katze wen draussen nicht rollig

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

die chance geben mama zu werden

In welchem Zeitalter lebst du? Hast du dich mal über Katzen und ihren Nachwuchs informiert?

WIR leben im Zeitalter der Kastrationspflicht, sollte dir das evtl. entgangen sein. Solltest du in entsprechenden Gebieten wohnen, wo dieses bereits greift, machst du dich strafbar. Die Katze kann dir weggenommen werden, wenn du gegen das Gesetz verstößt, und du mußt ein Bußgeld bezahlen.

Dir scheint entgangen zu sein, dass bereits 40000 Katzen in den deutschen Tierheimen sitzen, die keiner haben will. Und dir scheint nicht klar zu sein, dass du genau diesen Katzen die Chance auf ein gutes Zuhause nimmst. Dir scheint auch nicht klar zu sein, dass es bereits geschätzte 2 Millionen Streunerkatzen in Deutschland gibt, die ein erbarmungswürdiges Leben führen müssen. Streunerkatzen entstehen dadurch, dass die Leute nicht mitbekommen, wo ihre Katze Kitten bekommt, und diese dann auswildern... .

Gerade jetzt quellen die Tierheime wieder über vor unerwünschten Kitten, wo die Besitzer der Mutterkatzen entweder die Kastration verschlafen haben, oder wie du, der Katze mal ein "Mutterglück" gönnen wollten. Katzen kennen kein Mutterglück, nur Mutterstress. Vom Beginn des Deckaktes bis hin zur Geburt über die Kittenaufzucht erleidet die Katze nur Schmerzen und Stress. Sie empfindet nicht ein Härchen Schönes daran. Der Deckt ist superschmerzhaft, die Trächtigkeit anstrengend und belastend. Die Geburt ist Anstrengung pur, wenn die Katze zu jung und nicht ausgewachsen ist, bis hin zu lebensgefährlich. Katzen, die nicht erwachsen sind, haben oft keinen Bezug zu ihrem Wurf und kümmern sich nicht drum. Das ist vergleichbar damit, wie wenn ein 12-jähriges Mädchen ein Baby bekommt. Das wäre damit auch "ein klein wenig" überfordert.

Nimmt die Mutterkatze die Kitten nicht an, ist es dein Part, die Kitten groß zu ziehen, was heißt: Mindestens 6 Wochen lang alle 2 Stunden rund um die Uhr Fläschchen geben, jedesmal Bäuchlein und After massieren, damit die Kitten ihr Geschäft machen können.

Was du da vor hast, ist quasi unverantwortlich, gegebenenfalls gesetzeswidrig. Katzen, die in Freigang gehen, MÜSSEN kastriert sein.

http://www.tierschutzbund.de/information/hintergrund/heimtiere/katzen/katzenschutz/liste-katzenkastrationspflicht.html

Alles andere widerspricht jeglichem modernem Tierschutz!

Wilde Vermehrungen führen nur zu:

  • Inzucht

  • Totgeburten

  • Behinderungen der Kitten

  • FIV

  • FIP

  • Leukose

  • ... und zu überfüllten Tierheimen (Ausreden, die Freunde würden die Kitten nehmen, sind an den Haaren herbei gezogen, denn im Tierheim sitzen genug Katzen!)

Zeig, dass du vernünftig bist, und lass deine Katze diese Woche noch kastrieren!

oh die wird einen kater finden. finden rollige katzen immer. meist einen wilden streuner weil das die unkastrierten sind. mit allen krankheiten die streuner so haben können. unter anderem aids. nennt sich bei katzen fiv, ist genauso tödlich wie hiv

lasst den unsinn und holt eure katze rein -.- WENN ihr diesen unfug wirklich machen wollt dann richtig und verantwortungsbewusst. ist eure katze älter als ein jahr? wenn nicht ist es eh viel zu früh für sie, sie ist selbst noch nciht ausgewachsen. dann macht einen test auf fiv und felv für sie und sucht einen kater der auch auf beides getestet ist um zu verhindern dass die "chance auf kinder" für sie mit einer tödlichen infektion endet

sie selbst wird sich bedanken. mal abgesehen davon dass der deckakt für katzen höchst schmerzhaft ist (das beste stück eines katers hat stacheln. durch die grausamen schmerzen wird der eigentliche eisprung ausgelöst) kennen katzen kein mutterglück. nur mutterpflichen. auf die chance kann eine katze ganz gut verzihcten. der tierschutz auch. katzen schwanger werden zu lassen widerspricht jedem tierschutzgedanken

die kitten müssen dann mit 8 und 12 wochen geimpft werden und können danach erst ausziehen. in wohnungshaltung nur zu zweit oder zu einer vorhandenen katze

Ich weiß ja nicht, wo ihr lebt, aber ich glaube nicht, dass ihr immer mitbekommt, wo eure Katze draußen rumläuft (: Von daher kriegt ihr es wahrscheinlich einfach nicht mit, wenn sie draußen ist.. Habt ihr denn schon Abnehmer für die Kätzchen? Es gibt schon so viele Katzen auf der Welt die kein Zuhause haben :(

gataconflow 02.07.2013, 03:12

keine angst sie werden in guten händen sein.. später dan haben wir genug verwandten die, die kleinen wollen.. ist alles schon im voraus geplant.. aber danke für deine antwort

0
MerleXxX 02.07.2013, 04:00
@gataconflow

Na dann kann ich nur hoffen, dass ihr wirklich genug Verwandte habt. So ein Wurf kann bis zu 8 Kitten haben...

1
akiilein 02.07.2013, 13:46
@gataconflow

die verwandten solln ins tierheim gehen da gibts genug babykatzen

4

Du weißt aber hoffentlich, dass es bereits in sehr vielen Regionen eine Kastrationspflicht gibt? Das heißt, Du macht Dich also evtl. sogar strafbar, wenn Du wild Deine Katzen vermehrst....Die Tierheiem sind hoffnungslos überfüllt, Millionen von Streunern leben bereits elend auf der Straße und kämpfen täglichs ums Überleben. Wenn noch mehr Menschen wie Du so verantwortungslos sind, und unbedingt mal Kitten haben wollen, werden auch hier bald Tötungsstationen eingerichtet, weil wirklich kein Mensch mehr weiß, wohin mit den ganzen Katzen.

Willst Du wirklich auch einen Beitrag dazu leisten?

Ist die Katze wenigstens älter als ein Jahr oder soll das auch noch eine Teenygeburt werden?

Du musst auch wissen, ob der Deckkater gesund ist, irgendwelche Erbkrankheiten hat und ob die Blutgruppen überhaupt zusammen passen. Sonst sterben die Kitten. Auch gibt es FIV (katzenaids), damit kann sich Deine Katze auch infizieren. Du willst also wirklich die Gesundheit und vielleicht sogar das Leben Deiner Katze aufs Spiel setzen, weil Kitten ja soooo süüüß sind?

Sollte sie trächtig sein, geh bitte erst einmal zum Tierarzt und lass die Anzahl der Kitten bestimmen. Dann weißt Du auch den ungefähren Geburtstermin. Außerdem ist es wichtig, die Anzahl der Kitten zu kenne, damit Du sicher sein kannst, dass alle raus sind und nicht ein totes noch im Mutterleib ist und die Katze langsam vergiftet...

Auch brauchst Du Kittenaufzuchtmilch vom Tierarzt für den Notfall.

Nimmt die Katze die Kitten nicht an oder kommt es zu Komplikationen musst Du die Kitten über Wochen alle zwei Stunden Tag und Nacht füttern. Die Kitten müssen dann geimpft und entwurmt werden, bevor sie mit frühestens 12 Wochen nur zu zweit oder zu schon vorhandenen Katzen abgegen werden dürfen. Bis dahin kannst Du mit Kosten von ca. 120€ pro Kitten rechnen. Ist ein Kaiserschnitt notwendig, weil die Katze z.B. noch zu jung ist, kommen nochmal mehrere Hundert € dazu.

Jedes dieser Kitten nimmt übrigens einem armen Streuner oder einer Tierheimkatze die Chance auf ein Zuhause.

Bitte lass die Katze kastrieren, Tierliebe heißt auch, Verantwortung zu übernehmen, und die fängt mit der Kastration an.

Weist du Überhaupt was das für ein Aufwand ist?

Komplikationen bei der Geburt könne 100-2.000€ kosten! Was wen die Mutter stirbt bei der Geburt oder die kleinen nicht Animmt oder zu wenig Milch hat? du musst Aufzuchtmilch besorgen und alle 2 Stunden TAG UND NACHT füttern, Wen du sie nachts micht fütterst könne sie sterben! Wie willst du dan arbeiten oder zur schule gehen wen du tag und nacht wach bist? Musst dir Urlaub nehmen.

Ultraschall ist auch nicht billig und alle zu entwurmen und impfen locker über 120 euro. Futter,zubehör

Da kommt dir kastrieren billiger mit 80-100€

Außerdem kann sie dauerrollig werden und dazu noch gebährmuttervereiterung,-krebs oder -entzündung bekommen außerdem hat sie riesigen seelischen stress

und sex tut einer katze enorm weh!

Erspar ihr die Qual,wen du sie liebst lass sie kastrieren!

Sei nicht egoistisch, es gibt 2 Millionen Streuner in Deutschland und du produzierst 2.000.001!

Wer weis ob es nicht bald tötungsstationn gibt wie in spanien ,griechenland und anderen Eu ländern willst du das?

Super!Als ob es nicht schon genug Katzen,Katzenelend und volle Tierheime gäbe,schickt man auch noch eine nicht sterilisierte rollige Katze auf die Strasse.Ich hoffe andere Katzenbesitzer sind verantwortungsvoller und haben ihre Kater kastriert.

Falls die Katze doch Nachwuchs bekommt hoffe ich dass du weisst was du mit ihnen machst und was auf dich zukommt bis du sie abgeben kannst.

tja und schon wieder nimmt ein wilder wurf genau den kleine katzen ,die schon im tierheim sind , die möglichkeit zur vermittlung..

ich finds schon komisch , dass sich ausgerechent jetzt alle eure verwandten eine katze anschaffen wollen , eigenaritg ,warum gehen deine verwandten denn nicht ins tierheim und holen sich dort eine baby katze -??- sind doch überreichlich dort vorhanden !!

warum kann ich dir das blos nicht glauben , dass mit den verwandten und der plötzlichen lust , dass alle eine katze haben wollen ???

hör auf, dir selber was vor zumachen -- KEINE KATZE benötigt einen wurf junge um glücklich zu werden ,sie folgt lediglich dem zwang der natur zur fortpflanzung . also hol die katze rein und laß sie um himmels willen kastrieren deine verwandten holen sich dann die katzen aus dem tierheim und tun sogar noch was gutes

warum um gotteswillen soll eure katze jungebekommen?

weisst du, dass deine katze bei einem deckakt sich das lebensgefaehrliche und toedliche katzenaid holen kann?

lass deine katze kastrieren ! die tierheime sind voll mit kitten. sie kann sich katzen aids einfangen und sogar bei der geburt sterben

Was möchtest Du wissen?