Katzen ins Haus lassen & füttern?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

in haus lassen ist für die meisten halter ok. wenn meine katzen irgendwo angefüttert werden würden wäre ich extrem sauer. und nochmal sauerr wenns trockenfutter ist weil das futter a) nicht gesund ist und ich b) einen kater hab der sein nassfutter nicht mehr nimmt wenn er trockenfutter bekommen hat. was wiederum zur folge haben würde dass ich besagten kater zum arzt schleifen würde weil er nimma frisst

bevor man katzen füttert sollte man sicher sein dass sie keinen besitzer haben. oder das füttern mit dem besitzer absprechen

Leider kann ich nur einen Daumen geben, tausende müßten es für diese Antwort sein!

2

edith: manche katzenkrankheiten erfordern spezialfutter. in dem falle könnte es ein gesundheitliches problem sein ihnen einfach so anderes futter zu geben

0

Zum einen: Katzen sind keine Müllschlucker und Trockenfutter ist Gift pur!

Zum anderen: Wenn die Katzen bei euch rumlungern, bedeutet es noch lange nicht, daß sie kein Zuhause haben.

Also erst in der Nachbarschaft rumfragen, wem die gehören.

man darf keine Fremde Katzen von der straße ins Haus/Wohnung lassen. Sie Könnten zecken und Flöhe haben. Und wen es wilde Katzen sind, und sie sich an ihr wildessen gewöhnt haben, ist es nicht gut denen einfach normales essen zu geben, und ich glaube es ist auch nicht erlaubt, ich würde es nicht tun, auch wen du die Katzen so doll Liebst. Ich würde sie einfach in Ruhe lassen und denen ihr leben leben lassen, so wie sie es kennen.

LG

Grundsetzlich spricht rein gar nichts dagegen, Katzen ins Haus zu lassen. Sämtliche Katzen, die ich habe bzw. hatte, sind so fester Bestandteil der Familie geworden. Probleme gab es da nie.

Natürlich sind Katzen, die von Anfang an auf der Straße leben nicht stubenrein und sie können, vor allem wenn man auf dem Land wohnt, auch mal einen Vogel oder eine Maus ins Haus bringen, wenn man nicht aufpasst.

Dennoch kannst du guten Gewissens die Katzen, denen du ein zu Hause geben möchtest, in dein Haus lassen. Die meisten Katzen danken es einem. :-)

Ich kann Deine guten Gedanken verstehen. Aber gut gemacht ist nicht immer gut gemacht. Bitte stelle Dir vor, Du bekommst 2 kleine Katzen für Dich allein zum liebhaben. Und Du kümmerst Dich auch richtig um sie. Du läßt sie auch raus zum stromern. Die kleinen Racker haben auch schon Freundschaft mit den Nachbarsmietzen geschlossen. Eines Tages aber kommen die Katzen nicht mehr nach Hause. Und nun? Du suchst sie und bist verzweifelt. Nach 2 Wochen kommen sie wieder als sei nicht geschehen um die Ecke, aber bleiben nicht lange, weg sind sie wieder. Und nun? -- Also kannst Du Dir nun vorstellen was Du mit Deiner Aktion evtl. getan hast?. Suche erstmal die Halter und Frage, ob es denen passt.

Wenn die Katzen wohlgenährt sind, solltest du sie besser nicht füttern, denn sie haben bereits eine gute Futterstelle. Es kommt auch vor, dass eine Katze nur spezielles Futter darf, weil sie gesundheitliche Probleme hat, die man ihr nicht ansehen muss. Ich würde nur Tiere füttern, die so aussehen, als bräuchten sie dringend etwas zu fressen, weil sonst niemand ihnen was gibt. Du kannst sie beschmusen, wenn sie es mögen und ihnen ein Schälchen Wasser anbieten.

ne das ist doch ok ausser du hast ein tiger zuhause der die katzen auffrisst oder hunde die ein problem mit katzen haben

es sei denn eine der katzen auf der veranda ist zb nierenkrank und darf nur nur sehr ausgewähltes futter fressen...

1
@palusa

ja ne streunende katze findet dieses spezielle futter bestimmt :)

0

Was möchtest Du wissen?