Katzen jaulen. Woran liegt es?

6 Antworten

Die Katzen vermissen ihr Herrchen und Frauchen. Sie fühlen sich momentan unwohl, da ihr normales Leben nicht stimmt. Beschäftige dich mit den Katzen, wenn du Zeit hast. Spiel mit ihnen, streichle sie. Vielleicht hast du ja etwas mehr Zeit, dann setz dich auf´s Sofa und sieh fern. Das ist für die Katzen ein beruhigendes normales Geräusch, sofern deine Schwester abends fernsieht. Vielleicht setzen sie sich zu dir hin und sind dann etwas zufriedener. Ansonsten wird deine Schwester ja bald wieder da sein. Die Katzen werden ihr das nach ein paar Tagen verziehen haben, das sie fort war.

warte erstmal ab, ob sich das noch gibt. wenn ja, vermisst er bestimmt nur sein herrchen, wenn nicht solltest du darauf achten, ob er sich irgendwo leckt oder humpelt. wenn das der fall sen sollte, solltest du das mal beim tierarzt checken lassen. kümmer dich einfach die nächsten tage gut um das tier, vielleicht geht es dann etwas besser, für den fall dass er wirklich nur sein herrchen vermisst. LG

Hi! Vermutlich vermissen sie deine Schwester. Katzen sind extrem einfühlsam und spüren, was los ist. Wir hatten schon welche, die in Panik gerieten, wenn ne Reisetasche usw. zum Vorschein kam. Oder bei meiner Tochter : Die Transportbox. Da verschwand sie blitzartig weil sie wußte, daß eine Autofahrt anstand. Ich würde nicht auf Krankheit schließen. Wir haben u.a. eine 20J. alte Katze, die der Liebling unseres Sohnes ist. Sie putzte sich freitags stundenlang wenn er übers WE von der Armee heimkam. Mußte er zu einem Manöver o.ä. dann putzte sie sich freitags GAR NICHT! Nee, sie haben definitiv den 6. Sinn und " weinen" vermutlich.

Sind Katzen an Menschen oder nur an Orte gebunden?

Vermissen Katzen Ihre Herrchen/Frauchen ? Oder vergessen sie schnell?

...zur Frage

Katze pinkelt auf Teppich, soll ich ihn wegholen?

Ich habe erst kurz einen 2 Monate alten Kater welcher von seiner Mutter verstoßen wurde. Er wusste von Anfang an dass seine Haufen ins Klo gehören aber er pinkelt auf den Teppich, Couch...

Meine Frage wäre: bringt es was wenn ich den Teppich einfach wegpacke bis der kleine Stubenrein ist, oder wird er ihn wieder als Klo benutzen sobald ich ihn zurücklege?

...zur Frage

Sind Hunde treuer als Katzen?

Es heißt ja immer, Katzen sind orts- aber nicht menschengebunden. Vermissen sie ihr Frauchen oder Herrchen etwa nicht ?

...zur Frage

Schadet meinem Kater laute Musik?

Also der scheint kein Problem damit zu haben aber kanns trotzdem sein dass der einfach zu faul ist wegzulaufen und jetzt geht das Gehör kaputt? Oder sind Katzen eher unempfindlich bei sowas?

...zur Frage

Warum frisst meine britische Katze kein Nassfutter? Sie mag NUR Trockenfutter, jeder Art! Was soll ich tun? Sie frisst nämlich nichts anderes mehr!?

...zur Frage

Eingewöhnungsprobleme mit neuer Katze/ Katzen hassen sich/ Mobbing unter Katzen - was tun?

Mein Partner und ich haben zusätzlich zu unseren drei Katzen (Mutter mit zwei ausgewachsenen Kindern) einen Kater adoptiert, der in Not war. Mit zwei unserer Katzen versteht er sich gut, allerdings gibt es mit der dritten große Probleme. Die beiden Katzen hassen sich regelrecht. Lulu ist eine sehr ruhige Katze, die auf andere Katzen zu Beginn etwas ängstlich reagiert. Deshalb knurrt, faucht und legt sie die Ohren an, sobald sie den neuen Kater sieht, was erstmal nichts ungewöhnliches ist. Statt auf Abstand zu bleiben, greift der Kater sie jedoch an. Lulu rennt dann panisch weg. Da der Kater für sein junges Alter (10 Monate) sehr groß, stark und schnell ist, fällt es meinem Partner und mir schwer, ihn zu packen, sodass er schon mehrmals auf Lulu losgehen konnte. Meistens geschahen die Angriffe aber aus dem Nichts, sodass die Katzen schon prügelnd am Boden lagen, bevor wir überhaupt einschreiten konnten. Die Prügelattacken des Katers sind so heftig, dass ich Angst habe, dass Lulu etwas zustoßen könnte. Natürlich sind wir jedes Mal eingeschritten und haben den Kater von ihr weggezerrt. Lulu wirkte nach dem Angriff des Katers immer sehr gestresst und verängstigt. Mittlerweile trennen wir die Katzen räumlich voneinander, weil wir uns sehr große Sorgen um unsere kleine Maus machen. Von allen Katzen ist sie diejenige, die sich wegen ihres zurückhaltenden Charakters am wenigsten behaupten kann, schon gar nicht gegen einen Kater, der viel größer und wahrscheinlich dreimal so schwer ist wie sie. Wir wollen unsere Süße nicht noch mehr Angst und Stress aussetzen, denn sie leiden zu sehen, tut uns in der Seele weh. Gibt es Möglichkeiten, die beiden Katzen doch noch aneinander zu gewöhnen oder können sie einfach nicht miteinander, sodass es notwendig ist, den neuen Kater weiterzuvermitteln?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?