katzen-frage? katze wollte mich angreifen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Katzen können unterscheiden, ob Du sie bedrohst oder nicht. Blickkontakt allein wird vielleicht als aggressives Signal oder als Zeichen von Dominanz gewertet, aber nicht als Angriff. Es ging also keineswegs um eine Verteidigung. Deshalb kommt eigentlich nur ein Spielversuch in Frage. Wahrscheinlich war die Katze zunächst begeistert von Deiner Flucht und dann enttäuscht, daß Du Dich ihr entzogen hast. Aber das ist auch unter Katzen so. Wenn eine keine Lust hat, geht sie weg oder gibt ein deutliches Signal.

Keine Katze greift einen Menschen an, der sie anschaut. Es kann nur zu einem Angriff kommen, wenn man sie anschaut und sich auch noch auf die Katze zubewegt und zwar so, daß sie nicht mehr flüchten kann. Wenn Katzen miteinander Streitigkeiten um Reviere und Geschlechtspartner austragen, kannst Du sehr gut beobachten, wie das geht. Man nähert sich unter Zeichen heftiger Erregung und Aggression an, stellt Haare auf, macht den dicken Schwanz, peitscht hin und her, knurrt laut - und nähert sich an. Man checkt die Stärke des Gegners ab und dann erst beginnt man, sich zu fetzen. Die allermeisten Auseinandersetzungen bleiben beim Knurren und Fauchen stehen, weil Katzen generell eher risikoscheu sind. Sie legen sich nicht mit jemandem an, der viel größer und stärker ist als sie selbst. Katzen sind Alleingänger beim Jagen und eine Verletzung durch einen unbedachten Kampf riskieren sie nicht gerne. Sie würden ihre Möglichkeiten einschränken, an Nahrung zu kommen. Deshalb ziehen sie sich zurück, wenn sie sich keine guten Chancen ausrechnen.

Langer Rede kurzer Sinn: Vor einer Katze brauchst Du Dich nicht zu fürchten. Wenn Du nicht mitspielen willst (verstehe ich, Katzen können ziemlich grob sein dabei), fauch sie an und zeig die Zähne dabei. Das versteht jede Katze, auch eine junge. Gruß, q.

kuechentiger 30.03.2012, 14:03

Keine Katze greift einen Menschen an, der sie anschaut.

Katzen fühlen sich durch direktes Anschauen sehr wohl bedroht. Das macht man nicht. Das ist auch der Grund, wieso viele Katzen gerade zu Leuten hin gehen, die eigentlich nichts mit ihnen am Hut haben. Die sehen sie nämlich nicht direkt an, sondern kucken dran vorbei.

0
quopiam 19.04.2012, 13:41
@kuechentiger

"Sich bedroht fühlen" und "zum Angriff gezwungen sein" sind zwei Paar Stiefel. - Danke für das Sternchen! Gruß, q.

0

Längeren direkten Blickkontakt von "Fremden" sehen alle Tiere als Bedrohung an! Man sieht zwischendurch kurz zur Seite oder zwinkert, dann wird das Hinsehen nicht als bedrohlich interpretiert.

beim kater meiner oma is es trotz kastration genauso- wenn du ihm intensiv in die augen schaust, auch so 10s, dann fängt er erst an zu knurren und springt dir dann ins gesicht!* ich glaub für die ist das so ne art kampfanforderung oder zumindest eine dominanzkonkurrenz*, wenn meine katzen sich mal lang angestarrt haben sind die auch mal aufeinander losgesprungen...

Ich glaube nicht das sie dich angreifen wollte. Nur man sollte Tiere nicht in die Augen sehen.Diese nehmen diesen Blickkontakt falsch auf.Sie denken quasi das du sie angreifen willst. Klar bist du zurückgewichen! Aber es kann doch auch sehr sehr gut möglich sein das sie einfach nur mit dir spielen wollte. So sind Katzen nunmal! Villeicht hat sie dich ja gar nicht richtig beachtet.Es kann doch gut möglich sein das sie ne Maus gesehen hat oder so !

Hallo, das macht meine auch immer. Naja gut nicht immer, manchmal sitzt sie auch nur rum und ich süß und knuffig. Aber... wenn sie es macht, kommt sie angelaufen, mit den beiden Vorderpfoten vorausspringend auf mich zu, wohlgemerkt ohne krallen, hüpft mich an, haut mir eine ins Gesicht und läuft wieder weg. Ich weiß, dass es bei meiner ein Spiel ist, aus dem auch mal Ernst werden kann. Vielleicht wollte deine auch spielen :)

na ,wenn man einem tier ,ob hund oder kazte so intensiev in die augen blickt,dann bedeutet das drohung und darauffolgender angriff.und bevor die katze sich von dir angreifen ließ ,hat die dich selber angegriffen. man sieht einer katze nie direkt in die augen ,fixier den blick immer neben oder über oder unter den augen ,nie direkt in die augen --auch bei hunden nicht.

na , da hast du ja nochmal Glück gehabt , die hätte dich bestimmt gefressen , wenn sie dich gekriegt hätte ! naja , Spass beiseite .. sie war bestimmt eine ganz junge Katze und du hast das nur falsch interpretiert .. sie wollte bestimmt nur mit dir raufen /spielen ! ich glaube nicht , dass ise sich direkt bedroht fühlte .bei Hunden ist das eher so !

kuechentiger 30.03.2012, 13:59

Das ist nicht nur bei Hunden so, sondern auch bei Katzen, Rindern, Pferden etc. Frontal angeglotzt werden sehen sie als Drohung.

0

sie hat sich bedroht gefühlt durch den zu langen blickkontakt.

sie hatte nicht die absicht dich anzugreifen, sondern wollte sich nur schützen.

völlig normales instinktverhalten (ist übrigens auch bei vielen hunden so!)

Wenn du einer Katze (oder auch anderen Tieren) direkt in die Augen schaust, dann empfindet sie das als Bedrohnung. Sie wollte sich also verteidigen.

Was möchtest Du wissen?