Katze wird wieder unsauber. Was tun?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du hast die Frage doch schon selbst beantwortet, warum tust du dann nicht, was eine artgerechte Katzenhaltung verlangt?

Ein Haushalt braucht immer ein Katzenklo mehr, als Katzen im Haushalt sind, bei einer Katze also zwei, bei zwei Katzen drei, usw. Natürlich trennen Katzen ihr Geschäft nach groß und klein. In der Natur würde keine Katze dort hin urinieren, wo sie vorher ihren Kot abgesetzt hat, oder andersrum. Wo liegt das Problem, einfach ein zweites Katzenklo zu kaufen ;o) ?

In reiner Wohnungshaltung dürfen Katzen nicht einzeln gehalten werden. Die Folge sind schwere Verhaltensstörungen (Aggresivität und Zerstörungswut, Apathie und Unsauberkeit sind ein Teil davon...). Die Tierheime sind voll von Katzen (tierheimlinks.de), es sollte also keine Schwierigkeit bedeuten, einen Freund oder Freundin für deine Fellnase zu finden. Und wo eine Katze Platz hat, haben auch zwei Platz. Wesentlich höhere Kosten hat man auch nicht, da man größere Futterdosen und größere Streusäcke kaufen kann, die wiederum billiger sind.

Es gibt keinen Grund, eine Katze einzeln zu halten, also tu ihr den Gefallen und schau dich schnell nach einer zweiten Fellnase um.

Zur Sicherheit solltest du die Unsauberkeit aber auch tierärztlich abklären lassen, denn das könnte auch auf eine Blasen-/Nierengeschichte hindeuten. Katzen die Schmerzen beim Wasserlassen oder Koten haben, meiden diesbezüglich das Katzenklo... . 

Und noch was: Die Stellen, wo sie hingemacht hat, müssen mit einem Enzymreiniger gereinigt werden. Bekommst du z.B. beim Fressnapf. Online kannst du Ecodor oder Urin-Off bestellen.

https://www.fressnapf.de/p/katzen-flecken-geruchsentferner

Mit Haushaltsreiniger bekommt man den Geruch für die Katze nicht weg, und sie würde immer wieder da hin machen, weil es nach Katzenklo riecht.

Nun liegt es an dir, diese 3 Dinge zu besorgen (Katze Nr.2, 2 Katzenklos und Enzymreiniger), dann geht es der Miez sicher bald wieder besser. Und den Tierarzt nicht vergessen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, du solltes mehrere Klos anbieten...aber das wichtigste wäre, ein Spielgefährten. Deiner Katze ist es langweilig und zeigt ihren Frust in dem sie auf den Teppich pinkelt. Sie wäre dir sehr Dankbar, wenn sie mit einer Freundin spielen könnte! 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mein kater pisst mir kerne alles zu wenn er nicht das bekommt was er unbeding haben möchtet. Das nennt man trotz pinkeln. Wenn er nicht raus darf pisst er mir an das sofa usw.
Achte mal darauf. Ein 2 katzenklo musst du ausprobieren oder anderes katzen streu.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde sagen, beides, also noch mindestens ein Katzenklo und nen Kumpel, vor allem, wenn Deine Katze öfter mal längere Zeit alleine bleiben muss.

Allerdings würde ich erst mal nen Tierarzt konsultieren, wenn sie nur zum Pinkeln den Teppich benutzt. Das könnte auf Probleme mit Blase oder Nieren hindeuten.

Katzen sind keine Einzelgänger, sondern soziale Tiere, die gerne nen Artgenossen um sich haben und den auch brauchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

die letzte frage kann man ungesehen der sonstogen umstände ziemlich sicher mit "ja" beantworten. die meisten katzen fühlen sich in gesellschaft andere katzen wohler. das fängt damit an dass die katze immer da ist und nicht die nervige angewohnheit hat arbeiten zu gehen oder einkaufen. oder in urlaub zu fahren

es gibt ausnahmen dazu. es gibt katzen die lieber allein bleiben. die regel ist es aber nicht

definitiv aber mal das zweite klo aufstellen. nur weil etwas ne gewisse zeit geklappt hat heißt das nicht dass es immer klappen wird.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol Dir lieber Hilfe bei einem Katzenpsychologen. Eine Telefonberatung kostest nicht die Welt. https://diekatzenexpertin.de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

von einer 2. Katze würde ich im Moment abraten ,denn die Katze hat durch den Wechsel schon genug Probleme. sie trauert der alten Umgebung nach .

nur Liebe hilft ,keine Strafe

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von polarbaer64
25.11.2015, 16:42

Die Katze ist bereits schon ein halbes Jahr dort. Da hat sie ihr vorheriges Zuhause schon verdrängt. Die Katze trauert nicht, die ist total unausgelastet, weil sie einzeln gehalten wird. Da ist vermutlich den ganzen Tag keiner da und sie starrt im wahrsten Sinne des Wortes die Wand an. Die braucht dringend einen Spielkameraden zur Ablenkung. Das Tier ist erst 2 Jahre alt und keine Katzenoma, die den ganzen Tag dösen würde.

Natürlich darf man eine Katze für Unsauberkeit nicht bestrafen, da hast du völlig recht. Das könnte sie gar nicht nachvollziehen. Unsauberkeit ist immer ein Zeichen für Krankheit (psychisch oder physisch). Das muss ernst genommen werden.

1

Was möchtest Du wissen?