Katze will raus, was tun mit der Tür?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Meine Katze steht vor der Balkontür, ich lasse sie raus. Dann bleibt sie so 30 Minuten... manchmal auch etwas länger oder kürzer, dann will sie wieder rein.

Der Trick ist, nicht immer "sofort zu springen" wenn Katze um Türöffnung "bittet".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MischEZSZ
03.10.2016, 13:44

Ja mein Mann hat das jetzt übernommen und genau so funktioniert es auch ganz gut bis jetzt :) ich bin wohl zu weich und sie weiß das ich sofort hüpfe.

0

Was meine Mutter damals in einer Wohnung gemacht hatte war ein Brett kaufen das in den Rahmen der Tür passt und dort hat sie dann eine Klappe angebracht.

Und dann halt eben Jalousien runter gelassen so das sie genau auf dem Brett Anliegen.

Keine Ahnung wie sehr es bei Kälte hilft aber es war halt ne gute Lösung für Balkon Tür aufzulassen auch wenn man z.B. mal unterwegs und niemand in der Wohnung war.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Katzenklappe,damit müsste der Vermieter einverstanden sein, da ihr ja die (verglaste?) Tür massiv beschädigt. Und dann zieht es dadurch auch heftig, selbst, wenn man eine gut schließende hat.

Man kann Katzen feste Zeiten antrainieren, indem man einfach bestimmte Rituale einführt und sehr konsequent und geduldig bleibt. Die wird noch eine ganze Zeit versuchen, durch die Tür zu springen, wenn sie Euch drinnen sieht.

Mein Bruder ist ein Sklave seiner Katze: Balkontür auf, nach 2 Sekunden wieder, weil sie rein will, nach weiteren 2 Minuten wieder rauslassen... Nachts holt sie ihn aus dem Bett....

Und ich hab ein problem mit Deine rBemerkung "sie kann nicht wirklich weg, oder fallen, weil sie vorsichtig ist" DAS ist nicht katzensicher! Da würde ich die auf jeden Fall nur kurz unter Aufsicht raus lassen!

Habt ihr die neu? Katzen gewöhnen sich oft so an ihre Menschen, dass sie alleine eh nicht raus wollen. Von unseren 3 Freigängern (mit Katzenklappe) geht nur eine alleine raus, die anderen nur mit uns zusammen, und kommen auch sofort wieder rein. Gerade wenn es kälter wird, schlafen die nachts lieber drinnen. Schon von klein auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MischEZSZ
27.09.2016, 11:29

Die Gefahr das sie fällt ist eigentlich nur da wenn wir mit draußen sitzen dann versucht sie an andere Stellen zu kommen. Wenn wir allerdings drin sitzen dann sitzt sie nur zwischen den Blumen und guckt rum oder hops zum Fensterbrett rüber und guckt von da, alleine ist sie sehr ruhig auf dem Balkon. Eine Stelle war mir nicht´s die habe ich aber schon beseitigt. Das mit dem Sklave sein ist genau das was hier abgeht wenn die Tür nicht immer auf ist, aber man kann es ihr ja nicht wirklich verübeln. Wir haben sie schon knapp 6 Jahre also wie gesagt zum bisschen gucken geht sie auch alleine vor die Tür aber sie will sie halt offen haben..... 

0

Ich habe eine Katzenklappe und sie wird gut angenommen...

Allerdings können 2 meiner 4 Katzen auch so jede Tür öffnen,auch im Winter,deshalb habe ich nun Knäufe statt Drücker,,,,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MischEZSZ
27.09.2016, 11:20

Türen öffnen konnte sie vor 4 Jahren in unsere vorletzten Wohnung sie scheint es aber wieder vergessen zu haben :D leider würde das ja auch wenig Sinn machen da sie die ja nicht wieder hinter sich zu macht :D Ja ich denke ich werde denn mal die Klappengegner hier nochmal versuchen zu überreden.

0

Vielleicht kann ich ihr auch Zeiten "antrainieren"

damit hättest du von anfang an beginnen müssen.. jetzt wird das wohl nicht mehr ohne den protest des tieres funktionieren.. dh. türe und fenster werden zerkratzt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MischEZSZ
27.09.2016, 11:16

Das ist mir schon klar, wie in der Frage beschrieben tut sie es ja eh schon, deswegen Frage ich ja nach Erfahrungen Anderer. Also ist deine Erfahrung einmal falsch erzogen nicht mehr zu korrigieren? Dann wäre ja nur noch die Option einer Klappe....

0

Was möchtest Du wissen?