Katze vom tierheim geklaut?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

irgendwer wird sie als fundkatze abgegeben haben. wie die katze ins heim kam lässt sich klären, da gibts unterlagen drüber.


das heim fungiert in dem fall dann ähnlich wie ne tierpension. sie stellen die entstandenen kosten dem halter in rechnung, vor allem tierarztkosten können schnell hoch werden. deine katze wird zumindest geimpft, gechipt und entwurmt worden sein. und vermutlich kastriert. allein das letzere kostet um die 100 euro. das ist die grundversorgung die jede katze haben sollte.

das setzen eines chips hätte übrigens so 20 bis 30 euro gekostet und hätte zur folge gehabt dass du noch am tag ihrer einlieferung nen anruf vom tierheim bekommen hättest dass deine katze gefunden wurde


die meisten halter freuen sich nen keks wenn sie hören dass ihre katze wieder da ist und haben kein problem damit laufende kosten des heims (einschließlich personal) zu begleichen. ich weiß jedenfalls dass ich ohne zu zögern auch das doppelte zahlen würde und ich könnte wetten dass ich da nicht die einzige bin


heime geben katzen eigentlich nur an orte ab wo sie wissen dass sie gut versorgt ist. du weigerst dich die katze zum arzt zu bringen und die arztkosten zu übernehmen die entstanden sind als jemand anderes das getan hat.. das ist nicht grade "gut versorgt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Stell Dir vor, Du hättest die Katze gefunden statt des Mister X der sie ins Tierheim gebracht hat. Dann hättest Du die Katze zum Arzt gebracht und es wäre nicht billiger geworden...

Also zahle die 263 Euro. Es ist Deine Katze!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das tierheim hat die Katze nicht geklaut, sondern aufgenommen. 

Hättest du die Katze gechippt und registriert hätte man dich umgehend informiert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lasse einen Verwandten dort hingehen der die Katze für 50 €kauft, dann hast 213 €gespart

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von melinaschneid
01.03.2016, 21:28

Klasse und das Tierheim bleibt auf den Kosten sitzen? Entweder es wird die volle Summe gezahlt wenn der Frage Steller SEINE katze wieder haben will oder sie bleibt eben im tierheim. Alles andere wäre betrug. Zumal das tierheim nach Abgabe auch Kontrollen macht und spätestens dann fällt auf was da gelaufen ist.

4
Kommentar von melonmanjan
01.03.2016, 21:30

Deswegen kommt man nicht ins Gefängnis

0
Kommentar von melinaschneid
01.03.2016, 21:34

Achso und deswegen ist es ok? Tierheim leisten tolle Arbeit und stecken viel Geld in die Tiere. Entweder mir gehört die Katze und ich muss dafür aufkommen oder sie gehört mir nicht und ich habe keinen Anspruch darauf.

3
Kommentar von burritotacotaco
01.03.2016, 21:38

danke melonmanjan werde ich machen

0

Wenn du die Katze wieder haben willst musst du das zahlen. Du hast nur ein recht auf die Katze wenn sie dir gehört. Da du Anspruch auf sie erhebst zeigt das eben das sie dein Eigentum ist.

Das bei Fundtieren die kosten für Versorgung und Tierarzt verlangt werden ist normal. Als Besitzer hätte man die Katze ja auch chippen oder tatoowieren können um sie zu kennzeichnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rechtlich gesehen gehört die Katze dir solange du aufweisen kannst das du sie gepflegt hast. Heißt Tierarztkosten, Futter, Zubehör, Spielzeug gekauft hast. Wenn du das durch Rechnungen und Dokumente nachweisen kannst bist du der Rechtlich gesehene Besitzer auch wenn du sie nicht gekauft hast sondern sie dir zu gelaufen ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?