Katze verzieht sich immer in kältesten&dunkelsten Raum im Haus, meidet Menschen- was ist los mit ihr?

5 Antworten

Ein paar Wochen sind im Leben einer Katze zwar lang, aber nicht lang genug, um sich wirklich Zuhause zu fühlen. Das Tier ist aus seiner gewohnten Umgebung in eine völlig fremde gekommen, andere Gerüche, Geräusche, Menschen. Es ist völlig verunsichert, genießt zwar einerseits die Aufmerksamkeit, andererseits vermißt sie aber vermutlich ihre Freiheit. Kannst Du ausschließen, daß sie evtl. auch krank ist? Vergiß bitte nicht, sie vor dem Herauslassen kastrieren zu lassen.

Da kannst Du nur eins machen: Geduld haben. Sprich mit ihr, erzähl ihr immer mit leiser Stimme irgendetwas, immer, wenn Du Tätigkeiten wiederholst, wie Leckerlis geben, Futter machen, schlafen gehen, mit den gleichen Worten. Katzen orientieren sich am Tonfall und können sehr gut unterscheiden, ob Du lieb oder sauer bist. Wenn sie nicht kommen will, laß sie. Sie wird irgendwann neugierig. Meine letzte halbwild eingefangene Katze hat sich 10 Jahre nicht anfassen lassen und lag am allerliebsten im Kleiderschrank, in einer Schublade, die sie sich selbst aufgemacht hatte. Sie braucht sicher noch ein paar Wochen. LG.

Schön!

Es gibt nur wenige Menschen, die so ein Tier akzeptieren können :-)))

0
@Dackodil

Ich kann die Katze verstehen, ich mag ja auch nicht von jedem Menschen angegrapscht werden.

0

Bei so einer jungen Katze ist noch nicht aller Tage Abend :o) . - Nur ist die Eingewöhnungszeit, die du mit 2-3 Wochen anberaumt hast, viel zu kurz, um sie danach in Freigang zu lassen. In der kurzen Zeit fühlt sie sich bei dir noch nicht zuhause (wie du ja hier selber beschreibst). Die würde nie wieder zurück kommen. - Freigang darf immer erst dann sein, wenn man spürt, die Katze ist nun angekommen und fühlt sich pudelwohl. Sie kennt jedes Eck deiner Wohnung und fühlt sich zuhause, mit ihren neuen Menschen und allem, was dazu gehört. Das ist selten vor 6-8 Wochen der Fall, lieber wartet man länger.

 Eine Katze, die zuvor ein anderes Zuhause hatte, wird sonst instinktiv den Weg zum alten Zuhause zurück suchen.

Ignoriere einfach das Verstecken der Katze und rede immer mit ihr, als wäre sie da. Sie hört es ja. Vielleicht hast du ja in dem Katzenzimmer was zu erledigen (bügeln oder so), dann bist du ihr näher. Erzähle und rede, dass sie sich an deine Stimme gewöhnt und damit Positives verbindet. Und wenn du ihr aus dem Telefonbuch vorliest ;o) . Locke sie mit einer Katzenangel oder mit Leckerchen aus ihrem Versteck. Nicht mit Gewalt irgendwo vor ziehen, sie muss selber entscheiden.

Mach dir nicht zu viele Sorgen. Manche Tiger brauchen einfach ein bisschen länger, bis sie auftauen. Einfacher wäre es, wenn ihr noch eine zweite Katze hättet. Tiere schaffen das schneller untereinander ;o) . - Wäre das keine Option? Im Tierheim eine Oberschmuserin in ähnlichem Alter zu holen, die keine Angst hat, dann wären die Tiger zu zweit und die Ängstliche würde schneller auftauen. Zwar bekommt sie ja irgendwann Freigang, aber auch Freigänger haben gerne einen felinen Freund zuhause :o) .

Ist irgendetwas vorgefallen, das du nicht mitbekommen hast? Sie scheint recht verängstigt zu sein. Vielleicht solltest du da mal nachforschen ... Hast du ggf. Geschwister, die ihr vielleicht übel mitgespielt haben?

Warum starrt meine Katze mich seit neustem an?

Meine 2 Jährige Katze starrt mich an seit wir ein Junges Kätzchen geholt haben. Ist sie sauer? Ich hab auch das Gefühl ihre Augen reflektieren auch mehr als sonst. Ich will ihr nicht das Gefühl geben das sie mir jetzt egal ist. Sie lässt sich auch kaum streicheln & wenn dann geniesst sie es nicht, sie schnurrt auch kaum. Das Kätzchen ist jetzt 6 Tage hier. Ein weibchen. Etwa 4monate alt.

...zur Frage

Meine Katze pinkelt in Zimmerpflanzen?

Hallo , meine Katze ist 15 Jahre alt. Wie oben genannt pinkelt sie oft in Zimmerpflanzen , wenn wir nicht da sind. Früher hatte sie auch öfters in die Wohnung gekackt damals waren wir oft weg. Wir haben ihr letztens ein neues Katzenklo gekauft , weil sie in das alte nicht mehr gehen wollte und hofften es wird besser , war es auch . Bloß in letzter zeit kratzt sie immer die Erde aus den Blumentöpfen und pinkelt rein .

Danke schonmal im voraus

...zur Frage

Warum schnurrt meine Katze nicht mehr?

Hallo,

wir haben unsere Katze jetzt schon 10 Monate. Wir haben sie damals auf der Straße gefunden als sie bestimmt noch 1 Monat alt war. Auf jeden Fall war sie ganz schwach und man hat an ihr gesehen das sie zu ihrer Mutter zurück wollte (Sie hat an der Decke Genuckelt) Sie hat damals nur Geschnurrt wenn sie an der Decke genuckelt hat, mittlerweile hat sie aufgehört an der decke zu nuckelt und damit auch zu schnurren. Wird sie von alleine anfangen zu schnurren oder wie soll ich mir das jetzt vorstellen ?

...zur Frage

40 qm Wohnung

ich habe eine Wohnung 40 qm würde gerne eine Katze hauskatze. Muss ich auch noch eine 2 Katze haben? jeden Tag bin ich nicht zu Hause ,bin auch außer Haus . das die ihre langweile u.s.w. oder reicht eine Katze.

...zur Frage

Mein Kater (6 Monate) hat FIP?

Ich habe zwei Kater, nicht Brüder und beide sind gleich alt. Sie kommen gut aus, dicke Freunde! Spielten viel, fressen zusammen... und sind reine Wohnungskatzen.Plötzlich frisst Leo nur noch die Hälfte und spielt praktisch nicht mit seinem Freund Lucky. Leo schläft auch mehr als sonst...

Das gefiel mir nicht und bin mit ihm zum Tierarzt gefahren. Die schreckliche Diagnose: FIP. Ich war schockiert und weinte sehr viel. Ich erfuhr, dass er jederzeit sterben wird.

Nun ist es der 5. Tag! Immer noch gleich, aber Leo mag noch auf die Treppe hoch und runter. Springt vom Stuhl runter oder umgekehrt. Aber sonst läuft er langsam.

Er schaut mich sehr viel an,mag sitzen oder zuschauen, was ich mache. Er geht noch aufs Klo, trinkt viel. Aber er frisst sehr wenig. Er putzt sich sogar fleissig. Er schläft viel bei mir und ich streichle ihn sehr oft. Ich gehe immer wieder zu ihm, ich weiss nicht, wann er geht. Es ist ungewiss! Das schmerzt mich sehr! Wenn ich ihn ansehe, glaube ich fast nichr an Fib. Er liegt so zufrieden, streckt sich und schnurrt oft.

Leo geniesst,wenn ich immer wieder streichle. Ich muss es geniessen!

Sirbt eine Katze wirklich an Fib? Ich hörte es vorher noch nie! Ich wünsche mir, es wäre eine Fehlanzeige! Leider könnte es stimmen, der Bauch ist gewölbt.

Kann es sein, dass es Wochen dauert? Oder nur paar Tage? Habe Angst, wenn ich aufstehe und zu Leo will. Ach, habe oft Pech mit den Katzen!! Entweder vermisst, überfahren..... und jetzt ist es mein erster Kater, der an Fib erkrankt ist.

Ich bin so traurig, so ein schöner Kater mit wunderschönen Augen. Er wirkt irgendwie hilflos. Seine Mutter ist gesund und Lucky auch. Wieso hat Leo das nur? Die verflixte blöde Krankheit, die Leo uns bald wegnimmt.

...zur Frage

Kastrierter Kater mit unkastrierten zusammenbringen?

Hallo mal wieder eine Katzenfrage da ich mir unsicher bin.

Ich suche seit 2 monaten ein passendes gegnstück für unsern Kater (3 jahre kastriert)
Nun bin ich endlich fündig geworden 2 1/2 jahre alter Kater gemütlich verschmust wie unser das einzige Problem in meinen augen dieser Kater ist nicht kastriert.

Kann das überhaupt klappen oder wird er direkt anfangen um sein revier zu kämpfen ?

Der Besitzer meint er ist mit anderen Katzen groß geworden und es gab nie probleme diesbezüglich aber unsicher bin ich mir trotzdem ?
Was meint ihr dazu ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?