Katze verprügelt

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei mir war die Katze zuerst da und sie hat ca. 1 Woche wahnsinnig gezickt. Kater an sich sind meist nicht so lang beleidigt, wie Kätzinnen. Aber Kater sind eben Kater und zeigen meist typisches Revierverhalten. Es gibt aber auch weibliche Katzen, die sich regelrecht prügeln. Der Vorschlag mit Feliway oder Katzenminze ist nicht schlecht, Hauptsache die Miezen riechen beide gleich. Viele Züchter sagen, dass es bei der Zusammenführung auch besser ist, wenn man sie erst mal räumlich trennt, aber schon mal den Geruch aufnehmen können. Wichtig ist, dass die Katze, die zuerst da war, auch große Zuwendung bekommt. Wenn sie sich langsam beide beruhigen, dann kannst du sie spielend aneinander gewohnen. Einfach nen Faden/Strick nehmen und mit beiden spielen.

Alle Miezen haben ihren eigenen Charakter. Manche Katzen hassen sich auch auf den Tod und werden nie grün miteinander. Bei meinen ist es so, dass sie sich mehr oder weniger dulden. Peppi, der Kater der später dazukam, thyrannisiert Pommes regelmäßig. Er kriegt seinen Blick, sie rennt schon mal in Deckung (unter Kommode oder so), er verfolgt sie und wenn er schneller war, beißt er sie ins Genick und sie schreit. Ob sie wirklich Schmerzen hat, keine Ahnung, aber mir würde es auch net passen, wenn mir jemand in Nacken beißt ;-) Ich hab's mit allen Mitteln probiert, aber er hat sein Revierverhalten und er ist der Chef. So müssen wir uns alle arrangieren. Ich verteidige Pommes dann immer - ohne ihn vor den Kopf zu stoßen. Wobei so schlimm kann es mit den beiden net sein, denn manchmal schleckt sie ihn von oben bis unten ab und er genießt es - Macho halt ;-) Ich finde nur komisch, wenn ich meine Katzen mal zu meinen Eltern bringe, dann zickt Pommes die beiden Kater meiner Eltern und Peppi an - ohne Ende !!! Da traut sich keiner mehr von ihnen ran. Und Peppi spielt so herrlich mit dem jüngeren Kater. Wahrscheinlich passen die charakterlich einfach bisserl besser zam :-)

Also ich drück dir fest die Daumen - dat wird schon - wirst sehen !!

ich habe schon drei mal verschieden alte katzen und kater zusammen gebracht und es gab zu anfang immer viel streit, der auch einige wochen anhielt. wichtig ist, dass die erste katze ganz deutlich von dir bevorzugt wird, dann legt sich dieses ausgeprägte revierverhalten wieder. ich habe vor zwei jahren eine neue katze (damals 2 Jahre) zu meinem kater (damals 5 jahre) dazu bekommen und dicke freunde sind sie immer noch nicht. sie finden sich spannend und sind aneinander interessiert aber die große liebe ist nicht in sicht und es gibt immer mal wieder streit aber beide sind trotzdem sehr zufrieden und ausgeglichen. also hab geduld!

Reibe den Neuen mit einem Handtuch ab und lass den Alten daranscnuppern, dass er sich an den Geruch gewöhnt. Du kannst den Neuen auchmit Katzenminze einreiben, das macht ihn dann sympatisch für den ALten. Ansonsten abwarten, bis sie sich aneinander gewöhnen dauert seine Zeit. Auch zwei Kater können sich anfreunden.

Werden sich die Katzen noch einkriegen und vertragen?

Hallo,

da meine Mom im Urlaub ist und sich sonst niemand bereit erklärt hat, habe ich ihre Main Coon und dessen kleines für eine Woche zu mir geholt. Die Sache ist, dass ich selbst auch einen Kater habe (Siam). Gestern war noch alles ok die sind aich aus dem Weg gegangen und haben sich nur Blickduelle geliefert :D

Vorhin hat mein Freund mich nun angerufen, dass die beiden sich zuerst angefaucht und dann angegriffen haben. Ich habe mir schon gedacht, dass das anfangs so sein wird, weil es auch immer so war, wenn wir eine zweite Katze als Baby dazugeholt haben. Nach ein paar Tagen haben die sich dann immer verstanden (war dann auch eine zweite Siam). Ich war halt jetzt nur nich dabei und kann es schlecht selbst einschätzen, aber wird sich das noch beruhigen?

...zur Frage

Katzen - Spielen oder kämpfen sie?

Guten Tag, wir haben in der Wohnung einen 6 Monate alten Babykater. Nun haben wir uns gestern noch einen 10 Wochen alten Perserkater dazugeholt.

Am Anfang hatte der Große den Kleinen "angefaucht", aber nicht gehauen.

Nun ist es so, dass der Große langsam anfing, sich an den kleinen heranzuschleichen. Vorhin hat er ihn sogar geleckt.

Meine Frage ist nun, ob sie mittlerweile spielen oder kämpfen. Der Große verfolgt den Kleinen und springt auf ihn. Dann "hauen" beide. Aber immer ohne Krallen. Es gibt auch kein Fauchen. Manchmal miaut die Größere nur.

Grüße,

...zur Frage

Ist meinem Kater langweilig?

Hallo Leute, ich habe einen Kater, er ist jetzt ca. 14 Jahre alt und lebt schon seit er 1 Jahr alt war bei mir. Ich frage mich ob ihm langweilig ist, er ist fast den ganzen Tag draußen (dann liegt er meistens im Garten) und wenn er in der Wohnung ist geht er hin und her, legt sich mal hin, steht wieder auf, frisst etwas und geht wieder raus. Ich habe das Gefühl er weiß nicht was er machen soll. Das ganze geht jetzt seit mehreren Wochen so. Wir haben auch noch eine andere Katze, sie ist 4 Jahre alt aber mein Kater kann sie nicht leiden und sie streiten sich immer. Ich mache mir sorgen um ihn, er ist mein ein und alles :( Er spielt auch nicht gerne mit mir und wenn doch nur 5 Minuten lang. Kann ich ihn irgendwie beschäftigen? Vielleicht liegt es ja auch am alter und er wird bald gehen.. :,(

...zur Frage

Erstkatze ist Superzicke - wie am besten aneinander gewöhnen?

Habe eine Katezendame seit 2 Jahren die sehr Eigensinnig und Draufgängerisch ist. Damit sie nicht mehr so allein ist (arbeitsbedingt) habe ich vor 8 Wochen einen 3,5 jährigen kastr. Kater dazu geholt.

Seit 6 Wochen ist "Stillstand". Meine Hausdame akzeptiert den Neuling nicht wirklich und sie jagen sich gegenseitig mit fauchen, kratzen usw.

Habt ihr Tips wie ich die beiden am besten aneinander gewöhnen kann. Sie fressen zwar nebeneinander aber das wars auch schon. Sobald meine Dame den Herren sieht geht sie auf ihn los - umgekehrt leider auch. Meine Dame ist dabei abe die, die ihn nicht akzeptiert. Kann das nach über 2 Monaten immer noch Revierverhalten s

...zur Frage

Kater zuckt am Rücken, Ursachen...?

Unser Kater lebt seit 5 Jahren bei und. Wie alt er ist weiß ich nicht aber er gehört zur älteren Fraktion. Er leidet unter einer CNI das ist mir seit 4 Jahren bekannt wobei seine Werte stabil sind. Letzter Bluttest war im Mai. Seit einigen Wochen ist mir aufgefallen das sein Rücken (ehr im hinteren Bereich) sehr oft zuckt. Einfach so oder wenn ich ihn streichen. Ich war die letzten zwei Wochen im Urlaub aber mein Mann war da und sein Alltag war der selbe. Morgens Futter, raus, Abends rein, Futter und schlafen. Gestern Abend lag ich mit ihm auf dem Sofa und er hat ziemlich lang auf mir gelegen und geschnurrt aber sein Rücken zuckte ohne das ich ihn berührte. Sollte ich mir sorgen machen?

...zur Frage

Neues katzen junges dazugeholt Aber die neue faucht und singt nur was machen?

Hallo, Haben uns gestern noch ein junges kätzchen dazugeholt da wir unseren kater nicht alleine aufwachsen sehen wollen.

Unser Kater Ist jetzt 17 Wochen alt. Und die kleine 12 Wochen nur das Problem ist das sie nur am fauchen und singen ist. Egal Was unser kater macht Sie will einfach nicht spielen. Klar brauch es seine Zeit Aber es macht mir trotzdem sorgen das es vielleicht in der Zukunft Auch so Bleibt ??

Vielleicht habt ihr ja das gleiche schnallen erlebt Und könnt mir eure Tips geben

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?