katze war nur 3 mal kurz ca.10 min draußen, kann ich sie noch als wohnungskatze halten?

7 Antworten

Du kannst nicht einer Katze Freigang gewähren und der anderen nicht, wenn schon beide oder keiner.

Allerdings sollten beide kastriert und geimpft sein, vor allem, wenn Du Dich für Freigang entscheiden solltest, aber auch, wenn Du beide zu Wohnungskatzen machst. Vielleicht hast Du ja nen Balkon, den Du in dem Fall mit einem Netz katzensicher machen kannst.

Wegen der Kinder würde ich mir keine Sorgen machen, eher wegen der Strasse. Halsband finde ich für Freigänger ein absolutes No-go, denn sie können damit hängen bleiben und auch diese angeblichen Bänder, die automatisch aufgehen, sind noch nicht soooo ausgereift.

Ich würde nicht selber mit den Katzen rausgehen, sondern lass einfach mal Türe oder Fenster offen und dann siehst Du, wie sie reagieren.

Ich finde Wohnungshaltung für Katzen nicht so sonderlich artgerecht. Es sind "Streuner" und Jäger, die wollen raus.

Wenn Du den Katzen auch keinen eingezäunten Freigang (Balkon, Terrasse o. ä.) anbieten kannst, solltest Du sie schon rauslassen. Vielleicht erst nach Schulschluß?

Eine Katze (in dem Fall!) in der Wohnung zu behalten, ist m. E. (sorry) ein bißchen egoistisch gedacht (Mensch will sich keine Sorgen machen). Ich verstehe das zwar einerseits gut, aber bin davon überzeugt, Deine Katzen sind glücklicher, wenn sie Freigang haben. Selbstverständlich nicht an einer Leine!! - Ich bin davon überzeugt, würde ich meine Katzen fragen: Was ist Euch lieber: Ein langes, gemütliches, manchmal langweiliges Leben im Haus oder aber ein Leben, das vielleicht (aber eben nur vielleicht) kürzer ist, auch manchmal mit Ärgernissen (wie einem alten, jähzornigen Kater usw.) und der Auflage, selbst auf sich aufpassen zu müssen, sie würden sich allesamt dafür entscheiden, kommen und gehen zu dürfen, wie sie es möchten.

Wie gewöhne ich Katze an den Freigang?

Meine Katze war bis jetzt ein gewöhnlicher Stubentieger, doch solangsam bemerke ich, das sie den Freigang einfach braucht. Jetzt stellt sich für mich die Frage, auch wenn sie für manche doof klingt, wie mache ich das? Soll ich sie einfach mal nach draußen schicken und warten was passiert?

Danke im Vorraus😁

Noch eine Frage:

Meine Katze Jahr gerade eine Fliege, beim hinaufgucken macht sie so ein Geräusch, welches sich so anhört, als würde sie zittern und ihre Zähne "knallen" aufeinander. Ist das normal? Und warum macht sie das?

...zur Frage

Katze will unbedingt raus, was sollen wir tun, verzweifelt?

Wir würden ihn direkt rauslassen - hätten wir ein eigenes Haus und kein Treppenhaus. Leider ist das nicht möglich, da wir erstens in der 5. Etage (Apartment) wohnen, zweitens die Tür nicht aufmachen könnten wenn er unten miauen würde (wie gesagt ist ein Apartment, also ist das nicht immer, 24/7 möglich) ... Und wir haben auch keinen Balkon. Er miaut die ganze Zeit, versucht vom Fenster (ist meisten halb offen) rauszugehen, kratzt an der Haustür. Ich hab es mit sehr viel spielen versucht, nehme mir auch sehr viel Zeit für ihn, aber nichts funktioniert. Bestrafen möchte ich nicht, da er ja nichts böses macht, allgemein bestrafen wir ihn eigentlich nie. Was sollen wir nur tun? Wir sind wirklich sehr verzweifelt, da wir selbst sehen wie er leidet. Er war bisher nur 2 mal draußen, ist eine Heilige Birma, ein Jahr und lebt alleine, also keine anderen Katzen.

...zur Frage

Kleinwüchsige Katze Freigang gewähren?

Hallo zusammen,

ich habe zwei Katzen (keine Geschwister) und eine von den beiden ist jetzt schon richtig groß, fast ausgewachsen. Die andere (Nala) ist kleinwüchsig, was unsere Tierärztin uns bestätigt hat. Jedoch haben sie nur 2-3 Wochen Altersunterschied.

Wir hatten auf jeden Fall vor beide zu Freigängern zu machen sobald sie sterilisiert sind, denn beide wollen immer UNBEDINGT raus, wahrscheinlich da sie als Babys auch draußen waren (beim Vorbesitzer).

Jetzt ist sie aber wie gesagt kleinwüchsig (ich versuche noch ein Bild in die Kommentare zu posten, da ich es auf der App irgendwie nicht zu der Frage hinzufügen kann). Würdet ihr sie dann zu Freigängern machen? Immerhin ist sie jetzt kleiner und es sind schon ein paar andere Freigänger in unserer Nähe. Ich hab die Befürchtung, dass sie sich nicht verteidigen könnte, wenn es zu nem Kampf kommt. Oder auch, dass sie sich bei anderen Dingen nicht so gut selbst helfen könnte.

Dazu kommt noch, dass die Tierärztin gesagt hat, dass sie nicht so schlau ist. Sie sagte, es sei genau so wie bei Menschen: es gibt schlaue Menschen und es gibt weniger schlaue Menschen. Die kleine Nala gehört zu den nicht so schlauen Miezen lt. Tierärztin.

Das hätte dann auch zur Folge, dass die andere Miez auch nicht raus dürfte und das will ich ihr nicht antun. Ich will es beiden nicht antun, sie nie rauszulassen, da sie es so gerne möchten.

Was würdet ihr tun?

Vielen Dank schonmal für die hilfreichen Antworten.

...zur Frage

Kater an Freigang gewöhnen

Ich wollte hier nach euren Erfahrungen fragen - wie man eine Katze (in meinem Fall einen Kater) am besten an den Freigang gewöhnt.

Er zieht an diesem WE bei mir ein, kommt aus einem spanischen Tierheim und ist zwei Jahre alt. Natürlich ist er kastriert, geimpft, gechipt etc.!

Ich bin kein Katzenneuling, hatte bis vor 1,5 Jahren eine Katze, die allerdings nur in der Wohnung war. Mein Neuer soll aber die Möglichkeit zum Freigang bekommen!

Ab Mitte Juli habe ich drei Wochen Urlaub. Bis dahin soll er nur in der Wohnung bleiben. Im Urlaub will ich dann anfangen, ihn an den Freigang zu gewöhnen.

Bitte gebt mir Tips, wie ihr es bei euren Katzen angestellt habt :)

Vielen Dank!

...zur Frage

Freigängerkatze mit oder ohne Freunden?

Ich habe eine 6 monate alte katze und die ist kastriert. Der Tierartzt hat gemeint dass es okay wäre sie zu kastrieren. Die Katze habe ich unsozialisiert bekommen. Sie hat Freigang (der arzt hat es gewährt). Wir haben in der Umgebung nur sehr wenige Katzen und meine Frage ist nun: ist die Katze glücklich mit ihrem Freigang? Ich weiß nicht ob sie draußen Freunde hat aber sie hat all das was gewöhnliche hauskatzen nicht haben -> sie darf ihren natürlichen Instinkten folgen und deshalb finde ich es nicht schlimm dass sie nicht sozialisiert wurde. . Ich denke auch dass sie es draußen mag , da sie manchmal an der Tür sitzt und lautstark miaut bis wir die Tier öffnen. Eine zweite katze ist aufgrund meiner Eltern nicht drinnen, keine Chance und wehe einer kommt mir mit Tierquälerei das nervt und das ist keine Tierquälerei!!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?