KATZEN KOTEN VOR DEN HAUSTÜR

13 Antworten

Hallo, ich hatte auch alles vergeblich versucht, die Katzen wollten ihr Klo nicht aufgeben. Aber jetzt habe ich Ruhe: ich habe beim Westfalia-Versand ein Gerät namens "Reiherschreck" erstanden, das vertreibt Reiher - und auch Katzen - von Fischteichen. Es hat einen Bewegungsmelder, wird an einen Wasserschlauch angeschlossen und spritzt bei Auslösung wie wild um sich. Ich habe aber einen winzigen Garten, meine ersten Versuche zeigten, dass ich auch die Wäsche auf Nachbars Balkon erwische. Also habe ich das Gerät kopfunter an einem Ast über dem Katzenklo befestigt. Vorsichtshalber habe ich das Gerät nur scharf - unter Wasserdruck - gemacht, wenn ich zuhause war. Es war zunächst 10 Tage in Betrieb, ich habe zwar keine "Aktion" miterlebt, aber jetzt, nach zwei Wochen Urlaub (das Gerät war vorsichtshalber nicht in Betrieb) habe ich keinerlei Katzenkot mehr vorgefunden, die Katzen machen offensichtlich einen Bogen um diese Stelle. Investition ca. 30 Euro ohne Wasserschlauch, aber die vielen vergeblichen Versuche zuvor haben mich mehr Zeit=Geld gekostet. Was nicht funktioniert: Pflanzen gegen Katzen, Ultraschall, Pfeffer usw.

Hallo, ich hatte auch alles vergeblich versucht, die Katzen wollten ihr Klo nicht aufgeben. Aber jetzt habe ich Ruhe: ich habe beim Westfalia-Versand ein Gerät namens "Reiherschreck" erstanden, das vertreibt Reiher - und auch Katzen - von Fischteichen. Es hat einen Bewegungsmelder, wird an einen Wasserschlauch angeschlossen und spritzt bei Auslösung wie wild um sich. Ich habe aber einen winzigen Garten, meine ersten Versuche zeigten, dass ich auch die Wäsche auf Nachbars Balkon erwische. Also habe ich das Gerät kopfunter an einem Ast befestigt. Vorsichtshalber habe ich das Gerät nur scharf - unter Wasserdruck - gemacht, wenn ich zuhause war. Es war etwa 10 Tage in Betrieb, ich habe zwar keine "Aktion" miterlebt, aber jetzt, nach zwei Wochen Urlaub (das Gerät war vorsichtshalber nicht in Betrieb) habe ich keinerlei Katzenkot mehr vorgefunden. Investition ca. 30 Euro ohne Wasserschlauch, aber die vielen vergeblichen Versuche zuvor haben mich mehr Zeit=Geld gekostet.

2 unserer Katzen machen auch einfach irgendwohin. Die sind wohl zu faul zum Loch buddeln sind oder wollen sich die Pfoten nicht schmutzig machen. Ich schließ mich "Helza" an. Den Platz gut reinigen. Man könnte auch eine Toilette bereitstellen und mit Sand füllen. Regengeschützt aufstellen oder Löcher in den Boden bohren, etwas Kot reinlegen so dass die wissen hier ist unser neues Klo. Bei uns hat es jedenfalls funktioniert. Bei anderen Tierarten (Igel, Marder usw.)nützt das aber leider nix.

Was möchtest Du wissen?