Katze verkauft ohne Vertrag nun ist die Katze krank und Käufer will mich verklagen, was mache ich jetzt?

9 Antworten

Der Käufer kann Dir gar nix.  Es gibt keinen Kaufvertrag - die Katze war bei Abgabe gesund - das tränende Auge kann sie sich auch im Auto auf der Heimfahrt oder sonstwo geholt haben. Natürlich kann sie Katzenschnupfen haben - aber das kann durch den Streß ausgebrochen sein oder sie kann sich bei der neuen Besitzerin angesteckt haben. Wer will das nachweisen ? Hier steht Aussage gegen Aussage.

Du warst mit den Kitten beim Tierarzt und der kann wohl auch sagen daß die Katzen zu dem Zeitpunkt gesund waren.

Aber laß Dir das eine Lehre sein  - mach immer einen Kaufvertrag auch wenn es nur 100 Euro sind.  Es gibt heutzutage so viele Leute die sich nicht scheuen auch noch die paar Kröten per Anwalt zurückfordern zu wollen. In Zeiten der Rechtschutzversicherung ufert sowas komplett aus. Wobei ich nicht glaube daß ein Anwalt hier etwas unternehmen wird (der Streitwert ist lächerlich). Und die Rechtschutzversicherung wird da auch abwinken.

Also ich würde da gar nicht mehr reagieren. Du reitest Dich nur selber rein, wenn Du jetzt irgendwelche Entschuldigungen anbringst und Dich an den Kosten beteiligen willst - das könnte als "Schuldeingeständnis" gewertet werden....

wenn kein Kaufvertrag existiert, kann der Käufer aber auch nicht nachweisen, dass er dir das Kätzchen abgekauft hat. Somit ist seine Drohung völlig sinnfrei, da er nicht nachweisen kann, dass das Tier vorher in deinem Besitz war. also musst du dir da keine großen Sorgen machen, außer vielleicht um das Wohl des Kätzchens. Bei so einem Besitzer...
Da ich kein Katzenkenner bin, kann ich nicht beurteilen wo der Unterschied zwischen einer Scottish Fold und einer BKH ist.

Der Verkäufer muss dir nachweisen, dass das Tier (juristisch eine Sache) bei Verkauf einen Mangel hatte. Dann hätte er wahrscheinlich Anspruch auf Schadensersatz.

Vielleicht kommt er auch auf die Idee, dir Betrug zu unterstellen. Das wäre der Fall, wenn du ihn wissentlich über den Zustand des Tieres getäuscht hättest und er das Tier sonst gar nicht oder zu einem anderen Preis gekauft hätte.

Die Beweislast für einen Schadensersatz liegt bei ihm. Wenn du guten Gewissens ein gesundes Tier verkauft hast, solltest du keine Probleme bekommen.

Sollte er Anzeige wegen Betruges erstatten, entscheidet die Staatsanwaltschaft, ob sie der Sache nachgeht. Dann bekommst du Post von denen.

Alles in allem wäre ich entspannt und würde mich mit dem Verkäufer nicht weiter auseinandersetzen. Wenn du ein reines Gewissen hast, sollte dir nichts passieren können. Falls dir der Verkäufer zu sehr auf die Pelle rückt, würde ich nach einmaliger Warnung im Wiederholungsfall prophylaktisch Anzeige wegen Beleidigung oder Nötigung bei der Polizei erstatten.

BKH oder scottish fold?

Hallo! Welche Katze ist Teurer BKH oder Scottish fold?

und welche Rasse hat dieser Kater?

...zur Frage

Kann man sich krankschreiben lassen wenn seine Katze gestorben ist?

...zur Frage

BKH mit Scottish Straight paaren?

Hallo, da unsere BKH Katze nun das 2 mal Rollig ist, möchten wir sie nun gerne reinrassige Kitten bekommen lassen / Im Bekanntenkreis haben wir jemanden der einen Scottish Straight kater hat. Gibt es schwierigkeiten bei den paaren dieser beiden und kann man die kleinen dann noch als Reinrassig bezeichnen?

...zur Frage

2 Kitten Gewöhnungszeit?

Am 24.06 kann ich endlich meine Katzen abhollen. Eine Scottish Fold, der ist 12 Wochen alt und eine BKH, der ist 14 Wochen alt. Jeweils von 2 verschiedenen Personen.

Wie mache ich das das die sich aneinander gewöhnen, soll ich sie auch alleine in einem Raum lassen sowie das Katzenklo Futter usw .. ? Allgemein, was mache ich am besten sobald wir in der Wohnung sind 😊

...zur Frage

welche katze sieht so aus ,scottish fold? BKH? Scottish streight?, perser?

könnte das eine Scottish fold sein? aber sie hat keine knickohren

wäre cool wenn leute antworten die sich auskennen :)

...zur Frage

Katze verhält sich komisch beim fressen

Hallo :) Meine Katze kam gestern mit einer Wunde auf der Brust nach hause. Sie ist nicht besonders groß und sie putzt sie ständig (ist glaub ich normal bei Katzen). Wir hatten die Wunde schon eingekremt, aber sie hat es sofort wieder abgeschleckt. Sie verhält sich eig ganz normal, sie schläft, tobt und ärgert unsere katze etc. Das einzige was mir Sorgen bereitet ist, dass sie zeigt das sie Hunger hat und auch zum Fresswn geht, aber dann riecht sie an dem und zuckt weg. Wenn ich sie dann versuche aus der Hand zu füttern schlingt sie es förmlich weg aber auch da zuckt sie immer wieder weg und beim Fressen schmazt sie und macht leichte "grunzgeräusche", was sie sonst nie macht. Hat es was mit der Wunde zu tun oder stellt sie sich nur an? Was ihr vllt. noch wissen solltet, sie ist geimpft, entwurmt und 5 Jahre alt und eig top fit. Hoffe ihr könnt mir helfen. Danke schonmal im Voraus :)

...zur Frage
NEU
Mehr Fragen rund ums Thema Katze im Katzenforum – katzenfrage.net
...zum Katzenforum

Was möchtest Du wissen?