Katze vergiftet & tot. Nachbarn Verdacht 100% , was kann ich tun!?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Auweia, Callmesaraa...,  
ich kann es dir gut nachempfinden, das ist so schrecklich, wenn ein junges, gesundes Tier so plötzlich stirbt! Du schriebst, wie hilflos und grausam verzweifelt du dich fühlst. Du möchtest lieber etwas tun, etwas vielleicht ausgleichen können und eben "dagegen tun"? Möchtest den vermutlichen Vergifter zur Rechenschaft ziehen? Damit vielleicht noch irgendetwas für deinen lieben Oreo geschehen kann?

Du weißt es selbst, die wirkliche Todesursache wird wohl letztlich im Dunkeln bleiben. Und selbst, wenn ein Unfall klar und offensichtlich wäre, wüsstest du, dass dich dein Schmerz daduch nicht weniger schmerzte, nicht? Au Mann, das Schrecklich ist, dass der Kater nun tot ist, diese Gewissheit martert so unbeschreiblich. Nun kann ich dir bestätigen, dass vergiftete Katzen bei Rattengift länger hinsiechen (sie verbluten innerlich). Das spricht tatsächlich eher für eine andere Todesursache bei Oreo.

Callmesaraa, ich eiere hier so hilflos mit Worten herum, weil es weniger um sachliche Festellung des Todesherganges geht, als vielmehr um das grausame Realisieren, dass Oreo nun von oben herabschaut und dir zugurrt, dass er keine Schmerzen hatte und nun eben alles von oben betrachtet. Ja, Dackodil verglich es mit anderen Abschieden, die man nehmen muss im Leben! Das ist diese ungeheuer schwere Last, die man dann tragen muss!

Ich weiß bei jeder neuen Katze, dass ich sie eines Tage beerdigen werde, früher oder später. Das ist leider das Spiel. Doch, du hast die Gewissheit, dass Oreo es bei euch am allerbesten getroffen hatte. Ihr habt alles für das Tier getan, was möglich war und das hat die Kraft, dich einen Teil zu trösten.
Er hatte ein schönes Leben bei euch, unvergleichlich viel schöner als so mancher zerlumpte Straßenkater, der vielleicht auch nicht älter wurde. Oreo hatte es gut bei euch, das Schönste, was einem Kater im Leben geschehen kann!" :- )


Callmesaraa 09.08.2017, 00:43

:') Danke dir das war nett und ein schöner Trost, ich hab es sein lassen und beschlossen es endlich zu realisieren und damit zu leben. Er hatte es wirklich schön bei uns .. kurz aber schön. Es wäre mir ein trost gewesen wenn ich nur wüsste das er nicht gelitten hat. Da er einfach sehr scheu und sehr ängstlich war und es nun ihn getroffen hat. Ich kanns immer nocj nicht glauben und muss die ganze Zeit daran denken, ein starker Herzschmerz. Mich kümmert nun seine Partnerkatze die unheimlich trauert und ich nichts dagegen machen kann.. :/

1
Naiver 09.08.2017, 02:32

Au ja, es ist bitterhart, was das Leben von dir verlangt!
Es ist sehr gut, dass du dich nun um die andere Katze etwas kümmerst, ihr könnt jetzt zusammenhalten.
Herzlichen Dank dir für deine Auszeichnung meines Beitrages! :-. )

0

Es tut mir sehr leid, daß du deinen Kater so plötzlich verloren hast. Der Schock sitzt tief. Mein Beileid.

Beweise, auch Gegenbeweise liefert dir nicht der Tierarzt sondern ein Veterinäruntersuchungsamt oder ein Veterinärlabor. Dein Tierarzt kann dir aber die Adresse sagen.
Dafür ist aber natürlich der Körper des Katers notwendig. Ohne Material kann auch der beste Pathologe nichts machen.

Der größte Teil der vermuteten Vergiftungen sind keine.

Ein Autounfall ist die wahrscheinlichste Todesursache. Die Haut ist sehr elastisch und zäh. Bei einem Unfall reißen innerlich oft Gefäße und/oder Organe. Die Todesursache ist dann eine Verkettung aus Schock und Verbluten. Bei Verletzung der Lunge oder der oberen Schleimhäute tritt dann oft etwas Blut aus dem Maul aus. Der Körper sieht von außen aber völlig intakt aus.

Der Tod durch Rattengift tritt nicht plötzlich ein. Es geht den Tieren innerhalb von Tagen immer schlechter. Deshalb verstecken sie sich in der Regel irgendwo.
Der Fundort unter dem Auto spricht für einen plötzlichen Tod. Entweder wurde er durch ein Auto dahin geschleudert oder er konnte sich grade noch dahin schleppen.
Das kann ein Trost sein, daß er mit ziemlicher Sicherheit nicht gelitten hat. Es ist bestimmt sehr schnell, innerhalb von Sekunden gegangen.
Auch der vorsichtigste Kater kann mal einen Moment unaufmerksam sein und ein Auto überhören. Selbst erwachsene, vorsichtige Menschen erleiden Autounfälle.

Sei vorsichtig mit Beschuldigungen, wenn du keine hieb- und stichfesten Beweise hast. Du könntest eine Anzeige wegen Verleumdung und übler Nachrede kassieren.

Ich wünsche dir von Herzen alles Gute.

Callmesaraa 08.08.2017, 01:07

Danke dir ! Hab keinen Beschuldet ist eine Vermutung ich bin eben verzweifelt und will etwas dagegen tun. Ich möchte doch nur wissen wer es war und wie :'). 

0

du solltest auf alle Fälle Anzeuge gegen Unbekannt erstatten, da du ja keine beweise hast,

 aber es ist wichtig, wenn noch mehr bsolche Fälle in der gegend auftreten,

 auch bitte beim Katzenchutz nund Tierheim melden, was geschehen ist - auch die sammeln solche Vorkommnisse, um mit Glück doch mal den Mörder zu erwischen und zu bestrafen.

Du kannst auch , wenn dir danach ist, zettel in der gend aufhängen, um andere Katzenhalter zu warmen, daß ein Katzenmörder unterwegs ist. Vielleicht kann so ein anderes Leben geschützt werden.

herzliches Beileid !

frag doch mal beim KAtzenschutz oder Tierheim, ob die eine sozialverträgliche Zweitkatze für die trauernde Katze haben - dein verstorbener Schnurrer wäre gewiß einverstanden !

Callmesaraa 09.08.2017, 13:42

Sehr hilfreich :) dankeschön!

0

Hey das ist echt ein Fall für die Polizei was dein Nachbar macht ist eindeutig eine Straftat den Kater jetzt aus zu graben wäre nicht so toll aber wenn man damit es beweisen könnte würde ich es machen und geh mal zu den anderen Nachbarn was die dazu meinen tut euch am besten noch zusammen und meldet das alle zusammen ich hoffe sie bekommt ihre Strafe.

Callmesaraa 08.08.2017, 01:09

Wie gesagt wir haben keine handfesten Beweise und ich möchte an welche rankommen oder wenigstens was machen. Aber der Kater wurde heute Nachmittag gleich begraben .. ich weiß nicht obs vernünftig sein würde ihn wieder auszugraben und nach Gift untersuchen zu lassen.:(

0
Kandahar 08.08.2017, 06:23
@Callmesaraa

Was soll das außer einer hohen Tierarzt-Rechnung bringen?

Du weißt dann woran er gestorben ist, aber nicht wer dafür verantwortlich ist.

0

Das tut mir sehr leid für dich. Ich kann gut nachvollziehen, wie du dich im Moment fühlst.

Aber du darfst bei allem Schmerz nicht vergessen, dass du nur den Verdacht hast, Beweisen kannst du gar nichts. Du weißt ja nicht mal, ob der Kater tatsächlich vergiftet wurde.

Mir wurde mal ein Kater mit Rattengift vergiftet. Das wurde vom Tierarzt bestätigt. Zum Einen ist der nicht von jetzt auf gleich Tod umgefallen und zum Anderen hat er sich - sorry - am Ende förmlich die Eingeweide rausgekotzt. Trotz intensiver Behandlung konnte man ihm nicht helfen.
Bei deinem Kater sieht das aber ganz anders aus. Auch frage ich mich, wie deine Nachbarn ohne Fachkenntnis und Untersuchung feststellen wollen, dass der Kater vergiftet wurde und womit! Das sind reine Spekulationen und könnten dich in Teufels Küche bringen, wenn besagter Nachbar davon erfährt. Denn das wäre falsche Verdächtigung und damit strafbar.

Ich denke eher, dass der Kater überfahren wurde. Das kann auch ängstlichen Katzen passieren und das muss man äußerlich nicht sehen. Innere Verletzungen sind bei Autounfällen die häufigste Todesursache und das sieht man in aller Regel nicht von außen.

Leider fürchte ich, du wirst nie herausfinden, was passiert ist und wer dafür verantwortlich ist.

Ich fürchte, dass Du hier schlechte Karten hast. Denn egal ob Du weisst oder nicht weisst, wie genau der Kater gestorben ist, kannst Du dem Nachbarn nichts nachweisen.

Geh ins Tierschutzhaus und gib einem neuen Tier ein Zuhause, doch behalte es als Wohnungskatze, damit sowas nicht nochmals passiert.

Callmesaraa 08.08.2017, 01:10

Mein verstroberner Kater hatte eine Schwester, diese ist nun traurig und isst nicht mehr was normal ist aber so schnell noch eine Katze zu hollen damit das gleiche passiert möchte ich nicht.. nochmal vertrage ich das ganz sicher nicht 😔

0

Lass gut sein. 

Such den Täter wenns dir hilft aber ne tote, schon eingegrabene, katze auszugraben und zur Autopsie zu bringen erscheint mir etwas ....übertrieben. zumal wahrscheinlich nur das festgestellt was ihr schon glaubt zu wissen: Tod durch Gift. 

Macht also keinen Sinn. 

Anhand von "das war Rattengift" findet man keinen Katzenmörder.

Was möchtest Du wissen?