Katze zu dünn? Wie kann sie zunehmen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kitekat hat gerade mal 4% Fleischanteil, vlt. solltest du mal ein anderes Futter ausprobieren mit höherem Fleischanteil, das bekommst du allerdings selten im Supermarkt. Schau mal im Internet unter Zooplus oder Fressnapf, da gibt es Futter mit bis zu 80 % Fleischanteil und nicht alle sind unerschwinglich teuer. Auserdem frisst die Katze weniger davon, weil sie mehr davon verwertet. Oder gib ihr zwischendurch etwas Huhner- oder Putenfleisch oder auch Rindflrisch(auf keinen Fall Schweinefleisch) Wenn das alles nicht hilft solltest du wirklich zum TA. und klären was sie hat. Da sie allerdings Freigänger ist siehst du nicht ob die vlt. spuckt und dadurch nicht zunimmt. Es gibt Katzen die vertragen kein Dosenfutter wegen der Konserwirungsstoffe, Das muß nicht von Jung an sein, bei meinem Kater hat das auch erst mit 21/2 Jahren aqngefangen:

Auser dem hatte er mal einen Bandwurm, dafür mußte er eine andere Wurmkur haben. Frag mal deinen TA. ob die wurmkur auch gegen einen Bandwurm hilft.

0

Eben, das Problem ist ja, dass ich ihren Kot nicht untersuchen kann, und auch nicht ob sie eventuell spuckt. Aber ich kann eine Katze die es gewöhnt ist im Freien zu sein im Haus einsperren. Da würde sie komplett durchdrehen.
Das Gewicht beunruhigt mich nicht einmal soo sehr, weil es eigentlich jeden Sommer so ist, und der Tierarzt noch nie etwas an ihr auszusetzten hatte. Was mich mehr irritiert ist, dass sie sonst oft sogar 6x am tag zum essen kam und nun teils nur einmal am Tag...An Gewicht abgenommen hat sie aber nicht... Das hat sie schon als es Frühling wurde und sie vom Haus raus kam...

Naja, ich glaube, das beste ist wirklich einfach zum Tierarzt zu gehen... Hier Romane schreiben bringt mich auch nicht weiter ;) hihi

0

2 kg für eine ausgewachsene Katze ist schon extrem! Ist sie vielleicht etwas kleiner, als andere, oder wirklich rappeldürr? Mein Kater ist normalgroß für eine europäische Kurzhaarkatze und ist auch sehr dünn. Aber er wiegt etwa 4,8 kg. Meine Moppelmiez, die viel kleiner ist, wiegt das gleiche ;o) .

Deine Katze könnte einen Bandwurm haben. Dadurch nehmen Katzen sehr ab. Das solltest du auf jedenfall tierärztlich abklären lasen. Was hattest du denn für eine Wurmkur bekommen? Profender Spot-On ist auf jedenfall auch gegen Bandwürmer.

Bei dem Gewicht liegt schon nahe, dass die Miez irgendwas hat.

Mit dem Futter geben ich Urlifri recht. Du solltest kein Kitekat füttern. Das ist reiner Müll - sorry. Ich hatte das früher auch mal versucht. Meine Katzen haben alle ganz fürchterlich blutigen Durchfall davon bekommen, sodass ich beim Tierarzt ein Diätfutter holen mußte, dass sich der Darm wieder beruhigt. Ich werde das unter Garantie nie wieder kaufen.

Es ist wirklich wichtig, dass ein hoher Fleischanteil im Katzenfutter ist. Und Trockenfutter ist nicht nötig. Dafür trinken die Katzen viel zu wenig. Das ist nur als Leckerlie geeignet, auch wenn die Werbung uns was anderes vormachen will.

Schau mal hier:

http://www.hauspuma.de/Gesundheit/Ernaehrung/trockenfutter.htm

Es könnte auch möglich sein, dass etwas mit dem Stoffwechsel deiner Katze nicht funktioniert. Das kann auch zu Über- und Untergewicht führen.

Ich hoffe, du findest es bald raus. Denn mit 2 kg ist das Tierchen bald so schwach, dass es dir zusammenklappt. Und bei dem Gewicht kann sie fressen, soviel sie will. Da kannst du ihr jedesmal was hinstellen, wenn sie da ist. Viel Glück!

Danke für die super Antwort...! Ich weiß nicht was es für ein Entwurmungsmittel ist, da wir es immer vom Tierarzt spritzen lassen. Ich habe bei meiner Lina keine Chance Entwurmungs Paste oder Pillen anzuwenden! ;-) Aber mir ist eh lieber wenn es der Tierarzt macht... Wegen den 5-10 € mehr kommt es mir auch nicht darauf an! ;-)

Hmmm... sie ist auch eine ganz normale Kuzhaarkatze... was es für eine Rasse ist weiß ich nicht... Wir haben sie vor 6 Jahren zusammen mit ihrer Schwester ausgesetzt gefunden. Es kann locker sein, dass Lina einen Bandwurm hat. Sie fängt sehr viele Vögel und Mäuse aus Nachbars Heustadel.

Naja, das mit dem Kitekat kann wirklich stimmen, ich habe nie bemerkt, dass sie es nicht vertragen würde. Im winter ist Lina ja im Haus, da kann ich alles schön beobachten. Ich finde das mit dem Trockenfutter jetzt aber nicht so schlimm... sie mag es gern, und wenn sie nach dem Nassfutter noch hunger hat, gib ich es ihr gerne... Natürlich haben wir dazu immer Wasser... zur Zeit aber Milch (Whiskas) da sie von der vielleicht bisschen zunehmen würde.... :-)

0

Hallo,

Mein Kater hatte nach einer langen Krankheitsgeschichte ein sehr ähnliches Problem.Darauf hat meine Tierärztin mir Folgende Tipps gegeben.

Also: 1. Kittenfutter, Das ist Fetthaltiger und daher besser geeignet zum aufpeppeln. 2. Vitaminpasten ins Futter mixen. Gibts von Gimpet oder so. 3. Vitaminflocken mit laktosefreier Milch zu Brei verrühren und anbieten. Diese gibts auch extra für Kitten.

Also Tipp 1 und 3 fand mein Kater einsame Spitze. Die Paste mochte er nicht. Aber er hat deutlich zugenommen und ist sehr schön vital und fit. Was bei meinem Kater echt an ein wunder grenzt. Viel Erfolg Kimi

Katze frisst zu viel?

Hallo, Meine Katze (ca. 15 Jahre) hat sonst immer zwei bis dreimal am Tag Nassfutter bekommen und war damit zufrieden. In den letzten Wochen scheint sie aber ständig Hunger zu haben. Wenn ich ihr früh Nassfutter in den Napf lege, frisst sie alles sofort auf, kommt aber eine halbe Stunde später und will wieder fressen. Wenn sie eine zweite Portion bekommt, frisst sie auch diese auf als wäre sie am verhungern gewesen. Wir haben auch schon das Futter gewechselt, aber daran liegt es anscheinend nicht. Trockenfutter frisst sie gar nicht mehr. Sie ist eher dünn und nimmt auch nicht zu.

...zur Frage

Säugende Katze hat Durchfall! :(

Halli Hallo, also wie gesagt, meine Katze hat jetzt 6 Wochen alte Babys. Sie stillt noch so ca. drei mal am Tag. Fressen tut sie auch normal, sie hat wirklich viel Hunger. Vor ein paar Wochen schon fing es dann an, dass sie ganz oft aufs Klo musste und immer "groß" gemacht hat. Mittlerweile hat sie jetzt total oft Durchfall. Heute Nacht war es so schlimm, dass sie sogar unsere Wand vollgespritzt hat... Sie ist eben auch furchtbar dünn, wie gesagt, sie hat viel Hunger, aber da bleibt ja nie was drin und 6 kleine Katzen sind wahrscheinlich auch ein bisschen viel für so eine kleine Mieze. Den Babys geht es aber super, sie entwickeln sich prächtig. Falls das noch wichtig sein sollte: Sie wird im Dezember erst 2. Meine Frage also: Was kann man tun, damit es ihr besser geht? Sollten wir vielleicht mal zum Arzt mit ihr? Ich meine sie ist wirklich nicht schlapp, ihr gehts eigentlich prima, nur macht mir das mit dem Durchfall jetzt doch einfach wirklich Sorgen. Ich bitte um ehrliche, höfliche Antworten, denn ich kenne andere Foren, in denen jeder als Tierquäler bezeichnet wird, der eine Frage stellt. Danke schon mal im Voraus!

...zur Frage

Gutes Trockenfutter für Katzen?

Hey,

Ich füttere meiner Katze Nassfutter (Macs) aber ich habe gehört die sollten auch so immer was haben zum Fressen (besonders Freigänger) und das geht mit Nassfutter nicht also was ist ein gutes Trockenfutter? :D

(KEIN Royal Canin!)

LG :) Und danke BorderCollie01

...zur Frage

Katze hat erst Fieber und jetzt Untertemperatur. Bin verzweifelt, wer kann helfen?

Hallo ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Vorletzten Sonntag also den 4.10 habe ich eine Findelkatze bei mir aufgenommen. Mit den anderen Katzen läuft alles gut. (Hab noch 2 andere die 1,5 Jahre sind.) Bis Mittwoch früh war alles in Ordnung. Das kleine Kätzchen (von mir auf ca 8 Wochen geschätzt) miaute plötzlich und ist auf ihre Rechte Pfote nicht mehr aufgetreten. Bin sofort zum Tierarzt gefahren. Der sagte mir dann das die Pfote das kleinste Problem ist da die Maus 41.3 Fieber hat. Die Ärztin hat Blut abgenommen und hat ihr eine Infusion gegeben, ich bekam Homöopathische tropfen die helfen sollten das Fieber zu senken und sollte ihr am nächsten tag eine Kotprobe mitbringen. Alles gemacht am nächsten Tag wieder hin. Blutergebnisse waren da und es stellte sich heraus das sie eine neue und eine alte Infektion hat. Fieber heute bei 40.5 also gesunken. Sie hat ihr nochmal ne Infusion gegeben und glukose gespritzt. Freitag wieder hin Katze ist immernoch viel zu dünn und frisst schlecht. Fieber wieder gesunken auf 40.1 kotprobe war unauffällig. Nochmal infusion. Für heute neuen Termin gemacht und vereinbart das ich die Tierärztin am Samstag anrufe und ihr bericht. Gesagt getan. Krümel ging es Samstag besser hat 20g zugenommen und fängt an zu spielen und zu fressen. Sonntag das selbe. Heute beim tierarzt wieder nichts zugenommen und schlimmer noch kein Fieber mehr aber dafür zu niedrige Temperatur 37.5 sie frisst immernoch nicht richtig und liegt Viel auf der Heizung.... spielt aber zwischendurch wieder mir den anderen. Bin am Verzweifeln.... Bin ich zu ungeduldig oder sollte ich mir doch große Sorgen machen? So jetzt is das ganze doch ziemlich lange geworden ☺ hoffe ihr könnt mir helfen. Lg

...zur Frage

Katze sehr schwach, Tierarzt und wir wissen nicht weiter

Hallo, wir sind mit unserem Latein am Ende, unserem Kater geht es ersichtlich schlecht, aber auch unser Tierarzt weiß ihm nicht zu helfen. Es hat damit angefangen, dass er sich das Fell gerupft hat ( wir dachten das hätte was mit der Hitze zu tun gehabt? Da er eine Siam-katze ist, hat er recht dickes Fell ). Danach hat er sich ca. eine Woche lang kaum blicken lassen. Er ist eine Freigängerkatze, kommt jeodch eigentlich dreimal täglich mindestens zum essen und trinken nach hause und abends spätestens wenn wir ihn rufen auch fast immer. In der Woche kam er nur morgens um etwas zu essen ( meist nur die soße vom fressen ) und verkroch sich dann den tag und die nacht über. Nach dieser Woche hat meine mutter entdeckt, dass er nicht streunern war, sondern sich auf einem Gestrüpp-haufen im garten versteckt hatte und hat ihn dann rein geholt und seitdem drinnen behalten. Nun hat er teilweise bessere, aber größtenteils sehr schlechte, schwache Tage. nun zu den symptomen, die wir so die tage beobachtet haben: Also, er ist ziemlich schwach, versucht immerwieder zu klettern, taumelt aber und fällt dann teilweise, er ist sehr abgemagert und isst nicht mehr so viel und gerne wie vorher. genauso verhält es sich mit dem trinken. er scheint schluckprobleme zu haben, sein bauch grummelt und rattert öfter ( letztens auch als er auf dem klo war sehr stark, meine mutter hat diesbezüglich aber keine probleme beobachtet ). er scheint auch probleme mit dem rücken zu haben ( nur vermutung) da er sonntag-nacht immer sehr steif und gerade saß (sehr ungewöhnlich für ihn, da er sich oft schnell hinlegt und wir ihn mitten in der nacht so aufgefunden haben) und empfindlich bei berührungen im lendenwirbelsäulen und hüftbereich zu sein scheint ( eventuell hat er aber auch dort eine der spritzen vom tierarzt bekommen? ) blut abnehmen konnte unser tierarzt leider nicht, da er an zwei besuchstagen sehr schwach war und sich am anderen stark gewehrt hatte ( es war nur ein katzen-aids schnelltest möglich, der negativ ausfiel ) Ich hoffe, dass uns jemand helfen könnte, da wir uns bei seinem sehr schwachen zustand wirklich extreme sorgen um ihn machen und nicht wissen, wie wir ihm helfen können.

Danke im Voraus für eure antworten.

LG Jenny

...zur Frage

katze sehr wählerisch beim fressen

Meine Katze ist sehr wählerisch beim fressen mal mag sie lieber das nassfutter in gelee mal in soße es kommt die letzte Zeit öffters vor das sie nur eins von beiden mag wenn auf denn gelee oder das nassfutter mit soße keine Lust hat richt sie bloß hin bzw isst wenig davon was ich dagegen machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?