Katze Zyste?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hm, das ist schwierig. Wir haben in Fällen wo der Tierarzt oder die Tierklinik nicht weiter weiß, Dr. Barbara Rakow angerufen (Nummer ist im Internet zu finden).

Sie hat eine Tierklinik und macht sehr viel mit Homöopathie. Man kann einen telefonischen Beratungstermin ausmachen. Das Schöne daran, es kostet nicht viel, da geht es nur ums helfen. Die Frau ist genial.

Das würde ich machen, wenn die normale Behandlung nichts bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wo ist die wunde/offene Stelle/Zyste? Auf der Pfote oder unter der Pfote, im Pfotenballen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
BlackMaay 24.08.2016, 21:06

zwischen zwei Pfotenballen aber genauso ist dir auf der Pfoten zusehen.

0
Dackodil 24.08.2016, 21:12
@BlackMaay

Ich würde es operieren lassen.

Es scheint lokal begrenzt zu sein. Das spricht gegen eine Autoimmunerkrankung.

Möglich, daß in der Veränderung eine Granne oder sonst ein Fremdkörper ist. Wenn das im Ganzen entfernt wird, ist Ruhe im Karton.

Mit 13 Jahren ist eine Katze noch nicht uralt und wenn die Voruntersuchung vor der OP ergibt, daß das Herz gesund ist, spricht aus meiner Sicht nichts dagegen.

Die Narkosemittel sind heute sehr gut verträglich und die Narkose läßt sich gut überwachen.

Also, je eher da ran, je eher davon.

0

Was möchtest Du wissen?