Katze und Wohnung?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

katzen haben beim menschen eine lebenserwartung von 15 bis 20 jahren, in freier wildbahn eine von 3 bis 5. das hat viele gründe, einer davon ist dass die ernährung wilder katzen mies ist. mies im sinne von "es gibt im winter schonmal ne woche lang gar nix". katzen sind jäger. ein jäger ohne jagderfolg hungert. kaum eine wilde katze fängt soviel dass sie immer satt ist. und im winter ist beute selten und schwer zu finden. schwache tiere verhungern. das nennt sich natürliche auslese

wenn zufüttern für dich keine option ist solltest du von katzenhaltung abstand nehmen

es gibt vegetarisches futter das katzen fressen, ja. es besteht zu 98% aus etwas wofür die katzenverdauung nicht gemacht ist und zu 2% aus chemie damit die katze das überhaupt als essbar identifiziert. es muss wie fleisch riechen und schmecken. sollte man ner katze nicht geben

ich bin auch vegetarierin. aber meine katzen haben alle immer fleisch bekommen. ich bin omnivore, ich kann auf nen teil meiner nahrung verzichten. die katze ist ein carnivore. sie kann das nicht

zum bauern gehen geht, ja. das wäre eine sehr gesunde art eine katze (oder zwei, in wohnungshaltung wäre paarhaltung angebracht) zu ernähren. es nennt sich barfen. http://blaue-samtpfote.de/barf/barf.html ich geb dir mal das zum einlesen. das forum dubarfst.eu kann da auch weiterhelfen

setzt voraus dass du keine probleme hast mit fleisch zu arbeiten und dass du dich gut einliest. wenn du einmal im futter was vergisst ist das halb so wild aber ein dauerhafter mangel an irgendwas ist ungesund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeha
02.03.2016, 11:01

Danke, ich werde es mir demnächst mal anschauen und mich einlesen. In einer eigenen Wohnung wäre es vielleicht möglich, ihr Auslauf zu gewähren und dieses Barfing auszuprobieren. Momentan würden mich meine Eltern da wohl umbringen, haha.

0

Darf man gegenfragen, warum du dir dann unbedingt ein ausschließlich fleischfressendes Haustier zulegen willst, wenn es kein Fleisch fressen soll? Es gibt auch (Haus-)tiere, die völlig ohne einen Krümel Fleisch auskommen, warum nimmst du nicht so eins?

Kaninchen, Meerschweinchen, Hamster; wenn´s größer sein darf: Schaf oder Ziege... . Aber doch bitte keine Katze,  und schon gar nicht, wenn sie nicht raus darf. Katzen sind  KEINE Einzelgänger, wie bis vor einigen Jahren noch gepredigt wurde. Das ist eine absolute Fehleinschätzung von den Erforschungen früherer Zeiten, da man Katzen immer nur einzeln auf der Jagd gesehen hat. Das ist auch richtig, aber Katzen sind lediglich EinzelJÄGER, und gehen in Einzelhaltung zugrunde. Einzeln gehaltene Wohnungskatzen werden irgendwann verhaltensgestört. Da kannst du nachlesen (bitte kopieren und im neuen Tab einfügen):

- katzen-fieber.de/einzelhaltung-katzen.php

Katzen brauchen unbedingt dauerhaften Kontakt zu Artgenossen. Solltest du dich in reiner Wohnungshaltung zu Katzenhaltung entscheiden, müssen es mindestens 2 Tiere sein. Im Tierheim bekommt man auch keine Einzelkatze, außer, sie wurde durch die Falschhaltung des Vorbesitzers desozialisiert und hat verlernt, mit Artgenossen umzugehen... . 

Katzen müssen Fleisch fressen. Ihr Darm  kann pflanzliche Nahrung überhaupt nicht verwerten. Wer Katzen vegetarisch ernährt, gehört meiner Meinung nach bestraft, denn das Tierschutzgesetz schreibt artgerechte Haltung und Ernährung vor!

http://www.gesetze-im-internet.de/tierschg/BJNR012770972.html

Ob du nun hochwertiges Katzenfutter aus Dosen fütterst, welches ja auch i der Herkunft kontrolliert wird, oder ob du barfen willst (was einiges an Kenntnissen benötigt, denn man kann einer Katze nicht einfach rohes Fleisch vor die Nase setzen), bleibt dir überlassen.

Ich denke nur, da du dermaßen Probleme mit fleischhaltigem Katzenfutter zu haben scheinst, ist eine Katze (oder Hund) nichts für dich.

Und Selbstversorgung geht ja gar nicht. So viele Katzen, wie es bereits in den Städten mit wenigen Grünanlagen gibt, so viele Mäuse kann es ja gar nicht geben. Jede Katze bräuchte jeden Tag etwa 10 Mäuse. Wo sollen die denn alle her kommen? Das wären pro Jahr und Katze hochgerechnet 3650 Mäuse. Und nun hast du vielleicht in der gleichen Strasse oder im Wohnviertel nochmal 10 Katzen... . Überlege einfach mal selber. Das kann doch gar nicht sein.

Eine Katze braucht zwischen 250g und 400g Nassfutter am Tag (je nach Aktivität und Größe/Gewicht). Soviele Mäuse gibt es nirgends. Das hätte zur Folge, das diese Katze irgendwann Mangelerscheinungen bekäme, abmagern würde und sicher kein hohes Alter erreichen würde.

Geh noch mal in dich, vielleicht ist Kaninchenhaltung (oder andere Nager) doch eher was für dich (informiere dich auf diebrain.de).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeha
02.03.2016, 10:56

Also erstmal danke und dennoch, ganz ruhig bleiben! Nichts liegt mir ferner, als zusätzlich Tiere zu quälen. Ich will mich nur informieren, ob es eine akzeptable Methode für mich und das Tier gibt.

Vielleicht kommt es in meiner Frage so rüber, aber ich bin kein kleines Kind, welches aus Langeweile ein Haustier will, was nach in den ersten drei Monaten zur Unterhaltung dient und dann im Tierheim landet.

Ich kann mir nicht vorstellen, einen Hamster oder sonstiges zu 'halten', weil für mich das Tier ein gleichberechtigtes Lebewesen ist (ich sage nicht, dass Hamster weniger Rechte haben als Katzen) Der Hamster ist sehr viel abhängiger vom Menschen als die Katze. Und gegen Füttern hätte ich natürlich nichts, ich suche nur nach einer Möglichkeit, keine Fleischkonzerne zu unterstützen, in denen die Tiere unter schlechten Bedingungen leben und geschlachtet werden.

0

Hallo, ich denke du solltest dir keine Katze anschaffen. Besser ist es wenn du erst mal ein Paar Bücher darüber liest.

Die Idee das Katzen sich selbst Ernähren ist vollkommen absurd. Im Tierheim werden immer Katzen streichler gesucht, ich glaube das wäre was für dich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeha
24.02.2016, 23:41

Mein Vater kommt aus einer Gegend, wo Katzen als Nutztiere gehalten werden, um Mäuse zu fangen. Soweit ich weiss, ernähren sie sichdort auch Größtenteils selbst. Naja halt fast. Ich frage nur, ob es auch ohne Fleischhaltiges Futter geht.

Und natürlich würde ich mich vorher ausgiebig informieren. Das ist im Moment nicht naheliegend, daher bin ich da etwas unerfahren. 

0

1. Wenn es deine Eltern vermutlich eh nicht erlauben, ist es ja bis zu deinem Auszug wahrscheinlich eh hinfällig ;)

2. Ich persönlich finde es nicht in Ordnung, wenn man ein von Natur aus fleischfressendes Tier dazu zwingen möchte sich "vegetarisch" zu ernähren, zumal es sich ja dann noch nicht mal dagegen wehren könnte... Eine Katze ist nun mal kein Vegetarier... 

3. Eine Wohnung ist nicht immer ein Grund keine katze zu halten, wenn die Wohnung groß ist und du zb eine Rassekatze hältst, darf diese sowieso das Haus bzw die Wohnung nicht verlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Meeha
24.02.2016, 23:48

Für mich muss eine Katze freigang haben. Schon beim Anblick der Fische meiner Freundin werde ich depressiv :O ja, ich bin deiner Meinung. Deshalb frage ich ja. Gibt es irgendwo vielleicht Quellen, wo man Fleisch 'von glücklichen Tieren' her bekommt, um seine Katze zu ernähren oder gibt es Alternativen ohne Fleisch. und vorallem, ost das dann verträglich?

Da Katzen ursprünglich Wildtiere waren, müssten sie ja einen gewissen Grad an selbstständigkeit haben (oder vllt gewisse Arten mehr als andere) um zu erkennen, was essbar ist und was nicht. Entschuldige,wenn ich falsch liege

0

Zum Futter kann ich dir empfehlen, die vegetarischen Produkte zu nehmen, solltest die Katze dennoch mit Vitaminen versorgen. Die gibt es in unterschiedlichen Variationen: http://www.futterplatz.de/productlist.php/category_path/0_2_2819_2826/cat_name/Vitamine___mehr daher sollte es kein Problem sein, die katze gesund und vegetarisch zu ernähren. Das Problem dabei kann sein, dass sobald die Katze fleisch sieht oder riecht, sie dann doch mal japs bekommt und durchdrehen kann. Also sei auf alles gewappnet :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?