tigern das reicht. Sie hatten jetzt zwar erst ein halbes Jahr lang Auslauf ( vorher reine Wohnungskatzen ) aber sie lieben das natürlich. Mein Mann mag die beiden gar nicht und zieht auch selber in den Plattenbau... Es ist wirklich furchtbar. Mir liegt so viel an meinen beiden Miezen.Hab auch schon überlegt sie ins Tierheim zu bringen damit zu anderen Besitzern kommen aber allein der Gedanke bricht mir das Herz.Ich denke mir, ich versuche es sie drin zu behalten- und wenn ich merken sie leiden sehr dann muss ich sie wohl raus lassen. Auch wenn ich dann jedes mal Angst hätte das sie dann tot gefahren werden. Ach Mensch, es ist echt zum heulen....

0

Also wenn die Katzen schonmal draußen waren, und einen riesen Auslauf hatten, dann wäre es der absolute Horror. Katzen sind ortsgebunden und Freigänger, das heißt, sie wollen nicht in eine neue Wohnung und könnten auch die Gelegenheit nutzen, durch gekippte Fenster oder vom hohen Balkon zu springen, weil die Sehnsucht sie raus treibt. Solche Katzen verletzen sich meist dann tötlich. Man kann natürlich probieren, wenn es gar nicht anders geht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist ganz schlecht... Katzen können sich zwar umgewöhnen, aber es ist die reinste Qual für sie, wenn sie es zuvor anderst gewöhnt waren. Klar sollte man eine Katze direkt nach dem Umzug erstmal 4-6 Wochen nicht rauslassen, aber dann eigentlich schon wieder. Hast du denn nicht die Möglichkeit dir eine Wohnung zuzulegen, welche an eher ruhigen Straßen ist? Oder mit Garten? Ansonsten wäre ein Balkon schonmal ein bisschen besser. Natürlich musst du dann auch bedenken, dass es die Katzen rauszieht und sie versuchen würde durch gekippte Fenster zu kommen oder vom Balkon zu springen. Je nach dem, wie gelenkig die Katze ist, könnte das tödlich für sie enden.

vlg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?